Diese Seite verwendet Cookies. Wenn Sie das nicht akzeptieren, mĂŒssen Sie Cookies in Ihrem Browser verbieten oder diese Seite verlassen.    OK  
 leselupe.de
Werbung
 Meine Leselupe

Mitglieder:   5437
Themen:   92195
Momentan online:
309 Gäste und 11 Mitglieder
Username:
Passwort:
Registrieren
Passwort vergessen?


Leselupe.de > Gereimtes
Audio
Eingestellt am 27. 04. 2010 23:16


Autor
Ein neues Thema veröffentlichen.     Antwort veröffentlichen.
Rhea_Gift
HĂ€ufig gelesener Autor
Registriert: Apr 2003

Werke: 325
Kommentare: 3573
Die besten Werke
 
Email senden
Hier klicken, um Rhea_Gift eine Online-Nachricht zu senden  Online-Nachricht
Profil

Audio

Bin nur noch ein kleines Ohr,
dein Atem kommt mir seltsam vor,
so komisch, so beschleunigt,
so endend abgeknickt
mit einem tiefen Laut -
Ich fĂŒhle nicht die Haut
bis deine Sohlen schlappen
hinaus, die TĂŒren klappen,
die Stille leise rauscht,
ich Ohr jedoch noch lauscht
aufs Quietschen dann vom Bett -
Du findest nicht adrett
die Frau da neben dir...
Dein Schnarchen dringt bis hier
hinein, ich Ohr entspannt,
die Haut ins Bad gerannt,
kein Blick ins Spiegelglas,
das Kind da weiß lĂ€ngst was
Ich Auge dann wohl sÀhe,
Ich Ohr darum bestehe
auf Ruhe, schrei doch nicht,
lösch einfach nur das Licht.

______________

so bleibts jetzt - vielen Dank fĂŒr Rat und Tat an alle Beteiligten!!

__________________
...Seele, bist du nun erwacht?...Und sie zittert, und sie lacht allen Himmelssternen zu... (Hesse)

Version vom 27. 04. 2010 23:16
Version vom 28. 04. 2010 23:02
Version vom 29. 04. 2010 00:11
Version vom 01. 05. 2010 20:30
Version vom 02. 05. 2010 00:43
Version vom 02. 05. 2010 01:26
Version vom 02. 05. 2010 20:48

Bearbeiten/Löschen   ebook  Druckversion


presque_rien
???
Registriert: Feb 2003

Werke: 200
Kommentare: 1762
Die besten Werke
 
Email senden
Hier klicken, um presque_rien eine Online-Nachricht zu senden  Online-Nachricht
Profil

Hi Rhea,

ich habe dein Gedicht jetzt mehrmals gelesen, und finde es auch irgendwie faszinierend (insbesondere "ich Auge", "ich Ohr") - aber einen richtigen Zugang habe ich noch nicht gefunden. Ich habe nur ein Bild im Kopf, wie das Lyri ein Bad nimmt und gleichzeitig seine Nachbarn durch die duennen Waende hoert, und ueber deren Beziehung (Sex? Gewalt?) nachdenkt - dann aber doch nur seine Ruhe haben will... wahrscheinlich liege ich total daneben . Aber ich wollt's mal probieren.

Lg presque

Bearbeiten/Löschen    


Heidrun D.
Guest
Registriert: Not Yet

Das wÀre denkbar.

Ich lese eher etwas von LyrI`s eigener Partnerschaft mit einer Schnarchnase (weit verbreitete Spezies!) und einer sich ersatzweise sÀubernden Protagonistin.

Vielleicht ist der Langweiler sogar wÀhrend des Liebesakts entschlummert (Mangel an Interesse = nicht "adrett genug")? Oder er schickte die Schöne vor dem Eigentlichen ins Bad, um dann sofort einzupennen ...

MĂ€nna jibt it!

Wie auch immer. Mir gefÀllt das Gedicht. Typisch rhea`sche SchrÀge!

Ein GrĂŒĂŸle an die Autorin
Heidrun

Bearbeiten/Löschen    


Rhea_Gift
HĂ€ufig gelesener Autor
Registriert: Apr 2003

Werke: 325
Kommentare: 3573
Die besten Werke
 
Email senden
Hier klicken, um Rhea_Gift eine Online-Nachricht zu senden  Online-Nachricht
Profil

Ihr liegt alle daneben - ich dachte kleines Ohr, komisch beschleunigter Atem endend in abgeknicktem tiefen Laut - fĂŒhlt nicht die Haut... er ins Bad und erst dann zur Frau ins Bett, kleines Ohr wartet bis er schlĂ€ft - Kind kann dann endlich nach ihm ins Bad - dachte, es gibt genug Hinweise... wohl zu verschlĂŒsselt... das Kind fĂŒhlt nicht die Haut, wird nur noch zum Ohr, aufs Ende horchend und wartend, darauf, dass er endlich im Bad und dann in seinem Bett verschwindet - dann endlich kann das Kind ins Bad... und warum schaut es wohl nicht in den Spiegel?

OK, ich denke drĂŒber nach, wie ich es deutlich machen kann, ohne zuuu deutlich zu werden...

LG, Rhea
__________________
...Seele, bist du nun erwacht?...Und sie zittert, und sie lacht allen Himmelssternen zu... (Hesse)

Bearbeiten/Löschen    


presque_rien
???
Registriert: Feb 2003

Werke: 200
Kommentare: 1762
Die besten Werke
 
Email senden
Hier klicken, um presque_rien eine Online-Nachricht zu senden  Online-Nachricht
Profil

Hey, aber mit Sex & Gewalt lag ich doch schon mal nicht schlecht! Nach deiner ErklĂ€rung gefĂ€llt mir die erste Fassung jetzt auch sehr gut - aber es sollte natĂŒrlich ohne ErklĂ€rung funktionieren - allerdings gefĂ€llt mir die neue Variante nicht so... hmmm... ich sag Bescheid, wenn mir was einfĂ€llt...

Lg presque

Bearbeiten/Löschen    


Rhea_Gift
HĂ€ufig gelesener Autor
Registriert: Apr 2003

Werke: 325
Kommentare: 3573
Die besten Werke
 
Email senden
Hier klicken, um Rhea_Gift eine Online-Nachricht zu senden  Online-Nachricht
Profil

Neuer Versuch - erster Änderungsversuch gefiel mir auch nicht recht... so glaub ich besser...?

LG, Rhea
__________________
...Seele, bist du nun erwacht?...Und sie zittert, und sie lacht allen Himmelssternen zu... (Hesse)

Bearbeiten/Löschen    


1 ausgeblendete Kommentare sind nur fĂŒr Mitglieder und nur mit eingeschaltetem Javascript erreichbar.
ZurĂŒck zu:  Gereimtes Ein neues Thema veröffentlichen.     Antwort veröffentlichen.


Leselupe-Bücher



Amazon



Facebook


Werde Fan der Leselupe auf Facebook!