Diese Seite verwendet Cookies. Wenn Sie das nicht akzeptieren, mĂĽssen Sie Cookies in Ihrem Browser verbieten oder diese Seite verlassen.    OK  
 leselupe.de
Werbung
 Meine Leselupe

Mitglieder:   5438
Themen:   92233
Momentan online:
441 Gäste und 17 Mitglieder
Username:
Passwort:
Registrieren
Passwort vergessen?


Leselupe.de > Gereimtes
Ausgeschaltet
Eingestellt am 08. 12. 2005 14:49


Autor
Ein neues Thema veröffentlichen.     Antwort veröffentlichen.
Gregorius
Wird mal Schriftsteller
Registriert: Jan 2004

Werke: 20
Kommentare: 26
Die besten Werke
 
Email senden
Hier klicken, um Gregorius eine Online-Nachricht zu senden  Online-Nachricht
Profil


Du hast mich einfach ausgeschaltet.
Ich bin fĂĽr Dich jetzt wohl veraltet?
Ein neues Modell muss nun her,
statt meiner ist es also er.


Ihr werdet tun, was wir schon taten,
es ist nicht schwer, lass mich nur raten:
Verliebt sein, reden, kĂĽssen, lieben,
all das, was uns nicht war geblieben.


Dabei gab’s das auch einmal,
war’n unser beider erste Wahl.
Wollt stets in Deiner Nähe sein,
auch bei Dir war dies der Schein.


Scheinbar alles Schein statt Sein?
Hießt Schnuppi und klein Flöhchen, mein.
Nun heiĂźt Du wieder wie zuvor,
bist Claudi und ich bin Gregor.


So endet alles wie’s begann,
doch ändern wird sich nichts daran:
Du hast mich einfach ausgeschaltet,
Du bist fĂĽr mich komplett erkaltet.


Bearbeiten/Löschen   ebook  Druckversion


Prosaiker
Guest
Registriert: Not Yet

betroffenheitslyrik.
und: der rhytmus klingt sehr falsch in meinen ohren. man kann das gedicht nicht fein flüssig lesen. es wirkt so gequält, so gewollt.
nichts fĂĽr mich.
viele gĂĽĂźe,
Prosa.

Bearbeiten/Löschen    


Stoffel
gesperrt
One-Hit-Wonder-Autor

Registriert: Jun 2002

Werke: 468
Kommentare: 8220
Die besten Werke
 
Email senden
Profil

Guten Morgen,

es sind ja viele hier, die durch ihre Gedichte etwas verarbeiten wollen. Finde das auch ok. Allerdings werden sie hier auch kritisiert und bewertet.
Dieser Text, auch wenn es für Dich passend ist, finde ich hier falsch. Hätte ihn unter Sonstiges oder Tagebuch gestellt. Eher letzteres.
Sonst gäbe es noch die Schreibwerkstatt.

Nachvollziehbar vom Inhalt allemal, aber nur weil es sich reimt, ist es noch lange kein Gedicht. Oder? hm..

Einen schönen Tag
lG
Sanne


Bearbeiten/Löschen    


vexierbild
Guest
Registriert: Not Yet

Der Sprung zwischen zweiter und dritter Strophe in der Länge ist nich' so gut, insgesamt trottet das Gedicht etwas vor sich hin, kann sich auch nicht zwischen Trauer und Witz entscheiden.

Musste noch dran feilen, wenn auch schon einige gute Ideen durchschimmern


LG Vexi

Bearbeiten/Löschen    


Sonnenkreis
Festzeitungsschreiber
Registriert: Jul 2005

Werke: 6
Kommentare: 349
Die besten Werke
 
Email senden
Hier klicken, um Sonnenkreis eine Online-Nachricht zu senden  Online-Nachricht
Profil

Lieber Gregorius,

gegen Sprachstil und Rhythmus habe ich nichts
einzuwenden. Denn da soll jede/r seinen eigenen
Stil haben und bewahren, das schafft Vielfalt.

Inhaltlich stört mich die anklagende Haltung.
Ja, Liebe kann enden und sich neu finden, so
ist das Leben. Und meiner Meinung nach ist das
auch gut so.

Denn gegen das innere GefĂĽhl an etwas festhalten,
das wäre viel schlimmer. Ein Neubeginn ist dann
oft fĂĽr alle eine neue Chance glĂĽcklicher zu sein.

Wenn Du Deinen Schmerz ausdrücken möchtest, wäre
das nicht besser im Ausdruck von Bedauern und der
Beschreibung eigener Trauer, statt in Anklagen ge-
lungener?

Nachdenklich, dennoch

Liebe GrĂĽĂźe
Sonnenkreis

Bearbeiten/Löschen    


Gregorius
Wird mal Schriftsteller
Registriert: Jan 2004

Werke: 20
Kommentare: 26
Die besten Werke
 
Email senden
Hier klicken, um Gregorius eine Online-Nachricht zu senden  Online-Nachricht
Profil

Hi Sonnenkreis,

ich verstehe mein Gedicht als Ausschnitt meiner gefĂĽhlten Wirklichkeit. Es soll die Momente des Vorwurfs konservieren, so unfair das auch erscheinen mag.

Meist fühlt man doch erst und dann bewertet der Verstand bzw. die Gefühle überlagern das logische Denken. Deshalb neigt man vielleicht gerade in Zeiten emotionaler Spannung eher zu affektivem Handeln...lässt sich von Emotionen und Stimmung leiten.

Das war mir beim Schreiben auch nur halb bewusst, denke ich. Gut, dass Du nochmal diesen Einwurf gebracht hast!

Lieben GruĂź
Gregor

Bearbeiten/Löschen    


ZurĂĽck zu:  Gereimtes Ein neues Thema veröffentlichen.     Antwort veröffentlichen.


Leselupe-Bücher



Amazon



Facebook


Werde Fan der Leselupe auf Facebook!