Diese Seite verwendet Cookies. Wenn Sie das nicht akzeptieren, müssen Sie Cookies in Ihrem Browser verbieten oder diese Seite verlassen.    OK  
 leselupe.de
Werbung
 Meine Leselupe

Mitglieder:   5438
Themen:   92245
Momentan online:
309 Gäste und 15 Mitglieder
Username:
Passwort:
Registrieren
Passwort vergessen?


Leselupe.de > Gereimtes
Auf der anderen Seite
Eingestellt am 28. 02. 2004 19:31


Autor
Ein neues Thema veröffentlichen.     Antwort veröffentlichen.
gareth
Fast-Bestseller-Autor
Registriert: Dec 2003

Werke: 132
Kommentare: 783
Die besten Werke
 
Email senden
Hier klicken, um gareth eine Online-Nachricht zu senden  Online-Nachricht
Profil

Nie wollte ich den Schilderungen glauben,
bis ich das alles heute selbst gesehen,
entrückte Menschen, dort, in dichten Trauben,
in ihrer Mitte dicke Männer stehen

in weiten, weißen Hemden, roten Westen,
die sangen wiegend was vom Mütterlein,
und grenzenlose, brüderliche Gesten,
die schlossen alle Welt, auch mich, mit ein.

Ein Marschgedröhn pumpt digitale Leere,
in dumpfem Klatschen wiegen Brust und Bauch,
da ist ein Singen in dem ganzen Heere
und all die Sängerbuben singen auch.

Auf mich beruft euch nicht, ihr Musikanten.
Jenseits des Tales, ferne euren Zelten,
im Namen der Musik in allen Landen
will ich sie meiden, eure heilen Welten.

Bearbeiten/Löschen   ebook  Druckversion


blaustrumpf
???
Registriert: Mar 2003

Werke: 20
Kommentare: 735
Die besten Werke
 
Email senden
Hier klicken, um blaustrumpf eine Online-Nachricht zu senden  Online-Nachricht
Profil

Hallo, gareth

Ganz abgesehen von den anderen schönen Stellen: Mich persönlich entzückt besonders die Zeile "Jenseits des Tales, ferne euren Zelten". Diese so geschickte Anspielung aufs volksmusikalische Liedgut tröstet mich sogar über die Reimpaare "Westen-Gesten" und "Musikanten-Landen" hinweg.

Schöne Grüße von blaustrumpf
__________________
Dafür bin ich nicht aus dem Schrank gekommen, um mich in eine Schublade stecken zu lassen.

Bearbeiten/Löschen    


gareth
Fast-Bestseller-Autor
Registriert: Dec 2003

Werke: 132
Kommentare: 783
Die besten Werke
 
Email senden
Hier klicken, um gareth eine Online-Nachricht zu senden  Online-Nachricht
Profil
Im Falle Musikanten/Landen, blaustrumpf,

bin ich auf Nachsicht angewiesen, und ich danke Dir herzlich dafür :o)
Dass es Dir insgesamt gefällt, befriedigt mich sehr.

Liebe Grüße

Bearbeiten/Löschen    


Herr Müller
Häufig gelesener Autor
Registriert: Mar 2003

Werke: 168
Kommentare: 1409
Die besten Werke
 
Email senden
Hier klicken, um Herr Müller eine Online-Nachricht zu senden  Online-Nachricht
Profil

Gefällt mir. Ist was anspruchsvolles, aber ich habe es verstanden
Herr Müller
__________________
Wer das Wort sucht, wird den Reim ernten.

Bearbeiten/Löschen    


Venus
Häufig gelesener Autor
Registriert: Oct 2003

Werke: 99
Kommentare: 869
Die besten Werke
 
Email senden
Hier klicken, um Venus eine Online-Nachricht zu senden  Online-Nachricht
Profil

eujeeujee...
hol mich bloß raus hier, aus der Bredouille, aber für mich ist das ein politisches Gedicht.

Der starke Ausdruck kritischer Distanzierung, das Bedienen der lyrischen Groteske, der ironischen Übertreibung, der sarkastischen Übertreibung, das unterkühlte Pathos, banale Phrasen...

Wenn das, was ich hier alles finden mag, für dich, gareth, in Ordnung geht, dann hätt’ ichs gern, dass man sich auf mich, gefälligst, auch nicht mehr beruft!

Lieb Gruß,
die deine
Venus

PS
Letzte Zeile knatscht auch für mich ein bisschen... geht da was mit Dilettanten..., oder so?

__________________
den wind im rücken, sterb ich mich ein
in den großpassat -
und lebe erst recht

Bearbeiten/Löschen    


GabiSils
???
Registriert: Mar 2002

Werke: 1
Kommentare: 1405
Die besten Werke
 
Email senden
Hier klicken, um GabiSils eine Online-Nachricht zu senden  Online-Nachricht
Profil

Da ist schon vorher eine Anspielung, Blaustrumpf:

quote:
da ist ein Singen in dem ganzen Heere
und all die Sängerbuben singen auch

(Ja, ich kenne das Lied, und vom Montanara-Chor interpretiert klingt es sogar recht gut)

Bitte daraus keine politische Haltung ableiten!

Bearbeiten/Löschen    


Zurück zu:  Gereimtes Ein neues Thema veröffentlichen.     Antwort veröffentlichen.


Leselupe-Bücher



Amazon



Facebook


Werde Fan der Leselupe auf Facebook!