Diese Seite verwendet Cookies. Wenn Sie das nicht akzeptieren, müssen Sie Cookies in Ihrem Browser verbieten oder diese Seite verlassen.    OK  
 leselupe.de
Werbung
 Meine Leselupe

Mitglieder:   5438
Themen:   92248
Momentan online:
331 Gäste und 12 Mitglieder
Username:
Passwort:
Registrieren
Passwort vergessen?


Leselupe.de > Kurzprosa
Ansichtssachen
Eingestellt am 14. 06. 2002 12:53


Autor
Ein neues Thema veröffentlichen.     Antwort veröffentlichen.
Haget
Häufig gelesener Autor
Registriert: Dec 2001

Werke: 280
Kommentare: 1613
Die besten Werke
 
Email senden
Hier klicken, um Haget eine Online-Nachricht zu senden  Online-Nachricht
Profil

Ansichtssachen
Haget 6/90 # 17

Oh sieh diese Welt, sie dreht sich nach Plan!
Oder drunter und drüber? - Es kommt ganz darauf an:
Man kann was passiert und was schon geschehn,
als wunderbar schildern - als furchtbar ansehn!

So willst du, auf Reisen,
grad gern einmal speisen,
find‘st voll das Lokal
- ist’s dir eine Qual.
Doch jubelt der Wirt
- er steht selbst am Herd –
seht nur diese Massen
- sie füll‘n meine Kassen!

Obwohl es bei dir grade schneit oder gießt,
manch andrer genussvoll die Sonne genießt;
er aalt sich am Strand - und lässt sich dort bräunen,
derweil’s ihm zu heiß, will’s zu kalt dir erscheinen.

Wenn hier knapp im Mondlicht die Straßen zu sehn,
am Rande der Nacht, Zeit ins Bett längst zu gehn,
scheint weit im Osten die Mittagssonne,
wohl manchen zur Qual - andern zur Wonne.

So ist einer im Garten auf Blumen erpicht,
pflanzt Schneeglöckchen ein, weiß nur und schlicht,
doch reißt er heraus, fängt gleich damit an
- trotz kunstvoller Blüten - den Löwenzahn.

Ein andrer hasst Unkraut, mit Gift greift er’s an;
läuft gleich drauf zum Rathaus, beschwert sich sodann,
dass sein Wasser im Brunnen ihm gar nicht mehr schmeckt:
Er hat drin beim Prüfen Pestizide entdeckt.

Man streut gern den Vögeln zur Winterzeit
für viele Mark Futter - obwohl’s nicht geschneit.
Und im Sommer - voll Eifer - vertreibt man sie dann,
weil man ein paar Erbsen nicht missen kann.

Auf vielen Demos, mit Plakaten,
wollten jene, eh’ sie’s hatten,
ein 30-Schild in ihren Straßen,
die selbst mit 80 dort nun rasen!

So muss alles sein, auch wenn diese Welt,
den einen so herrlich, andern gar nicht gefällt.
Und frag nicht warum - wie’s kommt wird’s genommen.
Auch Schlecht haben wir ja als Schicksal bekommen.

So kann man es sehn! - Doch zeig kein Verzagen!
Wenn wir es verstehn, auch NEIN mal zu sagen,
statt hinzunehmen - selbst denken - agieren,
können viel wir verändern - die Welt mitregieren!

* * *

Wenn deine Ansicht ganz anders ist,
du Unterschiede hier noch vermisst,
merk‘ alles dir und zage nicht:
Mach‘ selbst daraus noch ein Gedicht!


__________________
Haget wünscht Dir Gutes!
Selbst dümmste Sprüche machen oft Sinn
- auch krumme Pfeile fallen irgendwo hin!

Bearbeiten/Löschen   ebook  Druckversion


Schakim

Wird mal Schriftsteller

Registriert: Jan 2002

Werke: 3
Kommentare: 2501
Die besten Werke
 
Email senden
Hier klicken, um Schakim eine Online-Nachricht zu senden  Online-Nachricht
Profil
Lach nicht! - Ich bin nur Antwort auf Dein Gedicht!

Moin! Moin, Haget!

Deine "Ansichten" sind so gut beschrieben
Da findet jeder Dichter seinen Frieden...
Erkennt sich selber an so manchen Stellen,
Dass sie ihn verfolgen wie Stromschnellen!

Schönes Wochenende wünscht Dir
Schakim

Bearbeiten/Löschen    


flammarion
Foren-Redakteur
Routinierter Autor

Registriert: Jan 2001

Werke: 278
Kommentare: 8208
Die besten Werke
 
Email senden
Hier klicken, um flammarion eine Online-Nachricht zu senden  Online-Nachricht
Profil
wie wahr,

wie wahr. ich singe in solchen fällen immer Macht nichts, es gibt schlimmeres, sehr viel schlimmeres, auf dieser welt - weil gegen dummheit nu mal kein kraut gewachsen ist. ganz lieb grüßt
__________________
Old Icke

Bearbeiten/Löschen    


Haget
Häufig gelesener Autor
Registriert: Dec 2001

Werke: 280
Kommentare: 1613
Die besten Werke
 
Email senden
Hier klicken, um Haget eine Online-Nachricht zu senden  Online-Nachricht
Profil

Danke
für Eure Besuche und lieben Grüße.

...und Vorsicht vor Uneinsichtigen:

Der Dumme weiß sich grenzenlos klug
- der Kluge find’t an sich Fehler genug!


__________________
Haget wünscht Dir Gutes!
Selbst dümmste Sprüche machen oft Sinn
- auch krumme Pfeile fallen irgendwo hin!

Bearbeiten/Löschen    


margot
???
Registriert: Mar 2002

Werke: 298
Kommentare: 3340
Die besten Werke
 
Email senden
Profil
haget

ansichtssache ist wohl alles, wenn man es an der
ansicht fehlen läßt. deine verse wirken auf mich
nicht wie stromschellen - eher wie eine mit
mindestgefälle gebaute abwasseranlage. viel zu
träge - natürlich gereicht sie deiner aussage -
aber deine aussage ist eben ziemlich nichtssagend.

margot
__________________
schlagt mich bitte nicht tot. ich bin kitzlig.

Bearbeiten/Löschen    


Haget
Häufig gelesener Autor
Registriert: Dec 2001

Werke: 280
Kommentare: 1613
Die besten Werke
 
Email senden
Hier klicken, um Haget eine Online-Nachricht zu senden  Online-Nachricht
Profil

MoinMoin Margot,
ich wollte Ansichtssachen darstellen, keine Stromschnellen.
Ansonsten ist im Gedicht einschließlich Antwort gesagt, was ich hier ausdrücken wollte.
Danke für Deinen Besuch.
__________________

Haget wünscht Dir Gutes!
Selbst dümmste Sprüche machen oft Sinn
- auch krumme Pfeile fallen irgendwo hin!

Bearbeiten/Löschen    


margot
???
Registriert: Mar 2002

Werke: 298
Kommentare: 3340
Die besten Werke
 
Email senden
Profil
yup

yep, das nehme ich dir ab.

margot
__________________
schlagt mich bitte nicht tot. ich bin kitzlig.

Bearbeiten/Löschen    


Zurück zu:  Kurzprosa Ein neues Thema veröffentlichen.     Antwort veröffentlichen.


Leselupe-Bücher



Amazon



Facebook


Werde Fan der Leselupe auf Facebook!