Diese Seite verwendet Cookies. Wenn Sie das nicht akzeptieren, müssen Sie Cookies in Ihrem Browser verbieten oder diese Seite verlassen.    OK  
 leselupe.de
Werbung
 Meine Leselupe

Mitglieder:   5438
Themen:   92255
Momentan online:
291 Gäste und 20 Mitglieder
Username:
Passwort:
Registrieren
Passwort vergessen?


Leselupe.de > Kurzprosa
BRÜCKE
Eingestellt am 25. 11. 2003 13:12


Autor
Ein neues Thema veröffentlichen.     Antwort veröffentlichen.
seebaer
???
Registriert: Sep 2003

Werke: 23
Kommentare: 108
Die besten Werke
 
Email senden
Hier klicken, um seebaer eine Online-Nachricht zu senden  Online-Nachricht
Profil

Deine Stimme im Telephon
Wärme verbreitend in mir
Ruhe
Unruhe
durch ein Vibrieren in ihr.

Wir stehen wieder
an der gleichen Stelle
wie damals
vor Jahren
Du drüben
und
ich hier
Zwischen uns
eine Brücke
die uns wieder vereinen könnte

Damals sind wir zusammen
aufeinander zu gegangen
Geht das auch
jetzt
über Telephonkabel?
und
wer macht nach so langer Zeit
von uns den Anfang
und wieso rufst du mich
eigentlich an

Du weißt doch
das
wenn wir zusammen sind
wir
ganz einfach alles andere vergessen
und nur für uns da sein werden
für uns leben und uns lieben
Für wie lange?
Jetzt für immer?
etwa für ewig!
oder
für immer und ewig?
Das ist eine lange Zeit

Laß uns endlich gehen!
__________________
seebärEs gibt zwei Unendlichkeiten, die eine ist die unendliche Dummheit der Menschen, die andere, die Unendlichkeit des Universums. Bei der Unendlichkeit des Universums bin ich mir nicht sicher. Albert Einstein

Bearbeiten/Löschen   ebook  Druckversion


pipi-barfuss
One-Hit-Wonder-Autor
Registriert: Aug 2003

Werke: 52
Kommentare: 312
Die besten Werke
 
Email senden
Hier klicken, um pipi-barfuss eine Online-Nachricht zu senden  Online-Nachricht
Profil
mh

hallo seebaer,

muss das nicht heißen "am" tele`?
wie wäre es mit:
Deine Stimme am Telephon
verbereitet Wärme in mir
Ruhe
Unruhe,
ein Vibrieren in ihr.

es holpert mir ein bischen und es sind mir an manchen stellen zu viele und's. es unterbricht den fluss.
und wieso ruft du mich eigentlich an...wieso setzt du da kein ? ?

den schlußsatz würde ich persönlich weglassen.
aber ist meine meinung.

gruß pipi
__________________
Lebe den Augenblick,auch wenn du mit einem Bein schon in der Zukunft stehst und mit dem anderen noch in der Vergangenheit

Bearbeiten/Löschen    


seebaer
???
Registriert: Sep 2003

Werke: 23
Kommentare: 108
Die besten Werke
 
Email senden
Hier klicken, um seebaer eine Online-Nachricht zu senden  Online-Nachricht
Profil

Hi PIPI,

es hat lange gedauert, mein kleines Werk zu finden, endlich habe ich es wieder. Es stand vorher in "Liebe und Erotik".

Für mich ist die Stimme "im" Telephon; "am" ist für mich außerhalb. Die "und's" sind "kleine Pausen". "wieso rufst du mich eingentlich an" ist eine Aussage,keine Frage.

Der Schluß ist meine persönliche Note,- so bin ich.

Viele Grüße aus
FREIBURG
__________________
seebärEs gibt zwei Unendlichkeiten, die eine ist die unendliche Dummheit der Menschen, die andere, die Unendlichkeit des Universums. Bei der Unendlichkeit des Universums bin ich mir nicht sicher. Albert Einstein

Bearbeiten/Löschen    


Alexus
Festzeitungsschreiber
Registriert: Nov 2003

Werke: 17
Kommentare: 54
Die besten Werke
 
Email senden
Hier klicken, um Alexus eine Online-Nachricht zu senden  Online-Nachricht
Profil

Hey seebaer,

Ich mag Dein Gedicht, so wie es ist... wunderschön und aussagekräftig...

LG
Alex
__________________
Wer Schmetterlinge lachen hört, kann auch Wolken riechen.

Bearbeiten/Löschen    


seebaer
???
Registriert: Sep 2003

Werke: 23
Kommentare: 108
Die besten Werke
 
Email senden
Hier klicken, um seebaer eine Online-Nachricht zu senden  Online-Nachricht
Profil

Hi Alexus,

danke dir. Ich lasse es auch so, es trifft herlich auf mich zu. Ist ein sogenanntes "Spontangedicht"; die kommen meistens von Herzen.



Liebe Grüße
aus Freiburg

__________________
seebärEs gibt zwei Unendlichkeiten, die eine ist die unendliche Dummheit der Menschen, die andere, die Unendlichkeit des Universums. Bei der Unendlichkeit des Universums bin ich mir nicht sicher. Albert Einstein

Bearbeiten/Löschen    


Sandra
Guest
Registriert: Not Yet

Ich weiß nicht, ich weiß nicht lieber Rolfi..... (ich darf Dich doch so nennen?!)

Bei mir holperts auch ein wenig. Sehe diese kleinen Holpersteine ähnlich wie Pipi. Zudem habe ich mit dem Satz "Damals sind wir zusammen
aufeinander zu gegangen" meine Probleme. Ich würde "zusammen" weglassen. Man weiß auch so was Du meinst.
Die Brücke an sich - das Thema und die Grundaussage - finde ich eine sehr gute Idee (das sage ich jetzt nicht nur, weil ich Dich gut leiden mag :-))Es scheint mir nur noch der Feinschliff zu fehlen. Denke vielleicht noch einmal über Pipis Kritik nach. Deine Erklärung dazu überzeugt mich nicht so richtig.


Einen lieben Gruß noch

Sandra

Bearbeiten/Löschen    


Zurück zu:  Kurzprosa Ein neues Thema veröffentlichen.     Antwort veröffentlichen.


Leselupe-Bücher



Amazon



Facebook


Werde Fan der Leselupe auf Facebook!