Diese Seite verwendet Cookies. Wenn Sie das nicht akzeptieren, müssen Sie Cookies in Ihrem Browser verbieten oder diese Seite verlassen.    OK  
 leselupe.de
Werbung
 Meine Leselupe

Mitglieder:   5438
Themen:   92225
Momentan online:
349 Gäste und 15 Mitglieder
Username:
Passwort:
Registrieren
Passwort vergessen?


Leselupe.de > Humor und Satire
Bewerbungsbogen für Talkshows
Eingestellt am 04. 02. 2003 16:55


Autor
Ein neues Thema veröffentlichen.     Antwort veröffentlichen.
Mortimer
Manchmal gelesener Autor
Registriert: Jan 2003

Werke: 17
Kommentare: 29
Die besten Werke
 
Email senden
Profil

Bewerbungsbogen für Talkshows

NAME:
(Bitte in Druckbuchstaben / Wie beim Ausfüllen des Antrags auf
Kleiderbeihilfe beim Sozialamt)


SCHULBILDUNG:

1. Sonderschule abgebrochen, und

a) von Gelegenheitsdiebstählen gelebt.
b) normaler Verbrecher geworden.
c) 7 Jahre nach Tibet gegangen.

2. In der Grundschule, durch

a) Waffenbesitz
b) Drogenverkauf
c) Körperverletzung / Nötigung
d) rechtsradikaler Tafelsprüche
e) autonomer Toilettenschmierereien
f) Kiffen auf dem Schulklo
g) sexistischer Äußerungen gegenüber der

Rektorin/Rektor aufgefallen.

3. Beherrschen Sie fließend, fehlerfrei und grammatikalisch korrektes Deutsch?

a) Wenn Sie diese Frage nicht verstehen, bitte nur
noch den gewünschten Termin eintragen und
unterschreiben.
b) Was war das, Alter?
c) Ja. (Bitte machen Sie sich keine allzu großen
Hoffnungen!)

4. Wie oft wurden Sie der Schule verwiesen?

a) 2-10 Mal.
b) 11-50 Mal.
c) Ein Mal. Für immer.

5. Wann fingen ihre Probleme mit

a) Alkohol an? ________________________ (Ab 9. Klasse
chancenlos!)
b) Schlägereien an? ___________________ (Ab 4. Klasse
Einzelfallentscheidung!)

6. Woraus resultierten Ihre hoffentlich häufigen Fehlzeiten?

a) Unsere Eltern hatten einen Bauernhof. (Wird auf
jeden Fall dem Prüfer vorgelegt.)
b) Ich habe für meinen Vater Autos nach Sizilien
gefahren.
c) Ich habe für meine Mutter den Selbstgebrannten auf
dem Wochenmarkt verkauft.
d) Ich war im Knast.( Bitte nur noch den
gewünschten Termin eintragen und unterschreiben.)

AUSBILDUNG :

1. Ich habe keine Ausbildung.

2. Mein Ausbildungsberuf lautet: ______________________ (Bei akademischem Titel bitte Antrag direkt beim Intendanten stellen!)

3. Mit herkömmlicher Ausbildung kann ich nichts anfangen:

Ich habe bei

a) meinem Onkel Autos knacken gelernt und weiß wie man
Fahrzeuge kurzschließt.
b) meiner Tante den Zigarettenhandel kennen gelernt
und habe gute Beziehungen zu internationalen
Schmugglerringen.
c) meinem Vater gelernt, wie man ordentlich Schläge
einsteckt und seinen Frust an anderen rauslässt.
(Bitte das Kreuz bei actionlastigen Themen machen!)
d) meiner Mutter den Taschendiebstahl in überfüllten
Straßenbahnen gelernt und habe schon von einigen
Studiomitarbeitern etwas dabei.
e) meinem Bewährungshelfer vor ein paar Tagen Rechnen
gelernt.( Bitte nur noch den gewünschten Termin
eintragen und unterschreiben.)

BERUFSERFAHRUNG:

1. Nach der Ausbildung war ich bis jetzt im Knast.( Bitte nur noch den gewünschten Termin eintragen und unter-schreiben.)

2. Nach der Ausbildung habe ich

a) in einem legalen Beruf gearbeitet. (Wird nur bei
schwersten familiären Problemen zur Prüfung
vorgelegt.)
b) als freiberuflicher Tester noch nicht auf dem Markt
zugelassener Psychopharmaka gearbeitet.
c) an einer Langzeitstudie über die Folgen von
überhöhtem Alkoholmissbrauchs teilgenommen.
d) als Rausschmeißer in einer Hafenkneipe in Hong-Kong
gearbeitet.
e) 3 Jahre als „Masseur“ auf einer Bohrplattform die
Arbeiter verwöhnt.
f) 35 Mal am Miss-Bad-Münstereifel-
Schönheitswettbewerb teilgenommen und habe dabei
sogar einmal die Qualifikationsrunde gewonnen. Da
war mein Vater als vorsitzendes Jurymitglied
richtig stolz auf mich!
g) jedes Konzert der Backstreet-Boys besucht!
h) als frei schaffende/r Journalist(in) beim Kiez-
Kurier gearbeitet.
i) die höchsten Verkaufszahlen als „Asphalt“ –
Verkäufer eingefahren.
f) bis jetzt einen Filmriss gehabt. ( Bitte nur noch
den gewünschten Termin eintragen und
unterschreiben.)

ELTERNHAUS:

1. Meine Mutter/mein Vater ist/war:
a) im Knast.
b) auf der Flucht.
c) in der Liste der meistgesuchten Verbrecher des
BKA/FBI (doppelte Pkt.zahl!)
d) mir unbekannt.
e) nach meiner Geburt zu einem besseren Leben
aufgebrochen. In die Slums von Rio de Janeiro.

GEWÜNSCHTE THEMEN:

A) Ich kann sie alle haben.
B) Ich hab sie nicht mehr alle.
C) Meine Eltern haben mich 3 Jahre im Keller
eingesperrt, obwohl ich das doof fand.
D) Ich wiege so viel wie ein Eisbrecher der russischen
Schwarzmeerflotte, fühle mich aber so wohl, dass
ich in unserem Wellenbad freiwillig als Felsen
arbeite.
E) Meine Freundin hat mich verlassen, obwohl ich sie
nur am Wochenende verprügelt habe.
F) Mein Freund hat mir Schluss gemacht, obwohl ich
meinen Oberlippenbart nicht mehr rosa färbe.








Bearbeiten/Löschen   ebook  Druckversion


Waldemar Hammel
Häufig gelesener Autor
Registriert: Dec 2002

Werke: 8
Kommentare: 2028
Die besten Werke
 
Email senden
Hier klicken, um Waldemar Hammel eine Online-Nachricht zu senden  Online-Nachricht
Profil

Ja, das ist nicht schlecht, riecht verdammt nach Realität und hat Biß!
(Neid: könnte von mir stammen!)

Bearbeiten/Löschen    


Mortimer
Manchmal gelesener Autor
Registriert: Jan 2003

Werke: 17
Kommentare: 29
Die besten Werke
 
Email senden
Profil

Danke Waldemar. Als ich im Urlaub eine Zeitlang meine Oma besuchte, liefen diese Höhepunkte deutscher Fernsehkultur am laufenden Band. Oma war zwar davon überzeugt, dass "datt doch watt aussem Leben" ist. Ich war da anderer Meinung. Aber lachen konnte ich trotzdem drüber.

Viele Grüße
Mortimer

Bearbeiten/Löschen    


Zurück zu:  Humor und Satire Ein neues Thema veröffentlichen.     Antwort veröffentlichen.


Leselupe-Bücher



Amazon



Facebook


Werde Fan der Leselupe auf Facebook!