Diese Seite verwendet Cookies. Wenn Sie das nicht akzeptieren, mĂŒssen Sie Cookies in Ihrem Browser verbieten oder diese Seite verlassen.    OK  
 leselupe.de
Werbung
 Meine Leselupe

Mitglieder:   5438
Themen:   92257
Momentan online:
96 Gäste und 2 Mitglieder
Username:
Passwort:
Registrieren
Passwort vergessen?


Leselupe.de > Erotische Geschichten
Badenixen und andere Peinlichkeiten
Eingestellt am 31. 01. 2004 19:30


Autor
Ein neues Thema veröffentlichen.     Antwort veröffentlichen.
heike von glockenklang
One-Hit-Wonder-Autor
Registriert: Jul 2002

Werke: 207
Kommentare: 2337
Die besten Werke
 
Email senden
Hier klicken, um heike von glockenklang eine Online-Nachricht zu senden  Online-Nachricht
Profil


Eine wahre Begebenheit

Hier noch eine kleine Anekdote, die Britta, meine Freundin als Urlaubserfahrung mit Heim brachte. Jene, welche auf unseren Partys immer noch ein RiesengelÀchter auslöst.

Im Sommerurlaub an der wundervollen Adria, mit herrlichem Sommer - Sonnen - Urlaubswetter. In der ĂŒblichen leichten Strandbekleidung rĂ€kelten sich unendlich viele Menschen am Strand. Eine Gruppe sehr junger Frauen schlenderte anscheinend gelangweilt, doch mit Argusaugen nach einem geeigneten Sonnenplatz Ausschau haltend in die direkte NĂ€he des Wassers.
Wie konnte es anders sein.., sie entschieden sich fĂŒr den Platz in unmittelbarer NĂ€he einer CliquĂ© von jungen MĂ€nnern. Ihr wisst, welches Spiel nun begann? Klar! Die jungen Frauen mit ihren schlanken verfĂŒhrerischen Körpern, rĂ€kelten sich, lachten und rieben sich gegenseitig mit Sonnenöl ein. NatĂŒrlich, versĂ€umten sie nicht, dabei die jungen MĂ€nner, aus den Augenwinkeln schielend, zu taxieren. Eine ganz besonders sĂŒĂŸe Braut setzte sich richtig gehend in Szene, als sie merkte, das einer der jungen Mannsbilder sie mit den Augen geradezu verschlang. Das Kleine Biest genoss es offensichtlich, sich zu zeigen. Es fand auch dann kein Ende als ihre Freundinnen schon in den Wellen in Ball spielend, ihm zuriefen: „komm mach mit“!




Der junge Beobachter aber konnte eine gewisse Erregung kaum noch verbergen. Man sah, wie er sich innerlich wand und quĂ€lte. Mit fahriger Gestik strich er sich ĂŒber sein lockiges Haar. Ein unruhiges Minenspiel zuckte in seinem Gesicht. Unendliches Begehren strömte aus seinen Augen.
Schmunzelnd beobachtete Britta diese Szenen mit Wonne, es entging ihr auch nicht, das sich die Badehose des armen GequĂ€lten allmĂ€hlich zu einem Zeltdach verwandelte. Sichtlich verunsichert und peinlich berĂŒhrt drehte er sich um, und bohrte seinen Körper bĂ€uchlings tief in den Sand, wĂ€hrend die sĂŒĂŸe Badenixe weiterhin mit ihren Reizen spielte und dabei kaum eine sinnliche Pose vergaß. Gekonnt vereinte sie die NaivitĂ€t einer gerade erst aufblĂŒhenden jungen Frau und der sĂŒndigen Handlungen einer Circe.
Plötzlich sprang der GequĂ€lte mit einem Stöhnen auf, hielt seine HĂ€nde schĂŒtzend vor seine Lenden und rannte wie von Teufeln getrieben hinunter in das erlösende kĂŒhle Nass...

Es dauerte erschreckend lang bis er wagte wieder aufzutauchen...

__________________
Wenn das Leben dir einen Kinnhaken gibt, kĂŒhle dein Kinn und lass dich auf deinem Weg nicht beirren.
H Keuper-g /13.07.06

Bearbeiten/Löschen   ebook  Druckversion


gareth
Fast-Bestseller-Autor
Registriert: Dec 2003

Werke: 132
Kommentare: 783
Die besten Werke
 
Email senden
Hier klicken, um gareth eine Online-Nachricht zu senden  Online-Nachricht
Profil
Aber, liebe heike v. glockenklang,

das ist doch alles eine sehr normale Sache, was da geschehen ist. Eine Momentaufnahme aus dem Dasein junger Menschen am Strand :o)
VernĂŒnftiger Weise hĂ€tte sich der junge Mann einfach schon deutlich frĂŒher auf den Bauch gelegt, dann hĂ€ttet ihr spĂ€ter auf Euren Partys auch keinen Grund gehabt, ĂŒber den armen Kerl zu lachen, aber warum er dann so lange ganz unter Wasser geblieben ist, wo doch, sagen wir mal, bis zum Nabel, gereicht hĂ€tte, ist mir nicht ganz klar geworden. Es könnte natĂŒrlich, wenn ich weiter ĂŒberlege, auch ein verhĂ€ltnismĂ€ĂŸig flacher Strand gewesen sein :o)

Liebe GrĂŒĂŸe
gareth

Bearbeiten/Löschen    


heike von glockenklang
One-Hit-Wonder-Autor
Registriert: Jul 2002

Werke: 207
Kommentare: 2337
Die besten Werke
 
Email senden
Hier klicken, um heike von glockenklang eine Online-Nachricht zu senden  Online-Nachricht
Profil

hallo gareth,
vermutlich
um seine heißen ohren
gleich mit zu kĂŒhlen*ggg*
danke fĂŒr deine aufmerksamkeit.
heike
__________________
Wenn das Leben dir einen Kinnhaken gibt, kĂŒhle dein Kinn und lass dich auf deinem Weg nicht beirren.
H Keuper-g /13.07.06

Bearbeiten/Löschen    


Stoffel
gesperrt
One-Hit-Wonder-Autor

Registriert: Jun 2002

Werke: 468
Kommentare: 8220
Die besten Werke
 
Email senden
Profil
liebe Heike,

ich liebe Anekdoten..auch zu erzÀhlen, oder ihnen zu lauschen.
Nach unserem Wochenende hab ich ja auch nun schon von zweien erzÀhlt

Ja, hm..also so "ZeltdÀcher" sind mir im Laufe meines Badelebens auch schon begegnet.
Mei..Camping ist ne feine Sache*ggg*

Um erotisch das zu lesen, da mĂŒsst man noch bissle was drumherum bauen..(ausser dem Zelt). *lach*

Hab letztens Mal im TV ne Berechnung verfolgt, wieviel Urin da so..in den Badeseen verbleiben. Das war schon..wÀh..
Nun frage ich mich..wieviel "anderes" da prozentual noch im Wasser ist?*g*
Bringst mich da erstmal auf gar schauderlichen Gedanken

Übrigens..wie bei "Man spricht Deutsch" ist MIR auch schon mal ne Wurcht auf dem Wasser begegnet.
Genug davon..das törnt die Erotik ab.

lG
Sanne

Bearbeiten/Löschen    


heike von glockenklang
One-Hit-Wonder-Autor
Registriert: Jul 2002

Werke: 207
Kommentare: 2337
Die besten Werke
 
Email senden
Hier klicken, um heike von glockenklang eine Online-Nachricht zu senden  Online-Nachricht
Profil

danke stoffel, fĂŒr den hinweis das es noch erotischer werden könnte. wahrscheinlich hast du recht..im moment fehlt mir da leider die idee.. oder doch nicht na warte mal..,
lieben gruß aus dem siegerland
heike
__________________
Wenn das Leben dir einen Kinnhaken gibt, kĂŒhle dein Kinn und lass dich auf deinem Weg nicht beirren.
H Keuper-g /13.07.06

Bearbeiten/Löschen    


GabiSils
???
Registriert: Mar 2002

Werke: 1
Kommentare: 1405
Die besten Werke
 
Email senden
Hier klicken, um GabiSils eine Online-Nachricht zu senden  Online-Nachricht
Profil

Liebe Heike,

wenn du schon ĂŒberarbeitest, um den Text erotischer zu machen - so wie er ist, paßt er höchstens in Humor -, ĂŒberprĂŒfe doch bitte gleich die Rechtschreibung und Zeichensetzung. Das "Minenspiel", beispielsweise, hat mit einer Mine wenig zu tun, eher mit der Miene...

Gruß,
Gabi

Bearbeiten/Löschen    


gox
HĂ€ufig gelesener Autor
Registriert: Jun 2002

Werke: 8
Kommentare: 82
Die besten Werke
 
Email senden
Hier klicken, um gox eine Online-Nachricht zu senden  Online-Nachricht
Profil

hello heike von glockenklang,
da ist ein gesunder junger Mann mit gesunden BedĂŒrfnissen - und er wird zum Gegenstand des Spotts, weil er wie ein gesunder junger Mann funktioniert. Hm. Ich vermisse in der Geschichte die versprochenen Peinlichkeiten - eigentlich soll es ja fĂŒr MĂ€nner eher peinlich sein, wenn die erwĂ€hnte Zeltdach-Reaktion nicht eintritt ;-)


GrĂŒsse vom gox
__________________
Das Unmögliche ist immer denkbar und das Denkbare ist immer möglich

Bearbeiten/Löschen    


ZurĂŒck zu:  Erotische Geschichten Ein neues Thema veröffentlichen.     Antwort veröffentlichen.


Leselupe-Bücher



Amazon



Facebook


Werde Fan der Leselupe auf Facebook!