Diese Seite verwendet Cookies. Wenn Sie das nicht akzeptieren, m├╝ssen Sie Cookies in Ihrem Browser verbieten oder diese Seite verlassen.    OK  
 leselupe.de
Werbung
 Meine Leselupe

Mitglieder:   5439
Themen:   92266
Momentan online:
240 Gäste und 11 Mitglieder
Username:
Passwort:
Registrieren
Passwort vergessen?


Leselupe.de > Gereimtes
Begierde
Eingestellt am 27. 02. 2005 10:29


Autor
Ein neues Thema ver├Âffentlichen.     Antwort ver├Âffentlichen.
Meerfrau
One-Hit-Wonder-Autor
Registriert: Oct 2003

Werke: 44
Kommentare: 57
Die besten Werke
 
Email senden
Hier klicken, um Meerfrau eine Online-Nachricht zu senden  Online-Nachricht
Profil

Begierde

Der schmachtende
Lustwind weht
├╝ber zarte Wiesen und
├╝berflutet mit seinen
Hitzewellen die
treibenden Knospen.
Flammenzungen
entz├╝nden in der
Tiefe ein H├Âllenfeuer,
w├Ąhrend Orkanb├Âen
├╝ber aufgew├╝hlte
Meere st├╝rmen.

Atemlos
vor Ersch├Âpfung
entfachen
sanfte Ber├╝hrungen
die Sinne erneut.

┬ę 14.11.2002

Bearbeiten/Löschen   ebook  Druckversion


Sandra
Guest
Registriert: Not Yet

Hallo Meerfrau,
deine Zeilen schmecken sehr, sehr s├╝├č. Mir ist dies zu viel des Guten. Deine Wortformulierungen sind in ihren einzelnen Bestandteilen schmackhaft, wie bei einem Kuchen, jedoch streust du neben Schokoflocken noch Puderzucker drauf und versiehst das Ganze noch mit einem rosa Zuckergu├č. Mir ist das zu viel.

LG
Sandra

Bearbeiten/Löschen    


Meerfrau
One-Hit-Wonder-Autor
Registriert: Oct 2003

Werke: 44
Kommentare: 57
Die besten Werke
 
Email senden
Hier klicken, um Meerfrau eine Online-Nachricht zu senden  Online-Nachricht
Profil
Zu viel Zucker!

Hallo Sandra,
ohne viel Federlesen stimme ich Dir zu. Es wird wohl nach einiger Zeit n├Âtig sein, diese Zeilen nochmals zu ├╝berdenken und zu entzuckern. Danke f├╝r Deine Meinung.

LG Meerfrau

Bearbeiten/Löschen    


loussi
One-Hit-Wonder-Autor
Registriert: Feb 2005

Werke: 18
Kommentare: 28
Die besten Werke
 
Email senden
Hier klicken, um loussi eine Online-Nachricht zu senden  Online-Nachricht
Profil

Hallo Meerfrau,

wenn ich einen Vorschlag machen darf: Lass doch zun├Ąchst mal die oder zumindest einige Adjektive weg, da g├Ąbe es dann am Anfang schon eine sch├Âne Alliteration: Wind weht ├╝ber (zarte) Wiesen ...

Da kann noch ein richtig tolles Gedicht draus werden,
meint
Loussi
mfG

Bearbeiten/Löschen    


Meerfrau
One-Hit-Wonder-Autor
Registriert: Oct 2003

Werke: 44
Kommentare: 57
Die besten Werke
 
Email senden
Hier klicken, um Meerfrau eine Online-Nachricht zu senden  Online-Nachricht
Profil
Hallo Loussi,

nat├╝rlich darfst Du einen Vorschlag unterbreiten. Es ist wohl eine Macke von mir, meine Zeilen manchmal mit zu viel Adjektiven zu schm├╝cken. Ich wei├č auch nicht so genau, warum ich immer wieder darauf zur├╝ck greife oder besser "R├╝ckf├Ąllig" werde. Ich bedanke mich f├╝r Deine Antwort.

Mfg. Meerfrau

Bearbeiten/Löschen    


Zephyros
Schriftsteller-Lehrling
Registriert: Jan 2005

Werke: 1
Kommentare: 1
Die besten Werke
 
Email senden
Hier klicken, um Zephyros eine Online-Nachricht zu senden  Online-Nachricht
Profil

Ich kann mich der Schokoflocken-Zuckerguss-Theorie nicht anschlie├čen. Ein St├╝ck, welches mit "Begierde" betitelt ist, hat durchaus das Recht, Puderzucker ├╝ber den Kuchen auszusch├╝tten, bis die Packung leer ist. Das Weglassen von Adjektiven oder die Ern├╝chterung des obigen Textes f├╝hrt sicherlich nicht dazu, dass das Werk an Eindringlichkeit gewinnt - im Gegenteil, ein gro├čes St├╝ck Glaubw├╝rdigkeit w├╝rde auf jeden Fall verloren gehen.
__________________
Es ereignet sich nichts Neues.
Es sind immer dieselben alten Geschichten, die von immer neuen Menschen erlebt werden.

Bearbeiten/Löschen    


Zur├╝ck zu:  Gereimtes Ein neues Thema ver├Âffentlichen.     Antwort ver├Âffentlichen.


Leselupe-Bücher



Amazon



Facebook


Werde Fan der Leselupe auf Facebook!