Diese Seite verwendet Cookies. Wenn Sie das nicht akzeptieren, müssen Sie Cookies in Ihrem Browser verbieten oder diese Seite verlassen.    OK  
 leselupe.de
Werbung
 Meine Leselupe

Mitglieder:   5437
Themen:   92201
Momentan online:
233 Gäste und 12 Mitglieder
Username:
Passwort:
Registrieren
Passwort vergessen?


Leselupe.de > Gereimtes
Beim Zahnarzt
Eingestellt am 21. 01. 2001 11:04


Autor
Ein neues Thema veröffentlichen.     Antwort veröffentlichen.
angela bosch
Hobbydichter
Registriert: Dec 2000

Werke: 48
Kommentare: 452
Die besten Werke
 
Email senden
Profil

Beim Zahnarzt

Sitze hier im Wartezimmer,
die Finger in den Ohren,
wäre ja sonst noch schlimmer,
hört ich dazu das Bohren.

Der Zahnarzt ist mein großer Feind,
ich fühle mich verloren,
der es angeblich gut nur meint,
laut dröhnt es nun, das Bohren.

Der Schweiß steht mir blank auf der Stirn,
besser ich geh nach Hause,
vor Angst verkrampft sich mein Gehirn,
ich brauch gleich eine Pause.

Die Tür geht auf, ich bin schon dran,
ich werds bestimmt verderben,
nachholen müßten wir es dann,
ich werd bestimmt gleich sterben.

Der Weg ist einfach viel zu kurz,
der Behandlungsraum strahlt hell,
mir ist schon wirklich alles schnurz,
Hauptsache es geht jetzt schnell.

Sitze in der Folterkammer,
das Unheil wird gleich kommen,
fühle übergroßen Jammer,
bin wirklich ganz benommen.

Unheil naht im weißen Kittel,
mit Lächeln auf dem Gesicht,
gegen Angst gibt es kein Mittel,
und falls doch, ist er es nicht!

Weit öffne ich dann meinen Mund,
bete schnell in Gedanken,
daß alle Zähne sind gesund,
daß keiner ist am wanken.

Nanu, er hat ja nichts gesagt,
ist es das schon gewesen?
Hab lieber auch mal nicht gefragt,
bin von der Angst genesen.

Ich fühl mich wirklich ganz erschöpft,
den Stress könnt man sich schenken,
man wird ja schließlich nicht geköpft,
werd nächstes Mal dran denken.

(2001)

Bearbeiten/Löschen   ebook  Druckversion


Feder
Häufig gelesener Autor
Registriert: Dec 2000

Werke: 413
Kommentare: 1763
Die besten Werke
 
Email senden
Hier klicken, um Feder eine Online-Nachricht zu senden  Online-Nachricht
Profil

Hi Angela, hi Jutta,
das mit dem Rhythmus stimmt und alles andere auch. Was ich aber einmal an dieser Stelle loswerden möchte ist: Bei Angelas Gedichten könnte ich immer hüpfen. Sie sind so herzerfrischend stimmungsvoll! Damit Jutta und ich, wenn wir gemeinsam hüpfen, dann nicht aus dem Takt kommen und uns am Ende noch auf die Zehen treten, übe am Takt, wir dann auch !!

Lieben Gruß und mach bloss weiter - Jutta, ich sitz hier ohne Kaffee!!!

Euer Federchen

Bearbeiten/Löschen    


angela bosch
Hobbydichter
Registriert: Dec 2000

Werke: 48
Kommentare: 452
Die besten Werke
 
Email senden
Profil

Hallo Ihr Lieben!

Danke für Eure Antworten! Werde mir Mühe geben das mit dem Rhythmus in den Griff zu bekommen. Wie gesagt, dichten ist gar nicht so einfach und ich bin ja noch Frischling!! Also habt weiterhin Geduld mit mir und macht ruhig Verbesserungsvorschläge!! Finde ich prima!

Viele herzliche Grüße Angela

Bearbeiten/Löschen    


Feder
Häufig gelesener Autor
Registriert: Dec 2000

Werke: 413
Kommentare: 1763
Die besten Werke
 
Email senden
Hier klicken, um Feder eine Online-Nachricht zu senden  Online-Nachricht
Profil

Hallo Angela,
wir gehen als gutes Beispiel voran, wie man hilfreich füreinander ist, denke ich, mh?

Dir einen schönen Abend!
Deine Feder


Hallo Jutta,
vorsichtshalber dachte ich, könnte ich meine etwas sensible Lachblase entlasten, ohne Kaffee vor dem PC in der Nähe vom WC !

Tschöhö, auch dir einen schönen Abend,
dein Federchen

Bearbeiten/Löschen    


Zurück zu:  Gereimtes Ein neues Thema veröffentlichen.     Antwort veröffentlichen.


Leselupe-Bücher



Amazon



Facebook


Werde Fan der Leselupe auf Facebook!