Diese Seite verwendet Cookies. Wenn Sie das nicht akzeptieren, m├╝ssen Sie Cookies in Ihrem Browser verbieten oder diese Seite verlassen.    OK  
 leselupe.de
Werbung
 Meine Leselupe

Mitglieder:   5437
Themen:   92201
Momentan online:
281 Gäste und 5 Mitglieder
Username:
Passwort:
Registrieren
Passwort vergessen?


Leselupe.de > Gereimtes
An einem kalten Tag
Eingestellt am 05. 06. 2003 13:16


Autor
Ein neues Thema ver├Âffentlichen.     Antwort ver├Âffentlichen.
Vera-Lena
Routinierter Autor
Registriert: Oct 2002

Werke: 671
Kommentare: 10341
Die besten Werke
 
Email senden
Hier klicken, um Vera-Lena eine Online-Nachricht zu senden  Online-Nachricht
Profil

An einem kalten Tag

Von deinen H├Ąnden w├Ąrmend umschmiegt
diese Rose verschlossen noch liegt.
Durch dein behutsames leichtes Hauchen
wird aus Erstarrung sie neu auftauchen,
hebt dir entgegen den Bl├Ątterkranz.

Du sp├╝rst ihr Beben, sie ├Âffnet ganz
bis hin zum Staubblatt die Bl├╝tenkrone.
Dass du erkennst, was ihr inne wohne,
schickt ihren Duft dir, sonnengeboren,
der Blumen Sch├Ânste, dir auserkoren.







__________________
Der Mensch ist sich selbst das gr├Â├čte Geheimnis, ein unverzichtbarer Blutstropfen im Universum, ein Spiegel allen Seins.

Bearbeiten/Löschen   ebook  Druckversion


Klopfstock
Guest
Registriert: Not Yet

sch├Ân.....

Liebe Vera-Lena,
ja, jedes lebendige Wesen mu├č man mit Liebe und W├Ąrme behandeln - nur so kann es sich richtig entwickeln und aufbl├╝hen wie diese Rose, die Du in Deinem sch├Ânen Gedicht beschreibst. Bei K├Ąlte schlie├čen sich viele Bl├╝ten und bei Lieblosigkeit und mangelnder W├Ąrme geht ein lebendiges Wesen ein. Sein Inneres zeigt Dir der Mensch nur, wenn Du ihn liebevoll behandelst. Nur die Liebe kann innere Sch├Ânheit und den "Duft der Seele" wecken.
Ein sehr sch├Ânes Gedicht, liebe Vera-Lena!!!

Einen sch├Ânen und Dich w├Ąrmenden Tag
w├╝nsche ich Dir
und sende ganz liebe Gr├╝├če

Bearbeiten/Löschen    


lapismont
Foren-Redakteur
H├Ąufig gelesener Autor

Registriert: Jul 2001

Werke: 223
Kommentare: 7558
Die besten Werke
 
Email senden
Hier klicken, um lapismont eine Online-Nachricht zu senden  Online-Nachricht
Profil

Hallo Vera-Lena,

nix is mit kalten Tag
Hab gedacht, ich kann mich abk├╝hlen, bei Dir, und Du schreibst eine warme Huldigung an die Rose!
Mir fehlt zwar das ├ľffnen der Hand irgendwo - aber ich kanns mir ja auch denken.
hebt dir entgegen den Bl├Ątterkranz gef├Ąllt mir am Besten. Da wird das Du doch noch zum C├Ąsar.

cu
lap
__________________
Kunst passiert.

Bearbeiten/Löschen    


Vera-Lena
Routinierter Autor
Registriert: Oct 2002

Werke: 671
Kommentare: 10341
Die besten Werke
 
Email senden
Hier klicken, um Vera-Lena eine Online-Nachricht zu senden  Online-Nachricht
Profil
zerschmelzen

Liebe Irene,

bei Deinen Kommentaren kann man wirklich dahinschmelzen.
Wie Du immer meine Gedanken formulieren kannst! Es tut einfach gut.))) "Der Duft der Seele", das habe ich gar nicht geschrieben, das hast Du geschrieben.* Schmelz*

Danke f├╝r Deine lieben Worte!))
Deine Worte haben mir den heutigen Tag schon erw├Ąrmt.

Auch Dir noch einen Tag, so wie Du ihn brauchst.)
Ganz liebe Gr├╝├če Vera-Lena

__________________
Der Mensch ist sich selbst das gr├Â├čte Geheimnis, ein unverzichtbarer Blutstropfen im Universum, ein Spiegel allen Seins.

Bearbeiten/Löschen    


Vera-Lena
Routinierter Autor
Registriert: Oct 2002

Werke: 671
Kommentare: 10341
Die besten Werke
 
Email senden
Hier klicken, um Vera-Lena eine Online-Nachricht zu senden  Online-Nachricht
Profil
Temperaturen

Lieber lapismont,

f├╝r die Temperaturen kann ich ja nichts. Ich wolte auch keinen Film drehen, bei dem Du dann alles in Zeitlupe betrachten kannst. Nein, bei Lyrik ist es schon so, wie Du selbst es sagst, wenn die Dinge konzentriert dargestellt sind, mu├č man sich manches dazu denken. Wie sch├Ân, da├č Du "gesehen" hast, da├č es hier gleichwertig um zwei Wesen geht. Danke f├╝r Deinen ausf├╝hrlichen Kommentar!))

W├╝nsche Dir die ersehnte Abk├╝hlung, aber nicht zu gewittrig!
Ganz liebe Gr├╝├če Vera-Lena
__________________
Der Mensch ist sich selbst das gr├Â├čte Geheimnis, ein unverzichtbarer Blutstropfen im Universum, ein Spiegel allen Seins.

Bearbeiten/Löschen    


B.Wahr
???
Registriert: Dec 2001

Werke: 188
Kommentare: 1661
Die besten Werke
 
Email senden
Profil
Offenh├Ąndig

Guten Abend, liebe Vera-Lena,

ein ganz liebes Liebesgedicht! Da find ich absolut nix zu meckern. Ja, nicht mal nen Dorn oder kommentierischen Stachel.

Einzig b.denklich erscheint mir vielleicht die Frage, wie weit der Umschw├Ąrmte sein H├Ąnde aufmachen wird. Zu weit w├Ąr ja wohl auch nix!?!

Mit liebem, aber b.sinnlichem Gru├č
aus windstillem Schwatzwaldtal
B.Wahr

Bearbeiten/Löschen    


Zur├╝ck zu:  Gereimtes Ein neues Thema ver├Âffentlichen.     Antwort ver├Âffentlichen.


Leselupe-Bücher



Amazon



Facebook


Werde Fan der Leselupe auf Facebook!