Diese Seite verwendet Cookies. Wenn Sie das nicht akzeptieren, m├╝ssen Sie Cookies in Ihrem Browser verbieten oder diese Seite verlassen.    OK  
 leselupe.de
Werbung
 Meine Leselupe

Mitglieder:   5439
Themen:   92268
Momentan online:
365 Gäste und 13 Mitglieder
Username:
Passwort:
Registrieren
Passwort vergessen?


Leselupe.de > Ungereimtes
Armer Schlucker?
Eingestellt am 04. 03. 2004 19:33


Autor
Ein neues Thema ver├Âffentlichen.     Antwort ver├Âffentlichen.
Elmar Feische
One-Hit-Wonder-Autor
Registriert: Sep 2001

Werke: 111
Kommentare: 46
Die besten Werke
 
Email senden
Profil

Armer Schlucker?

Die H├Ąnde tief vergraben
in einem Mantel aus eisigem Schweigen
mit weitgreifenden Schritten unterwegs
auf dem Weg der Erniedrigung
zielstrebig und eifrig
die Augen voll fiebriger Erwartung
├Ąngstlich suchend nach Steinen auf dem Weg
zu der Quelle des Vergessens
Hoffnung auf Labsal, auf Ruhe, auf Frieden
kurz aufblitzend Erinnerungsfetzen an Tage des Gl├╝cks
dann die Angst, alleine zu sein
die fehlende Hand, die w├Ąrmen k├Ânnte,
das gro├če Loch, einladend und absto├čend zugleich.

Ja fr├╝her
Vorbild f├╝r viele, die ihren Weg suchten
Patentrezepte en masse
Das Geld floss aus einer sicheren Quelle
gern genommen ohne viel Fragen
Ausbruch aus der Provinz war m├Âglich
Verwirklichung von Visionen keine Utopie
An der Schulter war Platz zum Ausweinen
Wei├čes Satintuch inklusive
Die beste Adresse f├╝r komfortables Verst├Ąndnis
Helfer in allen Notlagen
Immer ein gutes Wort parat
Der gute Mensch von nebenan

Aber heute
Alte Freunde sind gutsituiert
Brauchen keine Hilfe mehr
Geben allerdings auch keine
Anfangs noch leutselig so etwas wie Trostworte
Dann Reduzierung auf Blickkontakt
M├Âglichst von der anderen Stra├čenseite
Irgendwie peinlich das Ganze
H├Ątte doch nicht sein m├╝ssen
War doch fr├╝her so ein toller Hecht
Aber jetzt
Wie soll man helfen
Ob das gut geht

Hol euch der Teufel
Mir geht es gut
Mir ist es nie besser gegangen
Eure Kleinkr├Ąmerprobleme
Interessieren mich wirklich wie ein Furz
Ich habe andere Ambitionen
In der Regel globalen Ausmasses
Ich werde euch eure farblose Welt neu anmalen
Die Farben mische ich an mit meinen Tr├Ąnen
Vergossen f├╝r euch
die ihr nicht teilnehmen k├Ânnt
An der Beerdigung meines irdischen Dursts.










Bearbeiten/Löschen   ebook  Druckversion


vanHoughten
Guest
Registriert: Not Yet

Jou Elmar,
das haste gut gemacht

Bearbeiten/Löschen    


piro
Autorenanw├Ąrter
Registriert: Aug 2002

Werke: 27
Kommentare: 29
Die besten Werke
 
Email senden
Profil

Hallo,
sehr viel Verbitterung steckt in deinem Text. Aber nichtsdestotrotz finde ich ihn gut. Die Botschaft ist klar und ersichtlich f├╝r jeden, der den Text liest. Verzweiflung, Sehnsucht, Hoffnung ÔÇŽ sind sehr gewaltige Themen, die man schwer zum Papier bringen kann, wenn man sie selbst nicht nachf├╝hlen oder erleben konnte (und dennoch ist es oft nicht leicht, die anderen von diesen gro├čen Gef├╝hlen zu ├╝berzeugen).

Gru├č
Piro

Bearbeiten/Löschen    


Zur├╝ck zu:  Ungereimtes Ein neues Thema ver├Âffentlichen.     Antwort ver├Âffentlichen.


Leselupe-Bücher



Amazon



Facebook


Werde Fan der Leselupe auf Facebook!