Diese Seite verwendet Cookies. Wenn Sie das nicht akzeptieren, müssen Sie Cookies in Ihrem Browser verbieten oder diese Seite verlassen.    OK  
 leselupe.de
Werbung
 Meine Leselupe

Mitglieder:   5438
Themen:   92211
Momentan online:
66 Gäste und 1 Mitglieder
Username:
Passwort:
Registrieren
Passwort vergessen?


Leselupe.de > Gereimtes
Barbarossa
Eingestellt am 10. 08. 2006 14:12


Autor
Ein neues Thema veröffentlichen.     Antwort veröffentlichen.
Bernd
Foren-Redakteur
Routinierter Autor

Registriert: Aug 2000

Werke: 2247
Kommentare: 11064
Die besten Werke
 
Email senden
Hier klicken, um Bernd eine Online-Nachricht zu senden  Online-Nachricht
Profil

Die Stadt, aus Nebel geboren und abgetragenen Bergen,
liegt ruhig unter der matschenden Sonne,
und unter dem Felsen liegen verborgen in Särgen
der alte Kaiser und seine Kolonne
und schlafen wie tot, bis sie gerufen sind aufzustehen,
weil Barbarossas Bart den Tisch dreimal umrundet --
und er die Knochen erhebt, aus dem Berg zu gehen,
und zu sehen: die Welt ist arg verwundet
und kaum noch zu heilen, schon gar nicht mit Sagengestalten,
die eigentlich hätten zerfallen sein müssen,
zu Staub, anstelle die Rüstungen anzubehalten,
um noch ein weiteres Mal die Gegner mit Pfeilen zu küssen;
die Zeit ist reif, wie ein Apfel, von Maden durchdrungen,
der fällt vom Baum, eine Stimme ruft laut: Gut gelungen!
__________________
Copy-Left, samisdada, Dada Dresden

Bearbeiten/Löschen   ebook  Druckversion


Zurück zu:  Gereimtes Ein neues Thema veröffentlichen.     Antwort veröffentlichen.


Leselupe-Bücher



Amazon



Facebook


Werde Fan der Leselupe auf Facebook!