Diese Seite verwendet Cookies. Wenn Sie das nicht akzeptieren, m├╝ssen Sie Cookies in Ihrem Browser verbieten oder diese Seite verlassen.    OK  
 leselupe.de
Werbung
 Meine Leselupe

Mitglieder:   5438
Themen:   92249
Momentan online:
433 Gäste und 13 Mitglieder
Username:
Passwort:
Registrieren
Passwort vergessen?


Leselupe.de > Ungereimtes
An der Reihe
Eingestellt am 04. 08. 2009 10:10


Autor
Ein neues Thema ver├Âffentlichen.     Antwort ver├Âffentlichen.
Franke
Routinierter Autor
Registriert: Mar 2009

Werke: 177
Kommentare: 1958
Die besten Werke
 
Email senden
Hier klicken, um Franke eine Online-Nachricht zu senden  Online-Nachricht
Profil



Kein Nelkenregen
wusch uns rein
die Schleifen blassen
in den Herbst

Seit diesen Tagen
nehm ich alles
schwer und blicke
├╝ber Schultern
wissend und markiert


__________________
Das Leben ist eine Krankheit der Materie (Thomas Mann)

Bearbeiten/Löschen   ebook  Druckversion


Perry
Manchmal gelesener Autor
Registriert: Aug 2004

Werke: 1029
Kommentare: 3096
Die besten Werke
 
Email senden
Hier klicken, um Perry eine Online-Nachricht zu senden  Online-Nachricht
Profil

Hallo Franke,
ich wei├č zwar nicht ob Nelkenregen rein w├Ąscht, aber ich denke, im ├╝bertragenen Sinn k├Ânnen wei├če Nelken am Grab irgendwie auch ein Zeichen f├╝r Vergebung sein.
Gut gef├Ąllt mir das "Schleifen blassen" denn es ist ein verk├╝rzt und damit besonders klingender Ausdruck.
Dass uns der Tod von nahestehenden Menschen ber├╝hrt und ver├Ąndert glaube ich auch, aber ob "markiert" dies gut trifft wei├č ich nicht so genau.
LG
Manfred

Bearbeiten/Löschen    


Karl Feldkamp
Routinierter Autor
Registriert: Aug 2006

Werke: 850
Kommentare: 4772
Die besten Werke
 
Email senden
Hier klicken, um Karl Feldkamp eine Online-Nachricht zu senden  Online-Nachricht
Profil

Hallo Manfred,
dein Beerdigungsgedicht trifft gut das Gef├╝hl, das die Realit├Ąt des Todes noch nicht wahrhaben kann.
So jedenfalls verstehe ich das "markiert". Als Wort gef├Ąllt es mir dennoch nicht so ganz.
Insgesamt ist der Text m.E. aber sehr gelungen.
Herzliche Gr├╝├če
Karl
__________________
Bei jedem Irrtum hat die Wahrheit eine neue Chance.

Bearbeiten/Löschen    


Franke
Routinierter Autor
Registriert: Mar 2009

Werke: 177
Kommentare: 1958
Die besten Werke
 
Email senden
Hier klicken, um Franke eine Online-Nachricht zu senden  Online-Nachricht
Profil

Hallo zusammen!

Erstmal danke f├╝r eure Kommentare.

Dieses "markiert" ist mir pers├Ânlich sehr wichtig, weil es genau das Gef├╝hl war, dass ich nach der Beerdigung des letzten Elternteiles hatte - dieses Wissen, dass man der N├Ąchste sein wird, der an der Reihe ist.

Liebe Gr├╝├če
Manfred
__________________
Das Leben ist eine Krankheit der Materie (Thomas Mann)

Bearbeiten/Löschen    


Heidrun D.
Guest
Registriert: Not Yet

Lieber Frank,

dann nimm doch "stigmatisiert", das trifft es besser und f├╝gt sich klanglich gut ein.

Im ├ťbrigen eines meiner Lieblingsw├Ârter, weil ich dabei an das Stigma von Intellektuellen denke ...

Gr├╝├čle
Heidrun

Bearbeiten/Löschen    


Franke
Routinierter Autor
Registriert: Mar 2009

Werke: 177
Kommentare: 1958
Die besten Werke
 
Email senden
Hier klicken, um Franke eine Online-Nachricht zu senden  Online-Nachricht
Profil

Hallo Heidrun!

Danke f├╝r deinen Kommentar, aber mir "stigmatisiert" kann ich mich nicht wirklich anfreunden.

Hallo Gernot!

Kein Problem, man muss nicht in jedem Gedicht einen Zusammenhang erkennen. Liegt in diesem Fall vielleicht daran, dass es sehr pers├Ânlich ist.

Hallo ak!

Dieses "reinwaschen" bedeutet, dass im Falle eines Todes fast immer irgendetwas ungesagt bzw. ungetan bleibt.

Liebe Gr├╝├če euch allen!

Manfred
__________________
Das Leben ist eine Krankheit der Materie (Thomas Mann)

Bearbeiten/Löschen    


9 ausgeblendete Kommentare sind nur f├╝r Mitglieder und nur mit eingeschaltetem Javascript erreichbar.
Zur├╝ck zu:  Ungereimtes Ein neues Thema ver├Âffentlichen.     Antwort ver├Âffentlichen.


Leselupe-Bücher



Amazon



Facebook


Werde Fan der Leselupe auf Facebook!