Diese Seite verwendet Cookies. Wenn Sie das nicht akzeptieren, m├╝ssen Sie Cookies in Ihrem Browser verbieten oder diese Seite verlassen.    OK  
 leselupe.de
Werbung
 Meine Leselupe

Mitglieder:   5438
Themen:   92255
Momentan online:
267 Gäste und 10 Mitglieder
Username:
Passwort:
Registrieren
Passwort vergessen?


Leselupe.de > Gereimtes
Bekannte
Eingestellt am 24. 09. 2001 14:48


Autor
Ein neues Thema ver├Âffentlichen.     Antwort ver├Âffentlichen.
nemo
Manchmal gelesener Autor
Registriert: Aug 2001

Werke: 59
Kommentare: 88
Die besten Werke
 
Email senden
Hier klicken, um nemo eine Online-Nachricht zu senden  Online-Nachricht
Profil

Bekannte

Ich kenne jemanden der Traurig ist.
Nicht weil er etwas verloren,
sondern weil er etwas gefunden hat.
Er hat seine Finger nach einem auf Erden
wandelnden Engel gestreckt.
Doch bei der Ber├╝hrung erschreckte sie sich
und flog davon.
Er wollte Ihr folgen, mit Ihr fliegen,
aber er hatte keine Fl├╝gel und blieb zur├╝ck.
Seitdem versucht er das Fliegen zu lernen.
Doch solange sein Herz schwer wie Stein ist,
wird er es niemals schaffen.

Ich kenne jemanden der wartet.
Er wartet jetzt schon so lange,
da├č er nicht mal mehr wei├č worauf.
Sein Leben zieht an ihm vorbei,
wie eine W├╝stenlandschaft aus einem Wagenfenster.
Er w├╝nscht sich so sehr Berge, Fl├╝sse und W├Ąlder,
da├č er niemals lernen wird die W├╝ste zu lieben.

Ich kenne jemanden der Gl├╝cklich ist.
Nicht weil er etwas gefunden,
sondern weil er die Hoffnung verloren hat.
Er ist jetzt wieder bereit zu Leben,
bereit sein Herz zu ├Âffnen.

__________________
:nemo

Bearbeiten/Löschen   ebook  Druckversion


Sansibar
Guest
Registriert: Not Yet

Hoffnung

Hallo Nemo,
ich habe mir deinen Text "zur Brust genommen", leger ausgedr├╝ckt.Du beschreibst gut das man mit schwerem Herzen nicht "fliegen" kann.der letzte Absatz bringt mich ins gr├╝beln, denn wenn ich alle Hoffnung verloren habe oder es glaube, dann , ja dann frag ich mich,:Wie kann man da gl├╝cklich sein? Die Hoffnung, dieser ersehnte Stern lebt immer in uns und scheint nur manchesmal verborgen. Ein Leben ohne Hoffnung - was ist das f├╝r ein Leben?
fragt
Sansibar aus Sansibar

Bearbeiten/Löschen    


nemo
Manchmal gelesener Autor
Registriert: Aug 2001

Werke: 59
Kommentare: 88
Die besten Werke
 
Email senden
Hier klicken, um nemo eine Online-Nachricht zu senden  Online-Nachricht
Profil
Hoffnung

Hallo Sansibar,

in dem letzten Absatz wollte ich zum Ausdruck bringen,
da├č der Protagonist die Hoffnung verloren hat, diesen Engel
jemals wieder zu Gesicht zu bekommen, da├č er aber dadurch
sein Herz f├╝r andere "himmlische Wesen" ├Âffnen kann.

Gru├č / Nemo
__________________
:nemo

Bearbeiten/Löschen    


Zur├╝ck zu:  Gereimtes Ein neues Thema ver├Âffentlichen.     Antwort ver├Âffentlichen.


Leselupe-Bücher



Amazon



Facebook


Werde Fan der Leselupe auf Facebook!