Diese Seite verwendet Cookies. Wenn Sie das nicht akzeptieren, m├╝ssen Sie Cookies in Ihrem Browser verbieten oder diese Seite verlassen.    OK  
 leselupe.de
Werbung
 Meine Leselupe

Mitglieder:   5438
Themen:   92257
Momentan online:
71 Gäste und 1 Mitglieder
Username:
Passwort:
Registrieren
Passwort vergessen?


Leselupe.de > Ungereimtes
Anneliese
Eingestellt am 05. 09. 2002 21:38


Autor
Ein neues Thema ver├Âffentlichen.     Antwort ver├Âffentlichen.
Ikarus
H├Ąufig gelesener Autor
Registriert: Mar 2002

Werke: 127
Kommentare: 168
Die besten Werke
 
Email senden
Profil

Anneliese

Zog einst Anneliese durch Wald, ├╝ber Flur,
Durchk├Ąmmte die Wiese, genoss die Natur.
Sie zupfte Bocksbarte und Veilchen in blau,
Die h├╝bsche Wegwarte und Wiesen-Pippau.
Sie brach Maiengl├Âckchen, Storchschn├Ąbel am Rand,
Es wehte ihr R├Âckchen ins Wildblumenland.
Und Zittergras pfl├╝ckte, damit es kredenzt,
Den Klatschmohn sich knickte, was ordentlich gl├Ąnzt.
Lustwandelnd ein B├╝rschlein, mit B├╝ndel und Hut,
Er naschte ein Kirschlein, das schmeckte ihm gut
Und sah sie beim Pfl├╝cken, kam um den Verstand
Und nahm mit Entz├╝cken, sie fest an die Hand.
Sie h├╝pfelten beide durchs Wildblumenfeld,
Umarmten voll Freude, ja, sich und die Welt.
Ein B├Ąnklein im Schatten beim alten Birnbaum,
Welch’ Scheue sie hatten und sinnlichen Traum.
Das B├╝rschlein verlangte j├Ąh Liebe und Treu,
Dem Lieschen es bangte, sie sei doch so neu!
Ein K├╝sschen in Ehren? ...so ganz ohne Grund,
Wirst du wohl entbehren und spitzte den Mund.
Rasch ging Anneliese err├Âtet hinfort,
Zur├╝ck auf die Wiese und brach im Akkord.

Rund hundert Versf├╝├če! - Die Kurzfassung ist:
Wenn Anne ihn lie├če, h├Ątt’ er sie gek├╝sst!



















Bearbeiten/Löschen   ebook  Druckversion


Zur├╝ck zu:  Ungereimtes Ein neues Thema ver├Âffentlichen.     Antwort ver├Âffentlichen.


Leselupe-Bücher



Amazon



Facebook


Werde Fan der Leselupe auf Facebook!