Diese Seite verwendet Cookies. Wenn Sie das nicht akzeptieren, m├╝ssen Sie Cookies in Ihrem Browser verbieten oder diese Seite verlassen.    OK  
 leselupe.de
Werbung
 Meine Leselupe

Mitglieder:   5439
Themen:   92268
Momentan online:
351 Gäste und 17 Mitglieder
Username:
Passwort:
Registrieren
Passwort vergessen?


Leselupe.de > Ungereimtes
Bis zuletzt
Eingestellt am 25. 08. 2003 13:54


Autor
Ein neues Thema ver├Âffentlichen.     Antwort ver├Âffentlichen.
Vera-Lena
Routinierter Autor
Registriert: Oct 2002

Werke: 671
Kommentare: 10343
Die besten Werke
 
Email senden
Hier klicken, um Vera-Lena eine Online-Nachricht zu senden  Online-Nachricht
Profil

Bis zuletzt

Das Messer trug er
stets bei sich,
um auf dem Heimweg
die wilden Rosen
in der Parkanlage
zu schneiden.

├ťber die zerbrechliche
Vase geneigt
lie├čen sie allm├Ąhlich
Blatt um Blatt
ihre Bl├╝ten
zu Boden gleiten.

Seine Frau beobachtete
dieses Dahinsterben,
dem ihren so ├Ąhnlich.

Begl├╝ckt atmete sie
den s├╝├čen Duft,
der sich im
Krankenzimmer
verstr├Âmte
als ein letztes
liebevolles Zeichen
in diesem Lebensraum,
hinweg getr├Âstet
├╝ber die Stunden,
die er nicht an ihrem Bett
verbringen konnte.

Was ist Zeit, fragte
sie sich,
was war Zeit,
und was wird Zeit sein?






__________________
Der Mensch ist sich selbst das gr├Â├čte Geheimnis, ein unverzichtbarer Blutstropfen im Universum, ein Spiegel allen Seins.

Bearbeiten/Löschen   ebook  Druckversion


george
Routinierter Autor
Registriert: Jan 2003

Werke: 88
Kommentare: 912
Die besten Werke
 
Email senden
Hier klicken, um george eine Online-Nachricht zu senden  Online-Nachricht
Profil

Ein nachdenklich machender Text. Danke!

Vollst├Ąndige S├Ątze, von der Technik her gesehen, lyrische Prosa. Ich weiss, nicht ob man es besser machen k├Ânnte durch Verk├╝rzungen. Kaum. Warum immer verk├╝rzen?. Es ist wohltuend, auch mal ausformuliertere S├Ątze zu lesen.

An einem einzigen Wort bin ich h├Ąngen geblieben: "verbringen"...

Gratuliere!
__________________
┬ę J├╝rgen Locke

Bearbeiten/Löschen    


Vera-Lena
Routinierter Autor
Registriert: Oct 2002

Werke: 671
Kommentare: 10343
Die besten Werke
 
Email senden
Hier klicken, um Vera-Lena eine Online-Nachricht zu senden  Online-Nachricht
Profil
Betrachtung

Lieber george,

danke f├╝r Deine Betrachtungen, Erl├Ąuterungen, den Hinweis und dein Lob.

Du hast recht, man wei├č nat├╝rlich, was mit "verbringen" gemeint ist, aber rein sprachlich betrachtet hat die Vorsilbe"ver" meist etwas Negatives:Verirren, verlaufen, ja sogar ver-lieben." Insofern m├Âchte ich das Wort ├Ąndern, denn etwas Negatives hat an der Stelle nichts verloren. Mal sehen, ob ich das g├╝ltige Wort finde.

Eine gute Nachtruhe w├╝nsche ich Dir.)))
Liebe Gr├╝sse Vera-Lena
__________________
Der Mensch ist sich selbst das gr├Â├čte Geheimnis, ein unverzichtbarer Blutstropfen im Universum, ein Spiegel allen Seins.

Bearbeiten/Löschen    


Nachtigall
H├Ąufig gelesener Autor
Registriert: Feb 2002

Werke: 118
Kommentare: 664
Die besten Werke
 
Email senden
Hier klicken, um Nachtigall eine Online-Nachricht zu senden  Online-Nachricht
Profil

Liebe Vera-Lena,

ein Text, der an die Nieren geht. Mich macht er etwas Sprachlos, er ist einfach wundersch├Ân, wenn auch traurig.

Liebe Gr├╝├če
Alma Marie

Bearbeiten/Löschen    


kaffeehausintellektuelle
Guest
Registriert: Not Yet

warum ist er nicht da, frag ich mich. warum bringt er blumen statt sich selbst?

die letzten zeilen, die wirken ein bisschen banal und allgemein. die kann man meiner meinung nach einfach weglassen.

liebe gr├╝├če
die k.

Bearbeiten/Löschen    


Vera-Lena
Routinierter Autor
Registriert: Oct 2002

Werke: 671
Kommentare: 10343
Die besten Werke
 
Email senden
Hier klicken, um Vera-Lena eine Online-Nachricht zu senden  Online-Nachricht
Profil
Verbundenheit

Liebe Alma Marie,

danke f├╝r Deine Antwort. Auch so ein Thema will ja einmal bearbeitet sein, und ich wollte die Verbundenheit der Beiden, die sich durch alle Umst├Ąnde hindurch nur so leise ├Ąu├čern kann, aber dennoch so sehr bewu├čt gelebt wird, darstellen.

Einen sch├Ânen lebensfrohen Tag w├╝nsche ich Dir.)))
Liebe Gr├╝sse Vera-Lena
__________________
Der Mensch ist sich selbst das gr├Â├čte Geheimnis, ein unverzichtbarer Blutstropfen im Universum, ein Spiegel allen Seins.

Bearbeiten/Löschen    


Zur├╝ck zu:  Ungereimtes Ein neues Thema ver├Âffentlichen.     Antwort ver├Âffentlichen.


Leselupe-Bücher



Amazon



Facebook


Werde Fan der Leselupe auf Facebook!