Diese Seite verwendet Cookies. Wenn Sie das nicht akzeptieren, müssen Sie Cookies in Ihrem Browser verbieten oder diese Seite verlassen.    OK  
 leselupe.de
Werbung
 Meine Leselupe

Mitglieder:   5439
Themen:   92261
Momentan online:
408 Gäste und 17 Mitglieder
Username:
Passwort:
Registrieren
Passwort vergessen?


Leselupe.de > Gereimtes
Auf den Leim gegangen
Eingestellt am 09. 12. 2003 12:58


Autor
Ein neues Thema veröffentlichen.     Antwort veröffentlichen.
Herr Müller
Häufig gelesener Autor
Registriert: Mar 2003

Werke: 168
Kommentare: 1409
Die besten Werke
 
Email senden
Hier klicken, um Herr Müller eine Online-Nachricht zu senden  Online-Nachricht
Profil


Auf den Leim gegangen

Wo renoviert wird, lass dich nieder,
wo tapeziert wird, dort nie wieder.
Das Leben ist heut ohne Kleben,
ein wirklich angenehm´ res Leben.

Wir zogen damals uns´ re Bahnen,
das böse End konnt keiner ahnen,
sie lösten sich nach all den Stunden,
die Frau und ich umsonst geschunden.

Ich sprang in voller Zornesröte,
ganz wütend an die Flurtapete
und hab mich dann in ihr verfangen,
ich war ihr auf den Leim gegangen.

Der Kopf verdeckt mit feuchtem Kleister,
der weckte in mir böse Geister,
ich schlug und sprang ganz wild im Kreise,
wie werd ich los die Kleister... leise

glitsch, sank mein Fuß wohl in die Schüssel,
geleimt das Bein, nicht nur der Rüssel,
so rutschte ich nach hinten weiter,
es hielt mich fest, die Malerleiter.

Die Frau sie schrie mit kurzem Quaken,
doch fand sie Halt am Lampenhaken,
ich stand ganz gut dank ihrer Backen,
dann saß sie auf und mir im Nacken.

Der Turm von Pisa hängt nur schiefer,
ein Schritt nach vorn, dann ging es tiefer,
wir schlugen auf, mit lautem Krachen,
den Tapeziertisch voller Lachen.

Der Schopf befreit von der Tapete,
nahm ich den Kopf von meiner Käte,
ihr Kleid so fein hab ich zerrissen
und tapezierte sie mit Küssen.
__________________
Wer das Wort sucht, wird den Reim ernten.

Bearbeiten/Löschen   ebook  Druckversion


Alexus
Festzeitungsschreiber
Registriert: Nov 2003

Werke: 17
Kommentare: 54
Die besten Werke
 
Email senden
Hier klicken, um Alexus eine Online-Nachricht zu senden  Online-Nachricht
Profil

Tach Herr Müller,

*lachweg

wenn man das liest könnte man aber trotzdem Lust zum Tapezieren kriegen *grins...

Oder man holt sich einen Profi und nützt die gewonne Zeit für andre Dinge...

LG
Alex


__________________
Wer Schmetterlinge lachen hört, kann auch Wolken riechen.

Bearbeiten/Löschen    


Herr Müller
Häufig gelesener Autor
Registriert: Mar 2003

Werke: 168
Kommentare: 1409
Die besten Werke
 
Email senden
Hier klicken, um Herr Müller eine Online-Nachricht zu senden  Online-Nachricht
Profil
Hallo Alexus

weil das Ende, wie soll ich sagen, alles offen läßt, gell?

Lachende Grüße
Herr Müller
__________________
Wer das Wort sucht, wird den Reim ernten.

Bearbeiten/Löschen    


Inge Anna
Häufig gelesener Autor
Registriert: Apr 2001

Werke: 1219
Kommentare: 1623
Die besten Werke
 
Email senden
Hier klicken, um Inge Anna eine Online-Nachricht zu senden  Online-Nachricht
Profil
"wie werd ich los die Kleister..."

Hallo Herr Müller,
war mir ein Lesevergnügen! Steht uns nächstes Jahr ins Haus, die Renoviererei. Ich hoffe sehr, dass ich die letzte Zeile Deines Gedichts in die Öhrchen meines Göttergatten hauchen kann.
Liebe Grüße aus dem winterlich-kalten Saarland
Inge Anna
__________________
Die über Nacht sich umgestellt, zu jedem Staate sich bekennen, das sind die Praktiker der Welt; man kann sie auch Halunken nennen.
(Heinrich Heine)

Bearbeiten/Löschen    


Herr Müller
Häufig gelesener Autor
Registriert: Mar 2003

Werke: 168
Kommentare: 1409
Die besten Werke
 
Email senden
Hier klicken, um Herr Müller eine Online-Nachricht zu senden  Online-Nachricht
Profil
Die Kleister die ich rief, werd ich nie wieder los

Es scheinen doch alle die letzte Zeile zu mögen. Dann hauch mal Deinen Gatten ordentlich an und geh mit ihm auf den Leim

Herr Müller wünscht wohl geklebt zu haben
__________________
Wer das Wort sucht, wird den Reim ernten.

Bearbeiten/Löschen    


winni
Guest
Registriert: Not Yet

Hallo Herr Müller ...

Ja, es ist schon sehr gewagt,
gerade heute, in der Zeit -
wenn auch im Gedicht gesagt,
lobst du hier die `Schwarzarbeit´ ...!! (?)

Trotzdem, ein gelungener Arbeitsbericht !

Frohes Schaffen !

winni

Bearbeiten/Löschen    


Zurück zu:  Gereimtes Ein neues Thema veröffentlichen.     Antwort veröffentlichen.


Leselupe-Bücher



Amazon



Facebook


Werde Fan der Leselupe auf Facebook!