Diese Seite verwendet Cookies. Wenn Sie das nicht akzeptieren, m├╝ssen Sie Cookies in Ihrem Browser verbieten oder diese Seite verlassen.    OK  
 leselupe.de
Werbung
 Meine Leselupe

Mitglieder:   5437
Themen:   92201
Momentan online:
251 Gäste und 12 Mitglieder
Username:
Passwort:
Registrieren
Passwort vergessen?


Leselupe.de > Gereimtes
Bekehrung
Eingestellt am 04. 12. 2002 18:50


Autor
Ein neues Thema ver├Âffentlichen.     Antwort ver├Âffentlichen.
otto otter
???
Registriert: Aug 2002

Werke: 34
Kommentare: 388
Die besten Werke
 
Email senden
Hier klicken, um otto otter eine Online-Nachricht zu senden  Online-Nachricht
Profil



Ausser sich vor Folianten
und vor erregten Seitenblicken
zu den hohen Galerien,
wo die gelackten Damen sitzen
(und die Herren, die sie weiden),
seufzend in zu engen Schuhen:
Ein Pilger namens Otto Otter.

├ťbers├Ąt von Kathedralen,
war sein Weg, und immer drohte
der Geist des Herrn und all der Herren
├╝ber ihn zu kommen, bis dann
ein Nixnuttzlein die Strasse querte,
das nach Meer und Schiffen roch
und dem M├Ânchlein in dem Manne
olfaktorisch und so weiter
an die keusche Kutte ging.

Seither h├Ąlt es nun der Otto
weise mit dem pars pro toto!

__________________
rem tene, verba sequentur

Bearbeiten/Löschen   ebook  Druckversion


Schakim

Wird mal Schriftsteller

Registriert: Jan 2002

Werke: 3
Kommentare: 2501
Die besten Werke
 
Email senden
Hier klicken, um Schakim eine Online-Nachricht zu senden  Online-Nachricht
Profil

Hallo, Otto Otter!

Ein Pilger auf der Wanderschaft,
Der muss wohl immer leiden -
Das gibt ihm Antrieb, neue Kraft,
Das kann er nicht vermeiden.

...und trotzdem packt auch ihn die Leidenschaft,
Dar├╝ber g├Ąb's noch viel zu schreiben.


VG
Schakim

Bearbeiten/Löschen    


Vera-Lena
Routinierter Autor
Registriert: Oct 2002

Werke: 671
Kommentare: 10341
Die besten Werke
 
Email senden
Hier klicken, um Vera-Lena eine Online-Nachricht zu senden  Online-Nachricht
Profil
Meer und Schiffe

Ja, lieber Otto,

Hauptsache, Du hast Dein Teil noch gefunden. Da├č es f├╝r einen Otter irgenwie nach Wasser riechen mu├č, ist ja klar.

Liebe Gr├╝├če Vera-Lena
__________________
Der Mensch ist sich selbst das gr├Â├čte Geheimnis, ein unverzichtbarer Blutstropfen im Universum, ein Spiegel allen Seins.

Bearbeiten/Löschen    


Bruno Bansen
Guest
Registriert: Not Yet

...Beispiel

Weniger olfaktorisch - da gibt dieses Teil nicht so sehr viel her, wie mir scheint - als melodisch habe ich es unter die Lupe genommen und siehe da, es entpuppte sich als bestes Beispiel f├╝r Ungereimtes, was jedoch einen perfekten Lese-Rhytmus hat, vom Inhalt mal ganz abgeshen: Abitur ist Voraussetzung - haben viele nicht, mich eingeschhlossen. Aber was soll's, lesen tut sich's wie ... himmlisch!

Gru├č!

Bruno

Bearbeiten/Löschen    


Waldemar Hammel
H├Ąufig gelesener Autor
Registriert: Dec 2002

Werke: 8
Kommentare: 2028
Die besten Werke
 
Email senden
Hier klicken, um Waldemar Hammel eine Online-Nachricht zu senden  Online-Nachricht
Profil

Tja, lieber Otto Otter

ich habs als sehr gut bewertet, weil mir die Idee gef├Ąllt.
Sprachlich hab ich auch nichts auszusetzen, aber ---

dieses "Nichtsnutzilein" mu├č ja ein ├╝bles Ferkel gewesen sein, und da├č der Pilger aus seiner Kutte heraus Meer und Schiffe riecht, ist sehr unwahrscheinlich.

Wu├čtest Du nicht, da├č man den M├Ânchen und Pilgern hinterherzurufen pflegte: "Kuttenbrunzer" (soll ichs ├╝bersetzen?), wei├čt Du wie olfaktorisch zukleisternd Ammoniak riecht? Es geh├Ârte n├Ąmlich zum Frommsein, sich nicht und unter keinen Umst├Ąnden zu waschen. Damit dr├╝ckte man die Verachtung seines K├Ârpers aus, und Gott brauchte damals nur einen feuchten Lackmusstreifen in die Luft zu halten um die Glaubensakrobaten ausfindig zu machen.

Kaiser Friedrich, der das Falkenbuch schrieb, s├╝dlich gebildet und von Muslimen erzogen, ein Mann des Verstandes und der Sauberkeit, hielt sich den Franz von Assisi mit der Begr├╝ndung vom Leib, der heilige Mann w├╝rde stinken wie eine Armee von S├Ąuen!

Bearbeiten/Löschen    


Schakim

Wird mal Schriftsteller

Registriert: Jan 2002

Werke: 3
Kommentare: 2501
Die besten Werke
 
Email senden
Hier klicken, um Schakim eine Online-Nachricht zu senden  Online-Nachricht
Profil
Frommsein usw.

Hallo Waldemar und Rest...

Ich kann's mir nicht verkneifen und Dir f├╝r den "historischen" Abriss ein Danke zuzujubeln... Was Gedichte in dieser Lupe hier doch alles bewirken k├Ânnen...

Sch├Ânen Restsonntag
und sch├Âne Woche!
Schakim

Bearbeiten/Löschen    


Zur├╝ck zu:  Gereimtes Ein neues Thema ver├Âffentlichen.     Antwort ver├Âffentlichen.


Leselupe-Bücher



Amazon



Facebook


Werde Fan der Leselupe auf Facebook!