Diese Seite verwendet Cookies. Wenn Sie das nicht akzeptieren, m├╝ssen Sie Cookies in Ihrem Browser verbieten oder diese Seite verlassen.    OK  
 leselupe.de
Werbung
 Meine Leselupe

Mitglieder:   5439
Themen:   92266
Momentan online:
87 Gäste und 1 Mitglieder
Username:
Passwort:
Registrieren
Passwort vergessen?


Leselupe.de > Ungereimtes
An die Freiheit
Eingestellt am 23. 10. 2005 18:04


Autor
Ein neues Thema ver├Âffentlichen.     Antwort ver├Âffentlichen.
Mauricier
M├Âchtegern-Schreiber
Registriert: Oct 2005

Werke: 2
Kommentare: 3
Die besten Werke
 
Email senden
Hier klicken, um Mauricier eine Online-Nachricht zu senden  Online-Nachricht
Profil
Ode an die Freiheit

Losgel├Âst aus F├╝rstenbanne,
aus des Pastors Kirchenturm,
Abschiedsglocken im Gesange,
weisen in der Zukunft Sturm.

Auf nun, auf nun, zu dem Hafen,
neue Ufer, frische See,
vollgestopft die bunten Strassen,
├╝ber all'm die gute Fee.

Volle Segel vorw├Ąrts treibend,
Gischt in unerf├╝lltem Drang,
Zeusens Pforten himmelsteigend,
Pfad der G├Âtter hier entlang.

Vor uns, vor uns schon die Stehlen,
Olymps Hallen im Freudenmeer,
Freiheit, Freiheit nimmer fehlen,
Jubel ob des Sehers Ehr.

Hohe Ziele, hohe Feste,
Freudenfeuer helln die Nacht,
keinen Schutz durch falsche M├Ąchte,
Freiheit h├Ąlt die feur'ge Wacht.

F├Ąsser rollen, Flaschen spritzen,
sch├Ân ists endlich frei zu sein,
aus den St├╝hlen, aus den Sitzen,
schmetternd in das Horn hinein.

Nun den eignen Weg zu finden,
nie das hohe Ziel verfehlend,
Freiheiten der s├╝├čen S├╝nden,
ist was fortan uns beseelt.

Bearbeiten/Löschen   ebook  Druckversion


Mauricier
M├Âchtegern-Schreiber
Registriert: Oct 2005

Werke: 2
Kommentare: 3
Die besten Werke
 
Email senden
Hier klicken, um Mauricier eine Online-Nachricht zu senden  Online-Nachricht
Profil

Da ich ja nun (wie man wahrscheinlich unschwer merkt) relativ jung und unerfahren in dieser Materie bin, w├╝rde ich mich sehr ├╝ber ein paar Kommentare freuen!

Liebe Gr├╝├če,

Mauricier

Bearbeiten/Löschen    


Stoffel
gesperrt
One-Hit-Wonder-Autor

Registriert: Jun 2002

Werke: 468
Kommentare: 8220
Die besten Werke
 
Email senden
Profil

Hallo,

und Willkommen hier

Meine Fragen sind unten in fett drin.
Du reimst in A-B-A-B
aber nicht in der 2.+7.Strophe.
Wieso nicht?
Ok, das mit der "guten Fee", hm..das find ich bissl kitschig.
Ok,"Hallen", wenn nur "Halln" dann fehlt eine Silbe.
Kenn mich was reimen angeht auch nicht so gut aus.

Irgendwie gef├Ąllt mir das. Vermittelt, wenn ichs ├Âfter lese richtig da so der jungen Burschen Freiheit mit Wein-Weib und Gesang, oder auf zu neuen Ufern... *lach*

lG
Sanne

Losgel├Âst aus F├╝rstenbanne,
aus des Pastors Kirchenturm,
Abschiedsglocken mit Gesange,
weisen in der Zukunft Sturm.

Auf nun auf, zum Hafen hin,
neue Ufer, frisch die See,
inbunten Strassen mittendrin,
├╝ber all'm die gute Fee.

Volle Segel vorw├Ąrts treibend,
Gischt in unerf├╝lltem Drang,
Zeusens Pforten himmelsteigend,
Pfad der G├Âtter hier entlang.

Vor uns, vor uns schon die Stehlen,
Olymp's Halln im Freudenmeer,
Freiheit, Freiheit nimmer fehlen,
Jubel ob des Sehers Ehr.

Hohe Ziele, hohe Feste,
Freudenfeuer helln die Nacht,
keinen Schutz durch falsche M├Ąchte,
Freiheit h├Ąlt die feurig' Wacht.

F├Ąsser rollen, Flaschen spritzen,
sch├Ân ists endlich frei zu sein,
aus den St├╝hlen, aus den Sitzen,
schmettert's in das Horn hinein.

Nun den eignen Weg zu finden,
nie das hohe Ziel verfehlend,
Freiheiten der s├╝├čen S├╝nden
ist, was fortan uns beseelt.

Bearbeiten/Löschen    


Mauricier
M├Âchtegern-Schreiber
Registriert: Oct 2005

Werke: 2
Kommentare: 3
Die besten Werke
 
Email senden
Hier klicken, um Mauricier eine Online-Nachricht zu senden  Online-Nachricht
Profil

Hallo Stoffel,

erstmal ganz vielen Dank f├╝rs durchlesen

Zu deinen Fragen:

Die 2. und 7. Strophe kann man vielleicht noch entfernt als gereimt betrachten, aber ich gebe zu, dass das einigerma├čen geschummelt ist. Das sollte ich vielleicht noch mal ├╝berarbeiten

Das gleiche gilt f├╝r die gute Fee, das ist auch der Satz, der mir selbst noch am meisten aufst├Â├čt. Von wegen "Halln": Ich hatte es pers├Ânlich so empfunden, dass sich "Halln" gegen├╝ber "Hallen" metrisch gesehen nur gerinf├╝gig unterscheidet, daf├╝r aber die Betonung dann auf "Freuden.." liegt. Ansonsten betont man das "im", und das wollte ich eigentlich vermeiden

Losgel├Âst aus F├╝rstenbanne,

das Losgel├Âst gef├Ąllt mir

Abschiedsglocken mit Gesange,

hmmm.. ich hatte mir eigentlich eine Vielzahl an Kirchenglocken vorgestellt, die zusammen "ein Lied singen". Deshalb "im Gesange". Das Problem ist nat├╝rlich, dass es f├╝r mich pers├Ânlich "im" Gesange eigentlich sch├Âner und fl├╝ssiger klingt, andererseits ist es nat├╝rlich auch gut zu wissen, wie das die anderen empfinden. Es n├╝tzt ja nichts, wenn man es als einziger so empfindet.

weisen in der Zukunft Sturm.

Ja, das ist nat├╝rlich richtig.

Auf nun auf, zum Hafen hin,
neue Ufer, frisch die See,
inbunten Strassen mittendrin,

klingt das nicht leicht disharmonisch? Es f├╝gt sich vom Satzbau und daher vom Fluss f├╝r mein Empfinden nicht so wirklich ein... ich werde dar├╝ber schlafen

Freiheit h├Ąlt die feurig' Wacht.

Hier schlaf ich auch noch mal dr├╝ber.

schmettert's in das Horn hinein.

Ja, das gef├Ąllt mir.

Also, dir noch mal ganz vielen Dank. Vielleicht hast du ja noch einige Kommentare zu meinen Kommentaren

Wieland

PS: Die Grundstimmung, die du angesprochen hast, trifft ganz genau den Kern. Dann konnte ich ja wenigstens meine eigene Lebensphase (emotional) mal einigerma├čen in Worte kleiden

Bearbeiten/Löschen    


Stoffel
gesperrt
One-Hit-Wonder-Autor

Registriert: Jun 2002

Werke: 468
Kommentare: 8220
Die besten Werke
 
Email senden
Profil

Guten Morgen,

Du, ich kann nur das, was ich dabei denke als Vorschlag bringen, was aber nicht zwingend genommen werden muss. Vielleicht kommt noch wer, der gut reimt und bringt Dir besseres. *smile*

lG
sch├Ânen Tag
Sanne

Bearbeiten/Löschen    


Zur├╝ck zu:  Ungereimtes Ein neues Thema ver├Âffentlichen.     Antwort ver├Âffentlichen.


Leselupe-Bücher



Amazon



Facebook


Werde Fan der Leselupe auf Facebook!