Diese Seite verwendet Cookies. Wenn Sie das nicht akzeptieren, m├╝ssen Sie Cookies in Ihrem Browser verbieten oder diese Seite verlassen.    OK  
 leselupe.de
Werbung
 Meine Leselupe

Mitglieder:   5439
Themen:   92269
Momentan online:
498 Gäste und 15 Mitglieder
Username:
Passwort:
Registrieren
Passwort vergessen?


Leselupe.de > Gereimtes
Billigflug
Eingestellt am 15. 06. 2007 18:42


Autor
Ein neues Thema ver├Âffentlichen.     Antwort ver├Âffentlichen.
Walther
Routinierter Autor
Registriert: Sep 2004

Werke: 1589
Kommentare: 9730
Die besten Werke
 
Email senden
Hier klicken, um Walther eine Online-Nachricht zu senden  Online-Nachricht
Profil

Billigflug


Es geht durch dieses kleine Land kein Ruck.
Es geht durch dieses kleine Land ein Spalt.
Die einen sind zu jung, die andern alt.
Und alle wolln f├╝r sich den gr├Â├čten Schluck.

Ein jeder ist von trauriger Gestalt;
Denn keiner will ihn ziehn, den schweren Pflug.
Ein jeder will hochfliegen: Billigflug,
Zum halben Preis, und brauchts am End Gewalt,

Dann muss es sein, dann bin ich braun und rot
Und schlage meinen Bruder windelweich
Und mache meine Schwester mausetot

Und greif in fremde Taschen, w├Ąhl mich reich:
Das Leben ist ein Sonderangebot,
Und alle Leichen stinken s├╝├č und gleich.

__________________
Walther
"Gelegenheit.Macht.Dichtung"

Bearbeiten/Löschen   ebook  Druckversion


Carlo Ihde
Manchmal gelesener Autor
Registriert: Apr 2007

Werke: 68
Kommentare: 1077
Die besten Werke
 
Email senden
Hier klicken, um Carlo Ihde eine Online-Nachricht zu senden  Online-Nachricht
Profil

Ich glaube, die meisten ignorieren gerne, dass du dir mit der Sonettform eine der schwersten M├Âglichkeiten ausgesucht hast, ein Gedicht zu schreiben. Ganz ehrlich: an Sonette trau ich mich nicht ran, da muss man enorm gut verknappen k├Ânnen, denn ehe man sich versieht ist der Text vorbei. Es soll aber was h├Ąngenbleiben.
Ich finde dein Sonett richtig gut.

Pal├Ąstina? Auf die Idee w├Ąre ich gar nicht gekommen. Billigflug steht doch eindeutig f├╝r die Gier des westlichen B├╝rgers alles f├╝r k├Ąuflich zu halten und die Zerst├Ârung der Umwelt ganz billig sein zu lassen.

Wenn man Menschen mit etwas beeindrucken kann, dann doch mit einer so sch├Ânen Harmonie aus Zeilen. Wenn sie dann noch so vorbildlich ein Problembewusstsein verpacken wie hier, dann ist das wunderbar, gesellschaftskritische Lyrik.

Bearbeiten/Löschen    


Walther
Routinierter Autor
Registriert: Sep 2004

Werke: 1589
Kommentare: 9730
Die besten Werke
 
Email senden
Hier klicken, um Walther eine Online-Nachricht zu senden  Online-Nachricht
Profil

Hallo Carlo,
uff, einer, der die Zielrichtig erkannt hat! Danke!
Ich dachte schon, ich sei v├Âllig danebengelegen. Bald h├Ątte ich unter die Lupe gelegt und versucht, in meinem Gekr├Âse zu lesen.
Im Ernst (1): Lob tut nat├╝rlich gut, dieses mit einer Bewertung zu w├╝rzen, die diese "3" konterkariert, w├Ąre noch viel netter.
Im Ernst (2): Ich bin ein Sonettverr├╝ckter und dachte, wie w├Ąre es denn mal mit einem ganzgemeinhinterh├Ąltigen Sujet in schwierigster Gedichtsform. Man nehme die Form von vorgestern und mische sie mit dem Inhalt von heute. Es reizte einfach zu sehr.
Nun steht es hier rum, das arme Reimteil, und gef├Ąllt nur sehr eingeschr├Ąnkt. Aber gut, so ist das Leben, ein ewig Streben nach dem falschen Ziel, dem hohen, welch ein Spiel! Alter Hut!
Alles Gute und eine sch├Âne Woche!
Dank und Gr├╝├če W.
__________________
Walther
"Gelegenheit.Macht.Dichtung"

Bearbeiten/Löschen    


5 ausgeblendete Kommentare sind nur f├╝r Mitglieder und nur mit eingeschaltetem Javascript erreichbar.
Zur├╝ck zu:  Gereimtes Ein neues Thema ver├Âffentlichen.     Antwort ver├Âffentlichen.


Leselupe-Bücher



Amazon



Facebook


Werde Fan der Leselupe auf Facebook!