Diese Seite verwendet Cookies. Wenn Sie das nicht akzeptieren, müssen Sie Cookies in Ihrem Browser verbieten oder diese Seite verlassen.    OK  
 leselupe.de
Werbung
 Meine Leselupe

Mitglieder:   5438
Themen:   92216
Momentan online:
395 Gäste und 14 Mitglieder
Username:
Passwort:
Registrieren
Passwort vergessen?


Leselupe.de > Humor und Satire
BERLIN. Eine Parabel
Eingestellt am 29. 07. 2001 12:13


Autor
Ein neues Thema veröffentlichen.     Antwort veröffentlichen.
haljam
Wird mal Schriftsteller
Registriert: Aug 2000

Werke: 28
Kommentare: 64
Die besten Werke
 
Email senden
Hier klicken, um haljam eine Online-Nachricht zu senden  Online-Nachricht
Profil

"PARABEL" (Samstag, 28. Juli 2001)

Im Jahre 1936 reiste eine Gruppe von US-Amerikanern nach Deutschland ein, um an den Olympischen Spielen in Berlin als Besucher teilzunehmen.

Am Abend vor ihrer Heimreise begaben sie sich in die Herberge und legten sich friedlich schlafen. In der Nacht drang die Gestapo in das Gebäude ein, weckte sie
rücksichtslos, prügelte in allerbrutalster Manier auf Männer, Frauen und Kinder ein, verhaftete alle, nahm sie in Untersuchungshaft, entließ einige wenige vorzeitig und sperrte die Übrigen ins Gefängnis.

Diejenigen, die wieder frei waren, kehrten in die Vereinigten Staaten von Amerika zurück und berichteten dort den Journalisten von den Dingen, die sie in Berlin erlebt hatten. Gemeinsam mit ihren Anwälten appellierten sie an den amerikanischen Präsidenten und an die Regierung, dabei mitzuhelfen, die zu Unrecht inhaftierten US-Bürger wieder zu befreien. Doch der Präsident meinte nur: "Das ist nicht nötig, die Gestapo wird das schon regeln, die haben Erfahrung mit solchen Dingen..."

Irgendeine Ähnlichkeit mit aktuellen Geschehnissen wäre wirklich rein zufällig!


Bearbeiten/Löschen   ebook  Druckversion


Zurück zu:  Humor und Satire Ein neues Thema veröffentlichen.     Antwort veröffentlichen.


Leselupe-Bücher



Amazon



Facebook


Werde Fan der Leselupe auf Facebook!