Diese Seite verwendet Cookies. Wenn Sie das nicht akzeptieren, m├╝ssen Sie Cookies in Ihrem Browser verbieten oder diese Seite verlassen.    OK  
 leselupe.de
Werbung
 Meine Leselupe

Mitglieder:   5438
Themen:   92257
Momentan online:
99 Gäste und 1 Mitglieder
Username:
Passwort:
Registrieren
Passwort vergessen?


Leselupe.de > Gereimtes
Ausgesondert
Eingestellt am 05. 08. 2004 20:31


Autor
Ein neues Thema ver├Âffentlichen.     Antwort ver├Âffentlichen.
Echoloch
???
Registriert: Nov 2003

Werke: 15
Kommentare: 83
Die besten Werke
 
Email senden
Hier klicken, um Echoloch eine Online-Nachricht zu senden  Online-Nachricht
Profil

Erdlos, abgedroschen schlagen
deine Worte in mein Leben,
rei├čen Krater in Gef├╝hle, Stadtparkboden,
Erdnusslehm zerbr├Âselt eben,
wenn Vertrautheit
pl├Âtzlich stirbt.

Kalt und feige, Eisfassade
ziehst du eine Trennwand auf,
hoch bis ├╝ber Sehnsuchtswellen,
die aus deinen Augen flie├čen,
kranke Meereshiebe schellen
sch├Ąumend auf die Todesfelsen.

Fahl asthmatisches Erwachen,
├ťbelkeit zerrt an Bewusstsein,
kalte Asche, Fr├╝hst├╝cksblues,
lahme Lunge atmet kein
Verst├Ąndnis mehr.
Erstickter Ton.

Klamm benommenes Erwachen,
Einsamkeit zehrt Nerven aus,
N├Ągel pulen Denkmalswunden,
Spinnen bauen Seidenh├Âlle,
ausgesondert, matt, geschunden,
sinnentleert, Desillusion.


__________________
Leben ist das, was passiert, w├Ąhrend Du eifrig dabei bist, andere Pl├Ąne zu machen.
www.echoloch.de

Bearbeiten/Löschen   ebook  Druckversion


Sandra
Guest
Registriert: Not Yet

Liebe Maja,

hat man dir eigentlich schon einmal gesagt, dass du sehr bildhaft schreibst und vielleicht manchmal deine sehr ausdrucksstarken Bilder ├╝berbelegst?
Hier brechen Metaphern auf mich ein - gute, unverbrauchte Metaphern, die mir sehr, sehr, gut gefallen. Manchmal ist es vielleicht ein wenig zu viel, was du dem Leser zumutest. Obwohl ich sagen muss, dass es mich nicht wirklich st├Ârt, da ich gerne selber so schreibe, wenn es dann gelingt
Manchmal jedoch ist weniger mehr und auch wenn ich dir das nicht unbedingt mit ganzer Vehemenz anraten m├Âchte deine Zeilen zu ├Ąndern, w├Ąre es vielleicht ein Gedanke, sie von dir dahingehend zu ├╝berpr├╝fen.

Bei diesem Bild z.B.:
Fahl asthmatisches Erwachen,

Asthmatisches Erwachen, allein gelesen ist schon ein so ausdruckstarkes Bild, dass du es mit dem "fahl" fast ein wenig schw├Ąchst.

Auch hier:
kranke Meereshiebe schellen
sch├Ąumend auf die Todesfelsen

Krank, Hieb, schellen, Tod, das sind alles sehr gro├če Begriffe, sie lassen das Bild auf eine etwas unnat├╝rliche Gr├Â├če wachsen, die aber in der Aussagekraft des Bildes auch ohne beschreibende Adjektive schon gegeben w├Ąre.

Du beginnst deine dritte und vierte Strophe in der ersten Zeile mit dem Erwachen, ist dies beabsichtigt? Zeigt es vielleicht vergehende Zeit? Wenn nicht, w├╝rde ich auch hier ├╝ber die jeweils ersten Zeilen noch einmal nachdenken.

Ich pendele, was die Bewertung angeht, zwischen einer 8 und einer 9, dies sage ich dir nur, damit du wei├čt, wie du meine Kritik, die nur teilweise Kritik als eher Denkansto├č ist, werten sollst. Mir gef├Ąllt dein Schreibstil au├čerordentlich gut und ich bin von deiner bildhaften Sprache sehr angetan.

Einen lieben Gru├č

Sandra


Bearbeiten/Löschen    


Echoloch
???
Registriert: Nov 2003

Werke: 15
Kommentare: 83
Die besten Werke
 
Email senden
Hier klicken, um Echoloch eine Online-Nachricht zu senden  Online-Nachricht
Profil

Hallo Sandra, erst einmal vielen Dank f├╝r deine sehr ausf├╝hrliche Auseinandersetzung mit meinen Zeilen! Bin ja ganz beeindruckt
Dann: Ja, ich wei├č, dass ich sehr bildhaft und ausdrucksstark und h├Ąufig zu bildhaft und ausdrucksstark schreibe. Ich versichere dir auch, dass ich schon viel besser geworden bin - kaum zu glauben, aber fr├╝her war meine Ausdrucksweise tats├Ąchlich noch viel wuchtiger... ;O) Vielen Dank f├╝r deinen Hinweis, das ist sehr wichtig f├╝r mich, und auch, wenn es nicht so scheinen mag, nehme ich mir die Hinweise immer sehr zu Herzen, und mittel- bis langfristig schlagen sie sich dann auch immer nieder. (Das "Manchmal ist weniger mehr!"-M├Ąnnchen sitzt schon immer parat, wenn ich neue Texte schreibe.)
Ach so, und dann noch zum Erwachen: Das war durchaus Absicht, dass die beiden letzten Strophen damit beginnen, es sollte zum Ausdruck bringen, dass "sie" langsam wieder zu sich kommt nach dem pl├Âtzlichen Schock und dass der Schmerz sich zwar ├Ąndert, aber nicht vergeht. In diesem Sinne also schon vergehende Zeit. Wenn das aber nicht plausibel erscheint, muss ich es wohl wirklich noch einmal ├Ąndern, denn wie eine versehentliche Wiederholung soll es nat├╝rlich nicht wirken. W├Ąre an dieser Stelle auch dankbar ├╝ber den Eindruck anderer Leser zu diesem Punkt.

Nun w├╝nsche ich dir noch einen sch├Ânen Samstag und hoffe, du l├Ąsst es dir irgendwo gut gehen!
Ganz lieben Gru├č von Maja
__________________
Leben ist das, was passiert, w├Ąhrend Du eifrig dabei bist, andere Pl├Ąne zu machen.
www.echoloch.de

Bearbeiten/Löschen    


IKT
Guest
Registriert: Not Yet

Hallo Maja, Du wolltest noch andere Meinungen zum "Erwachen"? Kannst Du haben!
"Fahl asthmatisches Erwachen" bedeutet f├╝r mich:
Es tut weh, wenn man so will, mit jedem Atemzug. (Hier pa├čt das Bild total!)MAn f├╝hlt mit jeder Faser bis tief innen.

"Klamm benommenes Erwachen" interpretiere ich als:
Wei bet├Ąubt f├╝hlt man den Schemrz, wei├č er ist da, aber irgendwie nicht so bohrend wie der o.g.

Also kurz gesagt: La├č es an dieser Stelle wie es ist. Alles was sonst an Textarbeit m├Âglich war, hat Sandra ja schon wunderbar ├╝bernommen.
Sch├Ânen Sonntag! IKT

Bearbeiten/Löschen    


Echoloch
???
Registriert: Nov 2003

Werke: 15
Kommentare: 83
Die besten Werke
 
Email senden
Hier klicken, um Echoloch eine Online-Nachricht zu senden  Online-Nachricht
Profil
@ IKT

Klasse, wenn du die beiden Zeilen so empfindest, da bin ich ein bi├čchen stolz drauf - denn besser h├Ątte ich das, was ich mit ihnen verbinde/ sagen will, auch nicht formulieren k├Ânnen!

Vielen Dank f├╝r deinen Kommentar und einen sch├Ânen Start in die Woche w├╝nscht Maja
__________________
Leben ist das, was passiert, w├Ąhrend Du eifrig dabei bist, andere Pl├Ąne zu machen.
www.echoloch.de

Bearbeiten/Löschen    


Zur├╝ck zu:  Gereimtes Ein neues Thema ver├Âffentlichen.     Antwort ver├Âffentlichen.


Leselupe-Bücher



Amazon



Facebook


Werde Fan der Leselupe auf Facebook!