Diese Seite verwendet Cookies. Wenn Sie das nicht akzeptieren, müssen Sie Cookies in Ihrem Browser verbieten oder diese Seite verlassen.    OK  
 leselupe.de
Werbung
 Meine Leselupe

Mitglieder:   5624
Themen:   97221
Momentan online:
379 Gäste und 17 Mitglieder
Username:
Passwort:
Registrieren
Passwort vergessen?


Leselupe.de > Experimentelle Lyrik
An den Mensch
Eingestellt am 07. 11. 2006 16:00


Autor
Ein neues Thema veröffentlichen.     Antwort veröffentlichen.
Kilzer
Hobbydichter
Registriert: Oct 2006

Werke: 6
Kommentare: 3
Die besten Werke
 
Email senden
Hier klicken, um Kilzer eine Online-Nachricht zu senden  Online-Nachricht
Profil

verlassen von runen sind wir
alle
diener.
öde welt
wir leben
in
dir
und vergessen dich doch.
unentwegtheit
des
ewig=hellen AUGENblicks.

Bearbeiten/Löschen   ebook  Druckversion


Bernd
Foren-Redakteur
Routinierter Autor

Registriert: Aug 2000

Werke: 2327
Kommentare: 11491
Die besten Werke
 
Email senden
Hier klicken, um Bernd eine Online-Nachricht zu senden  Online-Nachricht
Profil

Runen, alte Schriftzeichen, die Geheimnisse bewahren, kaum noch deutbar sind.

Aber haben uns die Runen verlassen? Oder haben wir sie vergessen?

Das Vergessen klingt an, wenn man die Runen dann als Teil der Welt betrachtet.

Mal findet man welche, sie scheinen auf und bringen Ideen der Vergangenheit.

Heute werden meist andere Zeichen verwendet, das abgeleitete Wort "raunen" aber blieb erhalten, ebenso wie das Ritzen heute noch im englischen "write" zu finden ist.

Die Runen bargen Geheimnisse, wie der Wind, der zwischen den Blättern leise raunt, wie leises Flüstern.


__________________
Copy-Left, samisdada, Träger des Wikiläums-Verdienstordens in Rubin

Bearbeiten/Löschen    


Zurück zu:  Experimentelle Lyrik Ein neues Thema veröffentlichen.     Antwort veröffentlichen.
Werbung


Ausschreibung