Diese Seite verwendet Cookies. Wenn Sie das nicht akzeptieren, m├╝ssen Sie Cookies in Ihrem Browser verbieten oder diese Seite verlassen.    OK  
 leselupe.de
Werbung
 Meine Leselupe

Mitglieder:   5439
Themen:   92274
Momentan online:
411 Gäste und 12 Mitglieder
Username:
Passwort:
Registrieren
Passwort vergessen?


Leselupe.de > Ungereimtes
Berliner Blau
Eingestellt am 15. 09. 2006 11:31


Autor
Ein neues Thema ver├Âffentlichen.     Antwort ver├Âffentlichen.
malashon
Wird mal Schriftsteller
Registriert: Jul 2005

Werke: 14
Kommentare: 32
Die besten Werke
 
Email senden
Hier klicken, um malashon eine Online-Nachricht zu senden  Online-Nachricht
Profil

I - Dichotomie

Ich habe die ganze Zeit gewartet:

Der Tod

Und dann schlendert K├Ąthe Kollwitz durch

Berlin Charlottenburg
Merlin Karottenlurx

hat ihre Weber und M├╝tter unterm Arm

Lithographien
Schizophagien

und ich habe die ganze Zeit in einem Hauseingang gekauert

auf sie gewartet
und den Tod angeschrie'n

f├╝r sein l├Ącherliches Blau.


Das Leben

Und dann lauert K├Ąthe Kollwitz hinter der Neuen Wache und hat's mir nicht mal gesagt.


II - Und Adolph Wenzel?

Er ist immer kleiner geworden,
hat immer mehr in sich hineingemalt,
bis er an einem Adler hing
und sich an nichts mehr erinnern konnte:

Rembrandt.

Da waren schon l├Ąngst
der Sturm ├╝ber Berlin,
Abend in Sanssouci,
Titanensturz vor der Glut:

Rembrandt Harmenszoon.

Und er flog nicht nach Italien,
sie kamen zu ihm, gaben ihm ein Bild,
als h├Ątte er - wie ├Âftere Male -
seinen Fu├č portr├Ątiert, er pinkelte nicht:

Rembrandt Harmenszoon (van Rijn).

Aber sein ganzes Himmelblau!
Warum hat er sein ganzes Himmelblau
nur einer Skizze geschenkt,
einer Barockkirchenskizze -
unvollendetes Blau,
wenn er doch schon oben war:

Rembrandt Harmenszoon (van Rijn)
Leydensis?


III - Du!

[Du machst daf├╝r lauter Photos
bis
Linden statt Stalinspr├╝chlein
den Weg zum kindersorgenden Soldaten s├Ąumen;
die Ged├Ąchtniskirche erinnert,
da├č Heinrich von Kleist am Wannsee feststellte,
seine Schwester w├Ąre doch sein Postdame;
der Brachiosaurus den Pergamonaltar schultert,
nach Milet zur├╝ckzubringen.

Brecht hat's schon immer gewu├čt
und dreht die Kugel vom Fernsehturm.

Dabei steht doch das Blaue Wunder in Dresden.
Dort fahren wir morgen hin.]

Bearbeiten/Löschen   ebook  Druckversion


Melusine
Guest
Registriert: Not Yet

Hallo malashon,
ich versteh's nicht, aber irgendwie finde ich es reizvoll, kann nicht recht sagen warum. Wie ein abstraktes Bild, vor dem man steht und nachdenkt, was es einem sagen will ...

LG Mel

Bearbeiten/Löschen    


druckfehler
Guest
Registriert: Not Yet

Ich schlie├če mich Melusine an, ich verstehe nicht so recht worum es in deinem Gedicht geht.
Klingt wie eine wirre Zusammenstellung Berliner Sehensw├╝rdigkeiten, wie von einem Touristen wahrgenommen, was Teil 3 vielleicht auch impliziert. Andererseits scheint das pers├Ânliche Schicksal des lyr. ichs eng mit der (Beschreibung der) Stadt verkn├╝pft zu sein?
Aber damit werde ich wohl nur einen Bruchteil deiner Intentionen erfasst haben, wenn ich ├╝berhaupt richtig liegen sollte... Wonach sucht das lyrische ich?
Bitte um Erkl├Ąrung, dein Gedicht weckt Neugier

Bearbeiten/Löschen    


malashon
Wird mal Schriftsteller
Registriert: Jul 2005

Werke: 14
Kommentare: 32
Die besten Werke
 
Email senden
Hier klicken, um malashon eine Online-Nachricht zu senden  Online-Nachricht
Profil

Zuerst: Danke f├╝r das Interesse. Und leichte Erkl├Ąrungsversuche:

1. Es sind drei eigenst├Ąndige Gedichte, die aber formal und auch inhaltlich einander ben├Âtigen.

2. Sie h├Ąngen alle an der Malerei. Benutzte Bilder: K├Ąthe Kollwitz' Werk; Rembrandt: Raub des Ganymed und ganz viel Menzel: z.B.: Das Balkonzimmer, Eisenwalzwerk, Fl├Âtenkonzert Friedrichs des Gro├čen in Sanssouci. Au├čer dem letzten, das ist wirklich froheste Urlaubsphotographie, also doch eine Art neuere, andere Malerei.

3. Eine kleine Paraphrase: I: Tod und Leben; II: Leiden, III: Frohsein.

Bearbeiten/Löschen    


Zur├╝ck zu:  Ungereimtes Ein neues Thema ver├Âffentlichen.     Antwort ver├Âffentlichen.


Leselupe-Bücher



Amazon



Facebook


Werde Fan der Leselupe auf Facebook!