Diese Seite verwendet Cookies. Wenn Sie das nicht akzeptieren, müssen Sie Cookies in Ihrem Browser verbieten oder diese Seite verlassen.    OK  
 leselupe.de
Werbung
 Meine Leselupe

Mitglieder:   5438
Themen:   92257
Momentan online:
191 Gäste und 5 Mitglieder
Username:
Passwort:
Registrieren
Passwort vergessen?


Leselupe.de > Gereimtes
Angst (gelöscht)
Eingestellt am 23. 12. 2002 21:53


Autor
Ein neues Thema veröffentlichen.     Antwort veröffentlichen.
lapismont
Foren-Redakteur
Häufig gelesener Autor

Registriert: Jul 2001

Werke: 215
Kommentare: 7574
Die besten Werke
 
Email senden
Hier klicken, um lapismont eine Online-Nachricht zu senden  Online-Nachricht
Profil

Der Text wurde vom Autor gelöscht.
Gemäß den Forenregeln bleiben die Kommentare jedoch erhalten.
__________________
Kunst passiert.

Bearbeiten/Löschen   ebook  Druckversion


vetiver
Guest
Registriert: Not Yet

schleierhaft

lieber lapismont,

irgendwie versuch ich, zu kapieren, was du eigentlich sagen willst. blöderweise liest es sich gut, was du geschrieben hast, deshalb bleib ich dran kleben. das unerwartete einfügen, das schreien in den spiegel, das in seifenblasen zerplatzende hirn und die klitzekleinen punkte der zeit, das find ich schon ansprechend. aber ich bekomme da einfach kein wirklich stimmiges bild hin. wenn ich frei assoziiere (was bleibt mir anderes übrig), dann seh ich da ein paar beim sex vor dem spiegel. aber was dann? was ist das "immer da präsente"? welche "ansichtssachen" werden verändert? das wort fällt eh völlig heraus aus dem text, so nüchtern und abstrakt. und am ende kenn ich mich gar nicht mehr aus. und da fühl ich mich dann etwas um die essenz des gedichtes betrogen. es muss ja nicht immer alles ganz klar sein, aber da ist es mir halt etwas arg "verschleiert". ach ja, und angst. wo bleibt die angst? ich spür keine angst in dem gedicht.

wird irgendjemand schlauer aus dem gedicht als ich? (ich nehm sozusagen den publikumsjoker.)

vetiver

Bearbeiten/Löschen    


lapismont
Foren-Redakteur
Häufig gelesener Autor

Registriert: Jul 2001

Werke: 215
Kommentare: 7574
Die besten Werke
 
Email senden
Hier klicken, um lapismont eine Online-Nachricht zu senden  Online-Nachricht
Profil

Hallo vetiver,

zunext: Frohe Weihnachten!

Freie Assoziationen sind prima.
Ich habe den Text mit einer bestimmten Intention geschrieben.
Hinterher erst viel mir auch die mögliche sexuelle Variante auf.
Letztendlich macht es den Text nur wahrer.
Es geht, um den Titel zu erklären, um die Angst, einer Versuchung nicht widerstehen zu können.
Es gibt Momente, da unendlich vertraute Menschen durch irgend eine Kleinigkeit in den sexuellen Focus geraten, obwohl man diesen Menschen so noch nie interessant fand.
Es muss nicht mal absichtlich sein.
Ist so ein Teufelchen entfacht, kommen diese unerklärlichen Zwänge.
Im Spiegel dreimal den Candyman (oder war's fünfmal?) rufen, oder beim Blick von der Brücke, springen zu wollen.
Unerwartet und völlig überraschend und nicht ohne Reiz.
Und doch zerstört es ALLES.
Das kann schon Angst machen.
Beim Blick in den Spiegel
erscheint oft mehr,
als ein Spiegelbild.

Dankeschön für Dein Interesse sagt
lap
__________________
Kunst passiert.

Bearbeiten/Löschen    


vetiver
Guest
Registriert: Not Yet

lieber lapismont,

vielen dank für deine antwort. jetzt ist eigentlich jede zeile klar. und dein gedicht klingt jetzt nicht nur schön, sondern hat auch einen ziemlich aufrührenden gedanken zum inhalt. ich überleg halt nur noch, wie man da etwas ändern könnte, damit auch der uneingeweihte den inhalt verstehen kann. vielleicht durch eine andere überschrift? oder einen zusätzlichen hinweis irgendwo? würdest du da was ändern wollen? dann würd ich mit nachdenken helfen. oder vielleicht das werte übrige publikum, dessen joker ja vorher nicht gestochen hat.

viele grüsse

vetiver

Bearbeiten/Löschen    


lapismont
Foren-Redakteur
Häufig gelesener Autor

Registriert: Jul 2001

Werke: 215
Kommentare: 7574
Die besten Werke
 
Email senden
Hier klicken, um lapismont eine Online-Nachricht zu senden  Online-Nachricht
Profil
Nur zu

Hallo vetiver,

nix ist vollkommen,
ich bin gerne bereit an dem Textchen zu feilen!
Schlage vor - ich reagiere!
Und Dankeschön schon mal!

sagt
lap
__________________
Kunst passiert.

Bearbeiten/Löschen    


Zurück zu:  Gereimtes Ein neues Thema veröffentlichen.     Antwort veröffentlichen.


Leselupe-Bücher



Amazon



Facebook


Werde Fan der Leselupe auf Facebook!