Diese Seite verwendet Cookies. Wenn Sie das nicht akzeptieren, m├╝ssen Sie Cookies in Ihrem Browser verbieten oder diese Seite verlassen.    OK  
 leselupe.de
Werbung
 Meine Leselupe

Mitglieder:   5439
Themen:   92265
Momentan online:
269 Gäste und 5 Mitglieder
Username:
Passwort:
Registrieren
Passwort vergessen?


Leselupe.de > Gereimtes
Arbeitsmarkt
Eingestellt am 02. 06. 2006 00:22


Autor
Ein neues Thema ver├Âffentlichen.     Antwort ver├Âffentlichen.
Ecki
Autorenanw├Ąrter
Registriert: Nov 2005

Werke: 76
Kommentare: 253
Die besten Werke
 
Email senden
Hier klicken, um Ecki eine Online-Nachricht zu senden  Online-Nachricht
Profil

Arbeitsmarkt

Vier Beine hat ein Campingtisch.
Wei├č der Lars, der Jens, der Lutz,
Auch Tobias dann und wann,
Michailke spannt den R├╝cken stramm
Unterm Aluminiumtisch.
Michailke ist der Steuermann.
Alle heben jetzt ihr Tischbein an.
Marschiert wird nun vielgliederig
Zu einer Frau von M├Âderick.
Die Dame ist erfreut mitunter,
Die Arbeitslosenzahlen geh`n herunter.
Nur Lars und Jens und Lutz
Im Hohn.
Durch f├╝nf geht auch der Stundenlohn.

Bearbeiten/Löschen   ebook  Druckversion


Saurau
Guest
Registriert: Not Yet

hallo Ecki!

die aussage deines gedichts kommt wohl r├╝ber. aber du solltest es ├╝berarbeiten, finde ich. das gedicht hat zwar seine eigene sprache, irgendwie schr├Ąg und witzig, nur ist es sprachlich unpr├Ązise. das passt nicht so recht zum thema, wenn es provokannt witzig sein soll. ich wei├č nicht, ob ich mich klar genug ausdr├╝cke und ob es das ├╝berhaupt sein sollte.

"Nur Lars und Jens und Lutz
Im Hohn."

was? gehen sie herunter wie die arbeitslosenzahlen der voran gegangenen zeile? da fehlt die klare aussage f├╝r mich.

"Marschiert wird nun vielgliederig
Auf eine Frau von M├Âderick."

zu, wahrscheinlich. oder?

warum nicht "Zu einer Frau von M├Âderick"?
komisch, je l├Ąnger ich mir das gedicht anschaue, desto besser gef├Ąllt es mir. am schluss fehlt mir der tobias. und was ist mit michailke? der oder die l├Ąuft doch unterm tisch mit, vermute ich. vielleicht hab ich was falsch verstanden. wenn es aber so gemeint war, w├╝rde ich den schluss so gestalten:
"Sowie der Tr├Ąger Durchschnittslohn,
unterm Tisch gez├Ąhlt ein F├╝nftel Hohn."

liebe gr├╝├če
daniel

Bearbeiten/Löschen    


AZI
Wird mal Schriftsteller
Registriert: May 2006

Werke: 3
Kommentare: 18
Die besten Werke
 
Email senden
Hier klicken, um AZI eine Online-Nachricht zu senden  Online-Nachricht
Profil

Moin Moin

@saurau

quote:
"Nur Lars und Jens und Lutz
Im Hohn."

was? gehen sie herunter wie die arbeitslosenzahlen der voran gegangenen zeile? da fehlt die klare aussage f├╝r mich.

Ich glaub das ist so gemeint, das die Jungs zwar nicht arbeitslos sind, aber auch nicht sonderlich verdienen (ein Euro Job Manier) Sprich die Arbeitslosen Zahlen werden gesenkt indem unsinnige Arbeitsteilung durchgef├╝hrt von deren Lohn aber kaum jemand leben kann.

@Ecki
ich find die Situation gut erfasst
__________________
Mecheibi em Ra

Bearbeiten/Löschen    


Ecki
Autorenanw├Ąrter
Registriert: Nov 2005

Werke: 76
Kommentare: 253
Die besten Werke
 
Email senden
Hier klicken, um Ecki eine Online-Nachricht zu senden  Online-Nachricht
Profil

Gr├╝├č dich, Daniel

Vielen Dank f├╝r deine Kritik zum Gedicht " Arbeitsmarkt".
Ich habe das Wort "auf" in "zu" somit ge├Ąndert.
Dein zweiter Hinweis: Ich wei├č nicht recht ob ich Tobias
und Michailke noch einmal aktiv erw├Ąhnen mu├č, da sie doch in der Zeile << durch f├╝nf geht auch der Stundenlohn>> wiederkehren, wenn auch nur passiv. Zumal l├Ą├čt es die M├Âglichkeit offen, da├č sie sich mit der traurigen Wahrheit abgefunden haben. Vielleicht sind das auch meine eigensten
subjektiven Spekulationen, die keine objektiven Sichtweiten
zulassen. Wer wei├č?
Daniel,AZI, euch alles Gute,
Gru├č: Ecki

Bearbeiten/Löschen    


Zur├╝ck zu:  Gereimtes Ein neues Thema ver├Âffentlichen.     Antwort ver├Âffentlichen.


Leselupe-Bücher



Amazon



Facebook


Werde Fan der Leselupe auf Facebook!