Diese Seite verwendet Cookies. Wenn Sie das nicht akzeptieren, müssen Sie Cookies in Ihrem Browser verbieten oder diese Seite verlassen.    OK  
 leselupe.de
Werbung
 Meine Leselupe

Mitglieder:   5438
Themen:   92257
Momentan online:
93 Gäste und 6 Mitglieder
Username:
Passwort:
Registrieren
Passwort vergessen?


Leselupe.de > Gereimtes
Auflösung folgt
Eingestellt am 21. 09. 2001 01:23


Autor
Ein neues Thema veröffentlichen.     Antwort veröffentlichen.
Eberhard
Festzeitungsschreiber
Registriert: Feb 2001

Werke: 76
Kommentare: 306
Die besten Werke
 
Email senden
Hier klicken, um Eberhard eine Online-Nachricht zu senden  Online-Nachricht
Profil

Zarte Worte klitschiger Lust
wohliges zutun zum Akt.
Scheues berühren, aber hallo
Hechelndes etwas
hängt, halb saugend
halb schlabbernd
unter mir
an mir
um mir
um mich
dort wo mir
nachher triefendes klebriges
runter rinnt
wenn's nicht
vorher schon tief
in deinem Schlund
ein Ende fand.
Breitgemacht die Beine
hoppla jetzt komme ich
denkste Puppe
hoppla jetzt kommst du und
platsch platsch platsch
platschen meine vorderen Hauthälften
plätschernd an deine hinteren Hauthälften
bisweilen heftig, heftiger jedenfalls
wenn man bedenkt das das schön sein soll
Und dann komme ich.....


....die Treppen herunter geschlichen
Denn nach solch einem Traum
kann man sich nicht schnell bewegen

__________________
Simply Eb!

Bearbeiten/Löschen   ebook  Druckversion


Lothar
Hobbydichter
Registriert: Oct 2000

Werke: 0
Kommentare: 360
Die besten Werke
 
Email senden
Profil
ehrlich

Lieber Eberhard!

Ein ehrliches, offenes Gedicht über das, was das Leben auch ist, scheint hier in LL nicht gut anzukommen. Ich habe die 1 mit einer 10 ein wenig ausgeglichen, ganz ging nicht, da müssten schon noch ein paar Leute mit helfen.

Bleib weiter bei der Ganzen Wahrheit. Was man mit Schönreden und Schönschreiben erreicht, haben wir ja jetzt erlebt. World Trade Center. Was wir da erleben, ist Nichts Anderes als wieder einmal eine Revolution der Armen gegen die Reichen. Schon in 20, 30 Jahren wird man Alles Anders sehen. Nur spielt sich heute eben Alles in einem größeren, globalen Rahmen ab. Und dass diese arme Armee nicht auf ein scharfes, billionen teures, vertechnisiertes Waffenarsenal angewiesen ist, haben wir auch gesehen. Man kann nur hoffen, dass dies nicht Vorbildwirkung zeigt und dass letztendlich nicht meine "Untergangsvisionen", wie sie von Manchen bezeichnet werden, wahr werden (siehe mein Hunger-Gedicht im Nostradamus). Den Hilferuf dieses Gedichts und auch des Beitrags, der bloß den Wunsch nach Umdenken, einen Neuen Weg zu gehen, äußert, will anscheinend niemand sehen.

Alles Gute und schreib weiter so,
Lothar.

Bearbeiten/Löschen    


Eberhard
Festzeitungsschreiber
Registriert: Feb 2001

Werke: 76
Kommentare: 306
Die besten Werke
 
Email senden
Hier klicken, um Eberhard eine Online-Nachricht zu senden  Online-Nachricht
Profil
Ehrlichkeit

Hallo Lothar,

vielen Dank für deine lieben Worte. Sicher hast du meine Mail bereits erhalten und du verstehst was ich damit meine.
Unbedingt will ich weiterschreiben, vielen Dank für deine Mut schaffende Aufforderung

Ich hatte bisher selten deine Werke betrachtet aber du scheinst mir auch sehr aufrichtig zu schreiben, zu den Dingen aus deiner Mail sei noch gesagt..ich bedauere sehr was alles passiert ist in deinem Leben..aber es geht weiter..heute denkst du sicher etwas anders darüber als vor den vielen Jahren...ich wünsche dir wirklich alles Gute...
__________________
Simply Eb!

Bearbeiten/Löschen    


Zurück zu:  Gereimtes Ein neues Thema veröffentlichen.     Antwort veröffentlichen.


Leselupe-Bücher



Amazon



Facebook


Werde Fan der Leselupe auf Facebook!