Diese Seite verwendet Cookies. Wenn Sie das nicht akzeptieren, müssen Sie Cookies in Ihrem Browser verbieten oder diese Seite verlassen.    OK  
 leselupe.de
Werbung
 Meine Leselupe

Mitglieder:   5438
Themen:   92225
Momentan online:
400 Gäste und 16 Mitglieder
Username:
Passwort:
Registrieren
Passwort vergessen?


Leselupe.de > Gereimtes
Augen-Blick
Eingestellt am 12. 08. 2003 13:16


Autor
Ein neues Thema veröffentlichen.     Antwort veröffentlichen.
shiva
Autorenanwärter
Registriert: Jul 2003

Werke: 10
Kommentare: 29
Die besten Werke
 
Email senden
Profil

Augen-Blick

Dein Blick - er hat gebrannt
er wollte mich durchbohren
da bin ich weggerannt
und habe mir geschworen
dass ich mich nicht fangen lasse
weil ich die Art Gefängnis hasse

Blicke
die mir was erzählen
Augen
die mich nur noch quälen
Dein Blick
kann mir doch viel versprechen
geh ich drauf ein ... wird es sich rächen

In Deinen Augen liegt ein Hauch
von Zärtlichkeit
das weisst Du auch
In Deinen Augen steht ein Satz
Du sagst ihn nicht, Angst, die Du hast
den Blickkontakt schnell zu verlieren
Gefühl in Dir
dann zu erfrieren

Starr ist Dein Blick auf mich gerichtet
war grad noch frei
nun
hingerichtet




Bearbeiten/Löschen   ebook  Druckversion


Rhea_Gift
Häufig gelesener Autor
Registriert: Apr 2003

Werke: 325
Kommentare: 3573
Die besten Werke
 
Email senden
Hier klicken, um Rhea_Gift eine Online-Nachricht zu senden  Online-Nachricht
Profil

Hi shiva,

sehr eindringlich, sehr gut! Kann die Niederstreckung förmlich spüren... traurig... hoffe für Dich, die Blickende überspringt ihre Angst... und die im Blick gefangene auch... Garantie gibts nie... viel Glück!
Oder ist das Ganze negativ gemeint? Bin wegen den bohrenden Blicke nicht so sicher, ob ichs richtig versteh - wenn negativ gemeint, nimm die Beine in die Hand und lauf!

LG, Rhea
__________________
...Seele, bist du nun erwacht?...Und sie zittert, und sie lacht allen Himmelssternen zu... (Hesse)

Bearbeiten/Löschen    


shiva
Autorenanwärter
Registriert: Jul 2003

Werke: 10
Kommentare: 29
Die besten Werke
 
Email senden
Profil

Liebe Rhea,

vielen Dank für Deine Antwort.
Das Gedicht hat eher den Hintergrund, dass man (oder eben auch ich!) sich vor einer Beziehung fürchtet, vor Nähe ... und eben auch vor Blicken. Die Beine in die Hand nehmen und laufen ... oftmals hat man schon gedacht "Hätt ich´s bloss getan, und zwar in dem Augenblick, als diese Person mich das erste Mal anblickte ... dann hätte man sich viel Leid erspart!"
In dem Sinne ...
alles Gute und Grüße
von shiva

Bearbeiten/Löschen    


Zurück zu:  Gereimtes Ein neues Thema veröffentlichen.     Antwort veröffentlichen.


Leselupe-Bücher



Amazon



Facebook


Werde Fan der Leselupe auf Facebook!