Diese Seite verwendet Cookies. Wenn Sie das nicht akzeptieren, mĂŒssen Sie Cookies in Ihrem Browser verbieten oder diese Seite verlassen.    OK  
 leselupe.de
Werbung
 Meine Leselupe

Mitglieder:   5438
Themen:   92211
Momentan online:
67 Gäste und 3 Mitglieder
Username:
Passwort:
Registrieren
Passwort vergessen?


Leselupe.de > Feste Formen
Bei Kneiting und beim Kneitinger (Limerionett)
Eingestellt am 23. 02. 2011 19:05


Autor
Ein neues Thema veröffentlichen.     Antwort veröffentlichen.
HerbertH
???
Registriert: May 2007

Werke: 860
Kommentare: 6461
Die besten Werke
 
Email senden
Hier klicken, um HerbertH eine Online-Nachricht zu senden  Online-Nachricht
Profil

Bei Kneiting

Bei Kneiting stehen HĂŒgel dicht gedrĂ€ngt,
Im Aufwind lÀsst man gerne Drachen steigen,
Die blicken ĂŒbers Donautal, gekrĂ€ngt
Von Wind und Schwanzgewicht. Am Seile neigen

Sie ihren Kopf, und lÀcheln breit. Gelenkt
Von jungen HĂ€nden tanzen sie den Reigen.
Der Herbststurm blÀst sie hoch, der Hals verrenkt
Sich bei dem Blick nach oben. Wolkengeigen,

Die himmlische Musik zerfetzt im Wind,
Erkennt man schwebend ĂŒber allen Drachen.
Und voller Lust an Böen rennt das Kind.

Gewitter naht und lÀsst die Donner krachen,
Die Wolkennachen staken ganz geschwind.
Im Höchsten höre ich die Engel lachen.




Beim Kneitinger

Es lebte ein Mönchlein am Regen
und wollt in der Stadt sich mal pflegen
der Bock floss in Strömen
es braucht' nicht nach Böhmen
das Kneitinger Bier war sein Segen




__________________
© herberth - all rights reserved


Version vom 23. 02. 2011 19:05
Version vom 28. 02. 2011 10:44

Bearbeiten/Löschen   ebook  Druckversion


HerbertH
???
Registriert: May 2007

Werke: 860
Kommentare: 6461
Die besten Werke
 
Email senden
Hier klicken, um HerbertH eine Online-Nachricht zu senden  Online-Nachricht
Profil

Hallo Bernd,

vielen Dank, dass Du das Doppelgedicht jetzt von Schreibaufgabe hierher verschoben hast. Ich bin mir zwar nicht sicher, dass die ziemlich ausgefallene Aufgabe, Limerick und Sonett zum gleichen Ort zu verfassen bei allen Lesern fester Formen auf Gegenliebe stoßen wird, aber einen Versuch ist es allemal wert .

lG

Herbert
__________________
© herberth - all rights reserved

Bearbeiten/Löschen    


Vera-Lena
Routinierter Autor
Registriert: Oct 2002

Werke: 671
Kommentare: 10341
Die besten Werke
 
Email senden
Hier klicken, um Vera-Lena eine Online-Nachricht zu senden  Online-Nachricht
Profil

Lieber Herbert,

das tut gut wieder einmal so ganz lockere, unbeschwerte, fast ĂŒbermĂŒtige Zeilen zu lesen.

Das Sonett gefÀllt mir sehr gut. Auch ich liebte als Kind das Drachensteigen.

Die Wolkennachen, die da staken und das Lachen der Engel zum guten Schluss gefallen mir besonders gut.

Bei dem Limerick ist die Pointe vielleicht etwas schwach. Aber als Preislied auf das Bier aus Kneitingen, gefÀllt er mir auch.

Na dann Prost!

Liebe GrĂŒĂŸe
Vera-Lena


__________________
Der Mensch ist sich selbst das grĂ¶ĂŸte Geheimnis, ein unverzichtbarer Blutstropfen im Universum, ein Spiegel allen Seins.

Bearbeiten/Löschen    


HerbertH
???
Registriert: May 2007

Werke: 860
Kommentare: 6461
Die besten Werke
 
Email senden
Hier klicken, um HerbertH eine Online-Nachricht zu senden  Online-Nachricht
Profil

Liebe Vera-Lena,

nun ja, eine Pointe fĂŒr einen Limerick ĂŒber einen Ort zu finden - so war die Aufgabenstellung - ist inhĂ€rent schwierig, denke ich .

Fast ebenso schön wie Drachen steigen zu lassen fand ich immer das Basteln der lustigen Gesellen. Aber wer macht das heute schon noch... Ich muss allerdings zugeben, dass mein letzter selbstgebastelter Drache - ist schon eine Weile her - nur bei sehr starkem Wind ĂŒberhaupt abheben wollte...

Liebe GrĂŒĂŸe

Herbert
__________________
© herberth - all rights reserved

Bearbeiten/Löschen    


Heidrun D.
Guest
Registriert: Not Yet

Ich weiß was, ich weiß was *malmitdenfingernschnips)

quote:
Beim Kneitinger

Es lebte ein Mönchlein am Regen
und wollte sich stÀdtisch mal "pflegen."
Das Bock floss in Strömen
(es ging nicht nach Böhmen)
und faulte mit Weißwurst in MĂ€gen!
Oder essen die da keine Weißwurst? Etwa??

Die Deine


Sooo nettes Sonettle, auch ...

Bearbeiten/Löschen    


HerbertH
???
Registriert: May 2007

Werke: 860
Kommentare: 6461
Die besten Werke
 
Email senden
Hier klicken, um HerbertH eine Online-Nachricht zu senden  Online-Nachricht
Profil

Liebe Heidrun,

wie Du wahrscheinlich nicht weisst und wohl auch nur "Eingeborene" wissen können, ist Kneitinger das Bier mit dem Bock . Nur im Zusammenhang mit "das Bockbier" scheint mir das nach meiner Sprachauffassung zwingend zu sein, sonst kann auch der Bock fliessen.

Bei Deiner Variante gefĂ€llt mir "MĂ€gen" gut, aber "faulte" nicht, weil es die Stimmung "verdirbt", obwohl es natĂŒrlich etwas witziger ist. Da denke ich nochmal darĂŒber nach .

Schön, dass auch Dir das Sonett gefÀllt

lG

Herbert
__________________
© herberth - all rights reserved

Bearbeiten/Löschen    


5 ausgeblendete Kommentare sind nur fĂŒr Mitglieder und nur mit eingeschaltetem Javascript erreichbar.
ZurĂŒck zu:  Feste Formen Ein neues Thema veröffentlichen.     Antwort veröffentlichen.


Leselupe-Bücher



Amazon



Facebook


Werde Fan der Leselupe auf Facebook!