Diese Seite verwendet Cookies. Wenn Sie das nicht akzeptieren, müssen Sie Cookies in Ihrem Browser verbieten oder diese Seite verlassen.    OK  
 leselupe.de
Werbung
 Meine Leselupe

Mitglieder:   5439
Themen:   92261
Momentan online:
418 Gäste und 19 Mitglieder
Username:
Passwort:
Registrieren
Passwort vergessen?


Leselupe.de > Gereimtes
Atmosphärisches aus Peking
Eingestellt am 08. 08. 2008 15:25


Autor
Ein neues Thema veröffentlichen.     Antwort veröffentlichen.
Hieronymus
Häufig gelesener Autor
Registriert: Nov 2002

Werke: 40
Kommentare: 107
Die besten Werke
 
Email senden
Hier klicken, um Hieronymus eine Online-Nachricht zu senden  Online-Nachricht
Profil

In Peking nach Medaillenglanz zu jagen
sind Hochtrainierte ab sofort gezwungen.
Da dringt viel Gift in edle Sportlerlungen,
doch ließ der Smog sich leider nicht vertagen.

Nicht nur vom Wettkampf wäre zu berichten;
die Obrigkeit wird damit spielend fertig.
Auf Pressefreiheit lässt sich leicht verzichten,
ist die Kontrolle erst allgegenwärtig.

Hätt‘ man das nicht im Voraus wissen können?
Man wollte den Chinesen etwas gönnen!
Wohin auch immer das Geschehen driftet,
die Atmosphäre ist und bleibt vergiftet.


Version vom 08. 08. 2008 15:25

Bearbeiten/Löschen   ebook  Druckversion


Peter Waldnacht
Guest
Registriert: Not Yet

Ja, das "gönnen" stört mich neben der Klischeehaftigkeit auch.
Das wird ja jetzt alles überall so verbreitet. Stimmt. Und stimmt auch wieder nicht so.
Gönnen, hum, wenn das mal kein Chinese liest.

Eher früher als später werden es die Chinesen sein, die irgendjemandem etwas gönnen.
Das sind 1,4 Milliarden Menschen. Das sind nur 1,4 Milliarden Menschen.
Weil sie sich extrem am Riemen reißen.
Sie tun uns (der Welt) damit einen Gefallen.
Das hat anscheinend bisher aber noch keiner wirklich realisiert, zumindest wird über die extreme Disziplin, die da am Werke ist, lieber geschwiegen.

Peking ist tatsächlich unaushaltbar im August, da kann kein Mensch frei atmen.
Darüber, dass zur Smogvermeidung der gesamte Haupt-Verkehr verboten wird (und verboten werden kann), wird auch eher geschwiegen. Und auch, warum da so viel smog ist, wird nur indirekt erwähnt.
Nur wenn man seine Maus umdreht, beginnt man es zu ahnen.

Bearbeiten/Löschen    


JoteS
Foren-Redakteur - tippende Inquisition
Manchmal gelesener Autor

Registriert: Oct 2003

Werke: 409
Kommentare: 3959
Die besten Werke
 
Email senden
Hier klicken, um JoteS eine Online-Nachricht zu senden  Online-Nachricht
Profil

Hallo PW

Stimmt: Wenn ich meine Maus umdrehe, so steht da: IN CHINA IST DER WURM DRIN (Made in China)

J.
__________________
Oh lodernd Feuer! (Ustinov als Nero)

Bearbeiten/Löschen    


mitis

Autorenanwärter

Registriert: May 2008

Werke: 30
Kommentare: 815
Die besten Werke
 
Email senden
Hier klicken, um mitis eine Online-Nachricht zu senden  Online-Nachricht
Profil

die erste strophe finde ich noch ganz gut, weil ich es auch ziemlich krank finde, dass abgerichtete sport-roboter irgendwohin geschickt werden, um dort unter - egal welchen bedingungen - höchstleistungen zu erbringen.
dass das gedicht dann von den sportlern zur pressefreiheit oder nicht kippt, ist mir für die drei strophen zu viel. es sieht ja so aus, als gäbe es bei uns die riesen-pressefreiheit.
dass man den chinesen etwas gönnen wollte, sehe ich auch nicht unbedingt so, denn rund um den sport machen ein paar konzerne riesen-geschäfte.
fazit: das thema des gedichtes widerspiegelt m.E. unhinterfragt in gereimter form die alltägliche berichterstattung. einen neuen gedanken sehe ich nicht unbedingt darin.
lg mitis

Bearbeiten/Löschen    


JoteS
Foren-Redakteur - tippende Inquisition
Manchmal gelesener Autor

Registriert: Oct 2003

Werke: 409
Kommentare: 3959
Die besten Werke
 
Email senden
Hier klicken, um JoteS eine Online-Nachricht zu senden  Online-Nachricht
Profil

Hallo Hieronimus

Es ist und bleibt ein gutes Gedicht. Natürlich kann man in dieser Kürze nicht differenziert über ein komplexes Thema schreibem. Muss man auch gar nicht.

Wenn man das müsste, könnte über viele Themen nur in epischer Breite geschrieben werden. Einen kleinen Ausschnitt hast Du sauber auf den Punkt gebracht - das genügt.

LG

Jürgen
__________________
Oh lodernd Feuer! (Ustinov als Nero)

Bearbeiten/Löschen    


10 ausgeblendete Kommentare sind nur für Mitglieder und nur mit eingeschaltetem Javascript erreichbar.
Zurück zu:  Gereimtes Ein neues Thema veröffentlichen.     Antwort veröffentlichen.


Leselupe-Bücher



Amazon



Facebook


Werde Fan der Leselupe auf Facebook!