Diese Seite verwendet Cookies. Wenn Sie das nicht akzeptieren, m├╝ssen Sie Cookies in Ihrem Browser verbieten oder diese Seite verlassen.    OK  
 leselupe.de
Werbung
 Meine Leselupe

Mitglieder:   5437
Themen:   92203
Momentan online:
255 Gäste und 19 Mitglieder
Username:
Passwort:
Registrieren
Passwort vergessen?


Leselupe.de > Ungereimtes
Auf Reisen
Eingestellt am 11. 06. 2007 23:07


Autor
Ein neues Thema ver├Âffentlichen.     Antwort ver├Âffentlichen.
Bernd Patczowsky
One-Hit-Wonder-Autor
Registriert: May 2005

Werke: 69
Kommentare: 96
Die besten Werke
 
Email senden
Hier klicken, um Bernd Patczowsky eine Online-Nachricht zu senden  Online-Nachricht
Profil

Reis aus

Bahnhof.
Menschen in Massen
├╝ber Reizen geflutet
l├Ąuft die Seele
aus dem Ruder.
Kein Halt f├╝r meine Augen.
Wo bist du?

Version vom 11. 06. 2007 23:07

Bearbeiten/Löschen   ebook  Druckversion


Beba
Guest
Registriert: Not Yet

Hallo Bernd,

mit diesem Text habe ich ein Problem. Oder sogar zwei. ;-)

Schon beim ersten Lesen stolpere ich ├╝ber

quote:
├╝ber Reizen geflutet

Kann ich ├╝berhaupt nicht zuordnen? Sogar die geliebte Grammatik hilft mir hier nicht weiter?

Na ja, und nach einer solchen Stolperfalle wird es schwer f├╝r mich, die Konzentration auf den Text zu behalten. Also lese ich ihn mehrfach. Und mir f├Ąllt nur ein:

Bahnhof, viele Leute, Stress!

Aber was willst du individuell sagen?
quote:
Wo bist du?
reicht nicht aus, dem Ganzen einen Sinn zu geben.

Verstehe mich nicht falsch: die Atmosph├Ąre Bahnhof und seine Problematik Hektik und Anonymit├Ąt bringt der Text IMHO sehr gut r├╝ber. Um aber wirklich zu wirken, fehlt Leben, Pers├Ânliches etc.

Bei mir w├Ąre dieser Text ein Entwurf, den ich f├╝r sp├Ąter zur Bearbeitung vormerke.

Ciao,
Beba

Bearbeiten/Löschen    


Bernd Patczowsky
One-Hit-Wonder-Autor
Registriert: May 2005

Werke: 69
Kommentare: 96
Die besten Werke
 
Email senden
Hier klicken, um Bernd Patczowsky eine Online-Nachricht zu senden  Online-Nachricht
Profil

Danke Beba f├╝r Deinen Kommentar,
ich habe hier mit Ausdr├╝cken gespielt, die ich verdreht wieder gebe, so wie wir sie aus unserem Alltag nicht w├Ârtlich kennen, aber ich denke, dass sie so gemeint sind:
Menschen in Massen.............Menschenmassen
├╝ber Reizen geflutet..........reiz├╝berflutet (geht mir am Bahnhof immer so)
l├Ąuft die Seele aus dem Ruder...........bin in meinen Gef├╝hlen v├Âllig verwirrt, denn ich suche meine Liebste und sehe sie nicht: wo bist du?
So ist es gemeint.
Liebe Gr├╝├če
Bernd

Bearbeiten/Löschen    


Zur├╝ck zu:  Ungereimtes Ein neues Thema ver├Âffentlichen.     Antwort ver├Âffentlichen.


Leselupe-Bücher



Amazon



Facebook


Werde Fan der Leselupe auf Facebook!