Diese Seite verwendet Cookies. Wenn Sie das nicht akzeptieren, m√ľssen Sie Cookies in Ihrem Browser verbieten oder diese Seite verlassen.    OK  
 leselupe.de
Werbung
 Meine Leselupe

Mitglieder:   5438
Themen:   92253
Momentan online:
306 Gäste und 11 Mitglieder
Username:
Passwort:
Registrieren
Passwort vergessen?


Leselupe.de > Feste Formen
Beichte (Kyrielle)
Eingestellt am 27. 06. 2010 10:00


Autor
Ein neues Thema ver√∂ffentlichen.     Antwort ver√∂ffentlichen.
Bernd
Foren-Redakteur
Routinierter Autor

Registriert: Aug 2000

Werke: 2248
Kommentare: 11067
Die besten Werke
 
Email senden
Hier klicken, um Bernd eine Online-Nachricht zu senden  Online-Nachricht
Profil

Beichte

Mit wildem Sinn und voller Glut
betrat ich eines Nachts ihr Gut,
war scharf auf sie und voller Gier,
ich flehe, Gott, verzeihe mir.

Ich r√ľckte immer wieder aus,
belagerte ihr edles Haus,
benahm mich wie ein wildes Tier,
ich flehe, Gott, verzeihe mir.

Ich f√ľhlte mich in meinem Wahn
so ähnlich wie ein Gockelhahn,
ich wollt nicht ein Huhn, sondern vier,
ich flehe, Gott, verzeihe mir.

Ich trank in jener Zeit sehr oft,
und fand dann völlig unverhofft
'nen ganzen Kasten voller Bier,
ich flehe, Gott, verzeihe mir.

Ich trank und trank und trank und trank
und sank bewusstlos vor die Bank.
ich wachte auf und blickte stier,
ich flehe, Gott, verzeihe mir.

Ich ging zum K√ľhlschrank und ich a√ü,
ich sage ehrlicher, ich fraß,
die Rettung brachte ein Klistier.
Ich flehe, Gott, verzeihe mir.

Dann kam die sternenklare Nacht,
mit Mondschein, silberfeiner Pracht,
sie wartete, ich war nicht hier,
ich flehe, Gott, verzeihe mir.

Du hast wahrhaft ein großes Herz,
befördertest mich himmelwärts,
doch ich floh in die Hölle schier,
O großer Gott, verzeihe mir.





__________________
Copy-Left, samisdada, Dada Dresden

Bearbeiten/Löschen   ebook  Druckversion


Rhea_Gift
Häufig gelesener Autor
Registriert: Apr 2003

Werke: 325
Kommentare: 3573
Die besten Werke
 
Email senden
Hier klicken, um Rhea_Gift eine Online-Nachricht zu senden  Online-Nachricht
Profil

Und wiedr ne neue Form kennengelernt - gern gelesen!

Nur dies ein Zungenbrecher:

befördertest mich himmelwärts,

... vielleicht fällt dir da noch was Gefälligeres ein?

LG, Rhea
__________________
...Seele, bist du nun erwacht?...Und sie zittert, und sie lacht allen Himmelssternen zu... (Hesse)

Bearbeiten/Löschen    


3 ausgeblendete Kommentare sind nur f√ľr Mitglieder und nur mit eingeschaltetem Javascript erreichbar.
Zur√ľck zu:  Feste Formen Ein neues Thema ver√∂ffentlichen.     Antwort ver√∂ffentlichen.


Leselupe-Bücher



Amazon



Facebook


Werde Fan der Leselupe auf Facebook!