Diese Seite verwendet Cookies. Wenn Sie das nicht akzeptieren, mĂĽssen Sie Cookies in Ihrem Browser verbieten oder diese Seite verlassen.    OK  
 leselupe.de
Werbung
 Meine Leselupe

Mitglieder:   5685
Themen:   98457
Momentan online:
690 Gäste und 16 Mitglieder
Username:
Passwort:
Registrieren
Passwort vergessen?


Leselupe.de > Gereimtes
Aron Manfeld: Encuentro azul
Eingestellt am 06. 09. 2019 21:43


Autor
Ein neues Thema veröffentlichen.     Antwort veröffentlichen.
AbrakadabrA
Autorenanwärter
Registriert: Dec 2014

Werke: 118
Kommentare: 427
Die besten Werke
 
Email senden
Hier klicken, um AbrakadabrA eine Online-Nachricht zu senden  Online-Nachricht
Profil

Du träumst vom blauen Prinzen
Der kommt und Dich berĂĽhrt
Das graue öde Leben
Aus dem er Dich entfĂĽhrt


Bist Tochter Mutter Omchen
Verehrte Ehefrau
Hast Kinder Mann und Pflichten
Wann wird der Himmel blau


In allen schönen Märchen
Da kommt das Königskind
Als Retter Deiner Seele
Entschwebt mit Dir im Wind


Du hörst den Gatten schnarchen
Vertrauter Sägeton
Seit hunderttausend Jahren
Gelangweilt monoton


Da flattern die Gardinen
Das Fenster öffnet sich
Und eine Prinzenkrone
Erstrahlt allein fĂĽr Dich


Der Prinz trägt Schnallenschuhe
Gelocktes blondes Haar
Die Beine sind in StrĂĽmpfen
Es ist so wunderbar


Ganz langsam kommt er näher
Und legt sich still ins Bett
Dein Herz zerspringt in StĂĽcke
Er streichelt Dich kokett


An Deinen harten Knospen
Die lustvoll aufwärts stehn
Das geht doch viel zu schnelle
Mein Prinz Ihr mĂĽsst nun gehn


Doch Prinzels Hand rutscht weiter
Hinab zum Pförtelein
Von wegen edler Ritter
Versautes Ferkelein


Du willst ihn von Dir drĂĽcken
Doch schwer wiegt seine Brust
Empörung weicht Erregung
Es peitscht Dich wilde Lust


Die blonden langen Locken
Umschmiegen sanft Dein Haupt
Er dringt in Deine Lippen
Die Treue ist geraubt


Es kratzt an Deinem Munde
Ein schnurrig Bärtelein
Du kennst das tiefe Stöhnen
Der Prinz kann das nicht sein


Du schwebst auf Feuerwolken
Nach Jahren endlich mal
Geliebt vom eignen Manne
Von Deinem Prinzgemahl
__________________
Die Vergeblichkeit des Lebens mit Lebendigkeit beschämen. Aron Manfeld.

Bearbeiten/Löschen   ebook  Druckversion


1 ausgeblendete Kommentare sind nur fĂĽr Mitglieder und nur mit eingeschaltetem Javascript erreichbar.
ZurĂĽck zu:  Gereimtes Ein neues Thema veröffentlichen.     Antwort veröffentlichen.
Werbung