Diese Seite verwendet Cookies. Wenn Sie das nicht akzeptieren, müssen Sie Cookies in Ihrem Browser verbieten oder diese Seite verlassen.    OK  
 leselupe.de
Werbung
 Meine Leselupe

Mitglieder:   5471
Themen:   93022
Momentan online:
57 Gäste und 0 Mitglieder
Username:
Passwort:
Registrieren
Passwort vergessen?


Leselupe.de > Anonymus
Aus meines Lebens mag’rer Milch
Eingestellt am 20. 02. 2006 12:57


Autor
Ein neues Thema veröffentlichen.     Antwort veröffentlichen.
Anonymous
Unbekannter Verfasser
Registriert: irgendwann

Aus meines Lebens mag’rer Milch
gewinn’ ich, schreibend, Käse.
Ich schlag’ ihn ein in eine Form,
die mir scheint die gemäße.

Ich hüll’ ihn ein in manchen Reim,
der gülden-edel blinket.
Doch ist die Hülle nicht sehr dicht.
Weithin mein Käse stinket.

Bearbeiten/Löschen   ebook  Druckversion


bonanza
Guest
Registriert: Not Yet

irgendwie käse.

Bearbeiten/Löschen    


Stoffel
gesperrt
One-Hit-Wonder-Autor

Registriert: Jun 2002

Werke: 468
Kommentare: 8220
Die besten Werke
 
Email senden
Profil
nichtssagender Schrott....

erst war die FORM da, DANN der Käse.

Bearbeiten/Löschen    


Denschie
Guest
Registriert: Not Yet

ich find's ganz witzig. und den titel sogar nicht
schlecht. vg, d.

Bearbeiten/Löschen    


bonanza
Guest
Registriert: Not Yet

"mag`rer milch" klingt unmöglich.

Bearbeiten/Löschen    


Stoffel
gesperrt
One-Hit-Wonder-Autor

Registriert: Jun 2002

Werke: 468
Kommentare: 8220
Die besten Werke
 
Email senden
Profil

Mal noch was andres...
Käse "schlägt" man eh nicht "ein".

Für mich ist das n Reimdichfressdichreim.
Das Loch eines Käses.

Werter Schreiberling...da gibts sicher noch ein klareres Bild, was man ausarbeiten kann, was das Leben, sein Leben, und so weiter angeht.

fG
Sanne

Bearbeiten/Löschen    


Zurück zu:  Anonymus Ein neues Thema veröffentlichen.     Antwort veröffentlichen.


Leselupe-Bücher



Amazon



Facebook


Werde Fan der Leselupe auf Facebook!