Diese Seite verwendet Cookies. Wenn Sie das nicht akzeptieren, müssen Sie Cookies in Ihrem Browser verbieten oder diese Seite verlassen.    OK  
 leselupe.de
Werbung
 Meine Leselupe

Mitglieder:   5439
Themen:   92266
Momentan online:
84 Gäste und 0 Mitglieder
Username:
Passwort:
Registrieren
Passwort vergessen?


Leselupe.de > Kurzgeschichten
Bauchgefühle
Eingestellt am 20. 03. 2012 10:14


Autor
Ein neues Thema veröffentlichen.     Antwort veröffentlichen.
HajoBe
Manchmal gelesener Autor
Registriert: Feb 2012

Werke: 77
Kommentare: 197
Die besten Werke
 
Email senden
Hier klicken, um HajoBe eine Online-Nachricht zu senden  Online-Nachricht
Profil

Bauchgefühle

Zwerchfell - Sitz der Seele. So wähnten die Griechen der Antike.
Im Bauch kribbelt es, Schmetterlinge flattern. Dann lässt die Seele Gefühlen ihren Lauf.
Zur freien Verfügung? - Nein, müssen zuvor rational überprüft werden, ob echt, übertrieben, ausufernd, täuschend, kalt....
So stürmen sie durch Darm, Magen, Speiseröhre aufwärts. Winden sich durch schmalen Hals zum Hirn. Im Kopf ist es enger als im Bauch. Gefühle spüren das. Schafft Leiden. Leidenschaftliche Gefühle.
Werden zerebral geordnet, geteilt, geläutert, verdrängt oder...unterdrückt. Falls nicht: In Worte gefasst zur Äußerung freigegeben. Finden sich im Mund wieder. Werden gefühlsbetont ausgesprochen, gestanden, zugegeben, gelegentlich besungen.
Einige zergehen aber bereits auf der Zunge, andere bleiben unausgesprochen im Hals stecken. Manche sind fehl am Platz. Zu überschwenglich. Vom Weg abgekommen. Schon im Bauch. Falsche Richtung eingeschlagen.
Die meisten brechen sich Bahn. Richten so manches an....
obwohl bäuchlings gestartet und kopfgeprüft.
Entstünden sie "da oben", würden sie wahrscheinlich unbeachtet geschluckt und "da unten" kribbelnd verdaut und gefühlsarm ausgeschieden.

Seele passt nicht in Kopf!
Hatten Recht....die Alten Griechen.


Version vom 20. 03. 2012 10:14

Bearbeiten/Löschen   ebook  Druckversion


KaGeb
Guest
Registriert: Not Yet

Hallo HajoBe,

in sich finde ich den Text eigentlich amüsant - vielleicht wohl eher Kurzprosa? - aber zum Teil ufert mir das Geschnacke pseudointellektuellorgiastisch aus, d.h. (für mich) zu gefühlslastig und im Superlativ :-)

Ein paar Anmerkungen (wie ICH es besser fände)

Bauchgefühle

Zwerchfell - Sitz der Seele. So wähnten die Alten Griechen (hier bin ich mir mit dem großen "A"lten nicht sicher. Klar wären mit "alten Griechen" vermutlich alte Menschen angesprochen, aber ich habe dennoch das Gefühl, dass es korrekt ist. Alt wäre schließlich auch austauschbar mit "antiken" oder "altertümlichen" - jeweils klein geschrieben. Vielleicht besser sowas wie: die Griechen der Antike?).
Im Bauch kribbelt es zuweilen, wenn Schmetterlinge flattern.

quote:
Dann gebiert trächtige Seele Gefühle.

Das ist (für mich) ein absoluter Horror-Satz!!!


Zur freien Verfügung? - Nein, müssen zuvor rational überprüft werden, ob echt,

quote:
überschäumend, ausufernd, überwältigend,


Alle Worte sagen letztendlich dasselbe aus.

täuschend, kalt....
So schlüpfen für mich ein eher ungeeignetes Wort, vielleicht lieber sowas wie "rauschen" oder "rasen" ...
sie durch Därme, Magen, Speiseröhre aufwärts. Winden sich durch engen Hals zum Hirn. Im Kopf ist es enger doppelt liest sich unschön als im Bauch. Gefühle spüren das. Schafft Leiden. Leidenschaftliche Gefühle.
Werden zerebral geordnet, geteilt, geläutert, verdrängt oder...unterdrückt. Falls nicht: In Worte gefasst zur Äußerung freigegeben.

quote:
Ergießen sich in Mund.


Die erzeugten Bilder des Textes wie das hier liest sich (für mich) nicht gut. Worte wie "Ergießen", "Därme", "gebiert" passen m.M.n. mehr auf eine Intensivstation als in einen Text von Gefühlen :-)

Werden gefühlsbetont ausgesprochen, gestanden, zugegeben, gelegentlich besungen. Gefühlsselig.
Einige zergehen aber bereits auf der Zunge, andere bleiben unausgesprochen im Hals stecken. Manche sind fehl am Platz. Zu überschwenglich. Vom Gefühlsweg abgekommen. Schon im Bauch. Falsche Richtung eingeschlagen.
Die meisten brechen sich Bahn. Richten so manches an....
gefühlsgesteuert obwohl bäuchlings gestartet und kopfgeprüft. (3 x Gefühl ist m.M.n. 3x zuviel. Ich würde prinzipiell das Wort "Gefühl" nicht verwenden, um es auszudrücken)

quote:
Entstünden sie "da oben", würden sie wahrscheinlich unbeachtet geschluckt und "da unten" kribbelnd verdaut und gefühlsarm ausgeschieden.

DAS allerdings gefällt mir als Pointe.

LG

Bearbeiten/Löschen    


HajoBe
Manchmal gelesener Autor
Registriert: Feb 2012

Werke: 77
Kommentare: 197
Die besten Werke
 
Email senden
Hier klicken, um HajoBe eine Online-Nachricht zu senden  Online-Nachricht
Profil

Hallo KaGeb,
danke für die Tipps. Stimmt, habe einiges geändert.
Hatte es zuvor in Kurzprosa stehen, doch da hatte Franka andere Meinung. So ist das manchmal.
LG
HajoBe

Bearbeiten/Löschen    


1 ausgeblendete Kommentare sind nur für Mitglieder und nur mit eingeschaltetem Javascript erreichbar.
Zurück zu:  Kurzgeschichten Ein neues Thema veröffentlichen.     Antwort veröffentlichen.


Leselupe-Bücher



Amazon



Facebook


Werde Fan der Leselupe auf Facebook!