Diese Seite verwendet Cookies. Wenn Sie das nicht akzeptieren, müssen Sie Cookies in Ihrem Browser verbieten oder diese Seite verlassen.    OK  
 leselupe.de
Werbung
 Meine Leselupe

Mitglieder:   5438
Themen:   92245
Momentan online:
299 Gäste und 10 Mitglieder
Username:
Passwort:
Registrieren
Passwort vergessen?


Leselupe.de > Ungereimtes
Aschenbrödel
Eingestellt am 16. 04. 2002 22:42


Autor
Ein neues Thema veröffentlichen.     Antwort veröffentlichen.
anemone
Schriftsteller-Lehrling
Registriert: Sep 2001

Werke: 587
Kommentare: 977
Die besten Werke
 
Email senden
Profil

„Zur Strafe bleibst du heut zu Haus,
sortierst die Erbsen mir!“
sagte Stiefmutter und ging
mit den Töchtern vor die Tür.

„Strafe muss sein,“ der Prinz sah’s ein
doch ließ er sie nicht lang allein
mit goldnen Schuhen kam er an
damit das Mädchen tanzen kann

Die Tauben halfen ihr geschwind
Die Erbsen zu sortieren
Bei soviel Hilfe konnt der Prinz
Die Schöne dann entführen.

Mit Hilfe ist das Leben leicht
und besser zu ertragen,
auch wenn man nicht so schnell erreicht,
was andere längstens haben.

Wenn gerne dir geholfen wird
Dann ist da so viel Liebe
Die mehr wiegt, als die größte Strafe
Und viel mehr noch als Hiebe.

Denn gut zu sein, das zählt im Leben
Nur darauf kommt es an
Auf alle andren Taten man
Gerne verzichten kann.

Bearbeiten/Löschen   ebook  Druckversion


Zurück zu:  Ungereimtes Ein neues Thema veröffentlichen.     Antwort veröffentlichen.


Leselupe-Bücher



Amazon



Facebook


Werde Fan der Leselupe auf Facebook!