Diese Seite verwendet Cookies. Wenn Sie das nicht akzeptieren, mĂĽssen Sie Cookies in Ihrem Browser verbieten oder diese Seite verlassen.    OK  
 leselupe.de
Werbung
 Meine Leselupe

Mitglieder:   5438
Themen:   92245
Momentan online:
296 Gäste und 15 Mitglieder
Username:
Passwort:
Registrieren
Passwort vergessen?


Leselupe.de > Kurzprosa
Aufstand.
Eingestellt am 22. 10. 2001 15:23


Autor
Ein neues Thema veröffentlichen.     Antwort veröffentlichen.
Legastheniker
Hobbydichter
Registriert: Oct 2001

Werke: 1
Kommentare: 0
Die besten Werke
 
Email senden
Profil

Alle tun es, nur spricht keiner darĂĽber. Abschreiben.
Leider ist mein Vater alias „Sucher“ mit der Grundsatzfrage einer Diskussion in diesem Forum Leselupe.de durch Häme gescheitert: „ Du schreibst doch selber ab“!

Der formalen Nachweisbarkeit, war mein Vater durchaus an der Frageantwort interessiert; Wieweit darf man einen fremden Text ĂĽbernehmen, ohne Zitierpflicht. Oder muss man das Ăśbernommene generell zitieren, auch oder weil der Text nur zur Inspiration. zu was anderem hergenommen wird?
Das es letztlich wirklich was Anderes geworden ist.
Zitat „Jon“ ( die Anspruchnehmerin, der Urheberschaft, ): ...bestenfalls "umgesponnen" und das noch nicht mal zur Gänze: Es sind Textpassagen wörtlich oder mit nur geringen Änderungen übernommen worden. Dass im Verlauf dann doch eine andere Handlung mit anderem Ende geschieht, ändert am Textklau weiter vorn nicht das Geringste. Erstaunlich eigentlich, dass Ihre Phantasie nicht reichte, auch das noch "zu verbessern" (Zitat aus einem LL-Forum und auch die gleiche Antwort: Wer ist so verdreht und "verbessert" ein Kindermärchen in einen Hardcore-Porno?).
“Jon“, Zitat Ende
Mein Vater „Sucher“ hat dem Erstaunlichem weiter vorne, Rechnung getragen und das weiter Vorne, auch noch verfremdet, Und somit ein zitierfreies Neues geschaffen, ( §24 Urheberrecht )
Ich verlange das der Rauswurf für meinen Vater rückgängig gemacht wird.
Hier war nicht die Verletzung der Netiquette Gegenstand des Rauswurf sondern Das allgemeine Mobbing. Ăśbrigens eine Strafbare Handlung.
Der „Legastheniker“ ist ein ( Account ) Unter dessen Pseudo- ich meinem Vater erlaube, hier wieder zur Sache gehört werden sollte.

Bearbeiten/Löschen   ebook  Druckversion


Gegge
Guest
Registriert: Not Yet

quote:
Ursprünglich veröffentlicht von Legastheniker

Ich verlange das der Rauswurf für meinen Vater rückgängig gemacht wird.
Der „Legastheniker“ ist ein ( Account ) Unter dessen Pseudo- ich meinem Vater erlaube, hier wieder zur Sache gehört werden sollte.


Hallo Legastheniker,

Erstens hast Du hier nichts zu verlangen...

und zweitens haben wir deinen Account gesperrt.

(Da Du diesen Account laut deiner eigenen Aussage Jemanden zur VerfĂĽgung stellst den wir hier nicht mehr haben wollen.)

mfg Gegge

Bearbeiten/Löschen    


ZurĂĽck zu:  Kurzprosa Ein neues Thema veröffentlichen.     Antwort veröffentlichen.


Leselupe-Bücher



Amazon



Facebook


Werde Fan der Leselupe auf Facebook!