Diese Seite verwendet Cookies. Wenn Sie das nicht akzeptieren, müssen Sie Cookies in Ihrem Browser verbieten oder diese Seite verlassen.    OK  
 leselupe.de
Werbung
 Meine Leselupe

Mitglieder:   5437
Themen:   92201
Momentan online:
279 Gäste und 5 Mitglieder
Username:
Passwort:
Registrieren
Passwort vergessen?


Leselupe.de > Ungereimtes
Beatrice über Dante
Eingestellt am 22. 05. 2003 08:32


Autor
Ein neues Thema veröffentlichen.     Antwort veröffentlichen.
Vera-Lena
Routinierter Autor
Registriert: Oct 2002

Werke: 671
Kommentare: 10341
Die besten Werke
 
Email senden
Hier klicken, um Vera-Lena eine Online-Nachricht zu senden  Online-Nachricht
Profil

Beatrice über Dante

Dein Freund betrachtet mich.
Ihm bin ich eher noch ein Kind.
Das Wams gegürtet,
die rechte Hand auf dem Geländer,
so stehst du da,
deine Augen dem Himmel zugewandt.
Glückseligkeit entblüht dir,
schwebt weit hinaus in den Äther,
berührt auch mich.

Tausend Namen Gottes stehen in der Luft.
Gott ist Liebe, das weiß ich.
Gott ist Sanftmut, das sehe ich vor mir, leibhaftig.

Noch erblickst du mich nicht.
Willst du einen der Namen Gottes
auch in mir erkennen?

Oh, du bist ein Dichter!
Schon höre ich Deine Antwort:
„Alle Namen, geliebtes Kind, alle.“

Selig werde ich deine Worte trinken
und die Süße deiner Stimme.




__________________
Der Mensch ist sich selbst das größte Geheimnis, ein unverzichtbarer Blutstropfen im Universum, ein Spiegel allen Seins.

Bearbeiten/Löschen   ebook  Druckversion


Klopfstock
Guest
Registriert: Not Yet

Liebe Vera-Lena,
selbst für jemanden, wie mich, der sich mit der "Göttlichen Komödie" nicht befasst hat und die ganze Sache eher am Rande mitbekommen hat (mein Mann hat sich damit befasst, daher "am Rande mitbekommen") klingt Dein Gedicht durch die Wortwahl und Melodik einfach gut, wie ein schönes Gemälde,
welches selbst einen Leien begeistern vermag - einfach durch seine Wirkung.
Hier mache ich einfach eine Ausnahme bei der Wertung und werte einfach, weil es mir sehr gut gefällt - dafür
halte ich mich bei anderen längere Zeit zurück.
Wird schon keinen Rüffel geben


Einen schönen Tag für Dich
und ganz liebe Grüße))

Bearbeiten/Löschen    


Vera-Lena
Routinierter Autor
Registriert: Oct 2002

Werke: 671
Kommentare: 10341
Die besten Werke
 
Email senden
Hier klicken, um Vera-Lena eine Online-Nachricht zu senden  Online-Nachricht
Profil
Begeisterung

Liebe Irene,

was könnte ich mir mehr erhoffen als Begeisterung! Auch daß Du diesen Text wie ein Gemälde empfinden kannst, macht mich glücklich. Ich danke Dir für Deine einfühlsame Antwort und natürlich auch für Deine Wertung.

Letzteres verstehe ich nicht so ganz. Es sollte Dir doch niemand "verbieten" eine Wertung abzugeben, wenn Dir ein Text gefällt! Wo bleibt denn dann die Freude an der LL. Ein Teil davon ist jedenfalls für Dich futsch. Vielleicht sollte man dieses Problem mal in der Plauderecke besprechen.

Möge sich dieses Problem lösen.
Dir auch einen schönen Tag!))))
Liebe Grüße Vera-Lena
__________________
Der Mensch ist sich selbst das größte Geheimnis, ein unverzichtbarer Blutstropfen im Universum, ein Spiegel allen Seins.

Bearbeiten/Löschen    


Klopfstock
Guest
Registriert: Not Yet

Das mit der Wertung kann ich Dir erklären. Ich habe
immer viel zu hoch und zu viel bewertet. Das hat wohl mißfallen und deswegen der Rüffel. Durch die Blume legte man mir nahe. mich damit zurückzuhalten und nicht mehr so gut zu werten.
Deswegen halte ich mich zurück - noch, dann werde ich es besser dosieren))

Nochmals einen lieben Gruß

Bearbeiten/Löschen    


Vera-Lena
Routinierter Autor
Registriert: Oct 2002

Werke: 671
Kommentare: 10341
Die besten Werke
 
Email senden
Hier klicken, um Vera-Lena eine Online-Nachricht zu senden  Online-Nachricht
Profil
Erklärung

Liebe Irene,
danke für Deine Erklärung, aber daß man seiner Begeisterung nicht so Ausdruck geben darf, wie man es möchte...nun ja, das gehört eben doch eher in die Plauderecke, wenn ich mich dazu äußern will, muß ich es eben dort tun.
Auch Dir wiederum einen lieben Gruß))))
Vera-Lena
__________________
Der Mensch ist sich selbst das größte Geheimnis, ein unverzichtbarer Blutstropfen im Universum, ein Spiegel allen Seins.

Bearbeiten/Löschen    


Jamie Avery
???
Registriert: Mar 2003

Werke: 32
Kommentare: 185
Die besten Werke
 
Email senden
Hier klicken, um Jamie Avery eine Online-Nachricht zu senden  Online-Nachricht
Profil
Beata Beatrice

als Namensschwester (Beatrix) und auch erst Randbekannte von Dante (der kommt für mich erst im Herbstsemester dran) kann ich Irene nur zustimmen - schöne Wortbilder hast du geschaffen, die das "innere Sehen" sofort einschalten!

Lieber Gruß

Bea

Bearbeiten/Löschen    


Vera-Lena
Routinierter Autor
Registriert: Oct 2002

Werke: 671
Kommentare: 10341
Die besten Werke
 
Email senden
Hier klicken, um Vera-Lena eine Online-Nachricht zu senden  Online-Nachricht
Profil
Glückselige

Liebe Jamie,

da heißt Du also die Glückselige! Diesen Namen gönne ich Dir von ganzem Herzen. Danke, daß Du mir so eindeutig mitteilst, wie dieser Text auf Dich wirkt.
Viel Spaß noch bei Deinem Studium und auch noch nachträglich meinen Glückwunsch zur 10,1.
Ganz liebe Grüße ))))
Vera-Lena
__________________
Der Mensch ist sich selbst das größte Geheimnis, ein unverzichtbarer Blutstropfen im Universum, ein Spiegel allen Seins.

Bearbeiten/Löschen    


Zurück zu:  Ungereimtes Ein neues Thema veröffentlichen.     Antwort veröffentlichen.


Leselupe-Bücher



Amazon



Facebook


Werde Fan der Leselupe auf Facebook!