Diese Seite verwendet Cookies. Wenn Sie das nicht akzeptieren, m├╝ssen Sie Cookies in Ihrem Browser verbieten oder diese Seite verlassen.    OK  
 leselupe.de
Werbung
 Meine Leselupe

Mitglieder:   5438
Themen:   92210
Momentan online:
395 Gäste und 15 Mitglieder
Username:
Passwort:
Registrieren
Passwort vergessen?


Leselupe.de > Humor und Satire
Arbeiterphilosophie
Eingestellt am 07. 08. 2002 09:28


Autor
Ein neues Thema ver├Âffentlichen.     Antwort ver├Âffentlichen.
pleistoneun
One-Hit-Wonder-Autor
Registriert: Apr 2002

Werke: 173
Kommentare: 57
Die besten Werke
 
Email senden
Hier klicken, um pleistoneun eine Online-Nachricht zu senden  Online-Nachricht
Profil

Ihr Philosophen, ja, ihr philosophiert viel, ooh, viel. Ihr zerschneidet handlich auf verbale Art den lebendigen Menschen, die ewige Menschheit, kreuz und quer, gebt jedem dieser Hackst├╝cke einen besonderen Namen und gaukelt mit diesen Worten durch die Luft, bis dem Zuh├Ârer der Schwindel packt. Denn die Eitelkeit dieser Wortglauber ist euer bestes Gesch├Ąft. Oohh, eure Schwindeleiger├╝ste, eure Wortattacken sind erfunden nur zum Zwecke des Einsturzes dieser Wahrheitssysteme. Wie das Zuh├Âren wortgewandter Redner schwindlig und auch glauben macht, die Welt kreise nun um euch, so muss man schlie├člich zu Boden gesunken, taumelnd mit den H├Ąnden nach festem Boden suchend doch erfahren, dass alleinig der entr├╝ckte Menschengeist die Philosophie am Leben h├Ąlt.

Oohh, ihr Philosophen denkt viel ├╝ber die Welt nach, die sich mit ihrem faulenzerischen und schmarotzerischen Gutd├╝nken um die unterjochten V├Âlker dreht. Das Volk, gepeinigt durch die Willk├╝r der Welt, kriegt einen Schlag auf die Finger, zwischen die Z├Ąhne oder ins Genick, einen Tritt ins Ges├Ą├č, einen Sto├č vor die Stirn und schlie├člich, wenn es das alles noch nicht schwindlig machen kann, einen Schwerthieb durch den Hals. Oh ja, so endet jede Philosophie. Am Scheiterhaufen, als Festtagsbraten, um f├╝r irgendeinen besonders lieblichen Gott umschmort zu werden. Das System, es strauchelt angesichts der ........ "Komm! Josef, du hast gleich deinen Auftritt!". "Meinst du, Frau, die Grubenarbeiter werden meine Rede verstehen?". "Bestimmt, Josef, bestimmt!".

Bearbeiten/Löschen   ebook  Druckversion


Zur├╝ck zu:  Humor und Satire Ein neues Thema ver├Âffentlichen.     Antwort ver├Âffentlichen.


Leselupe-Bücher



Amazon



Facebook


Werde Fan der Leselupe auf Facebook!