Diese Seite verwendet Cookies. Wenn Sie das nicht akzeptieren, mĂŒssen Sie Cookies in Ihrem Browser verbieten oder diese Seite verlassen.    OK  
 leselupe.de
Werbung
 Meine Leselupe

Mitglieder:   5439
Themen:   92266
Momentan online:
94 Gäste und 2 Mitglieder
Username:
Passwort:
Registrieren
Passwort vergessen?


Leselupe.de > Kurzprosa
Augustabend
Eingestellt am 15. 08. 2001 23:30


Autor
Ein neues Thema veröffentlichen.     Antwort veröffentlichen.
Katrin Volkmann
Routinierter Autor
Registriert: Mar 2001

Werke: 21
Kommentare: 19
Die besten Werke
 
Email senden
Profil

Alles steht. Nichts ist im Fluss.
Die Wolken,
die wie gezupfter Flachs am Himmel liegen.
Das Haus,
mit der Fliederhecke ringsum, lĂ€ngst blĂŒtenleer,
teilnahmslos hockt es im GebĂŒsch.
Zwei Fenster
haschen nach dem letzten Flammendrot der Sonne, schmĂŒcken sich damit und wetteifern um das schönste Spiegelbild.
Drei Linden am Tor.
Im wohlbedachten Abstand zueinander gepflanzt, in jegliche Zeit sehend.
Die Wiese schweigt.
HĂŒgelan, so selbstverstĂ€ndlich in ihrem Wuchs, so still, die windhungrigen GrĂ€ser.
Nur das Windrad dreht, schickt blau und gelb und rosa auf die Reise, fÀngt sich selbst, tagein, tagaus, nutzt eilfertig die geringste Strömung.

Ich wollt, ich wĂ€r’ ein Windrad.

Bearbeiten/Löschen   ebook  Druckversion


Frank Zimmermann
Junior Mitglied
Wird mal Schriftsteller

Registriert: Jan 1999

Werke: 41
Kommentare: 273
Die besten Werke
 
Email senden
Hier klicken, um Frank Zimmermann eine Online-Nachricht zu senden  Online-Nachricht
Profil
VerbalgemÀlde

Ein schönes VerbalgemÀlde, zunÀchst im impressionistischen Stil und dann mit einem expressiven Ende.
Einzig der Kontrast zwischen dem ersten Satz und den beiden dynamischen Elementen - "haschende Fenster" und "sich drehendes Windrad" - stören ein bißchen die Einheit des Textes.
Davon abgesehen aber eine besinnliche Beschreibung.
__________________
fz

Bearbeiten/Löschen    


Sansibar
Guest
Registriert: Not Yet

Windrad

Hallo Kathrin,
ich finde das hast du schön eingefangen, diesen sich verabschiedenden Sommer, jedoch meine ich wie Zimmermann; der Schluß klingt so hart: Ich wollt ich wĂ€r das Windrad
Vorschlag den du nicht beherzigen mußt:Ach, warum bin ich nicht das Windrad
Schönen Gruß
Sansibar aus Sansibar

Bearbeiten/Löschen    


ZurĂŒck zu:  Kurzprosa Ein neues Thema veröffentlichen.     Antwort veröffentlichen.


Leselupe-Bücher



Amazon



Facebook


Werde Fan der Leselupe auf Facebook!