Diese Seite verwendet Cookies. Wenn Sie das nicht akzeptieren, m├╝ssen Sie Cookies in Ihrem Browser verbieten oder diese Seite verlassen.    OK  
 leselupe.de
Werbung
 Meine Leselupe

Mitglieder:   5437
Themen:   92201
Momentan online:
51 Gäste und 0 Mitglieder
Username:
Passwort:
Registrieren
Passwort vergessen?


Leselupe.de > Gereimtes
Bitte sprich mir kein Gedicht
Eingestellt am 02. 09. 2003 15:14


Autor
Ein neues Thema ver├Âffentlichen.     Antwort ver├Âffentlichen.
Andrehrich
Festzeitungsschreiber
Registriert: Jul 2003

Werke: 6
Kommentare: 48
Die besten Werke
 
Email senden
Hier klicken, um Andrehrich eine Online-Nachricht zu senden  Online-Nachricht
Profil

Bitte sprich mir kein Gedicht !


Oh bitte sprich mir kein Gedicht
Denn glaube mir das mag ich nicht !
Zumindest nicht, wie ichs grad seh
Gilt dies f├╝r ein Gedicht mit ÔÇ×PÔÇť
Und noch mehr gilt dies f├╝r ein ÔÇ×TÔÇť
Das ziemlich schnell erzeugt nen See
Direkt dort vor dem Sprecher... und :
Nicht jeder Sprecher i├čt gesund !

Damit wir uns nicht falsch verstehn
Ich mag Gedichte gerne sehn
Doch bitte... bitte ! ÔÇŽ auf Papier
Oder auch auf dem Bildschirm hier
Und meinetwegen auf CD
Egal ! Solange ich nicht seh
Wie Speichel aus des Sprechers Schlund
Beim Rezitiern spritzt aus dem Mund




Mit vielen feuchten und lernwilligen Gr├╝├čen Andreas



P.S. Ich kann leider keine Garantie f├╝r Eure Tastaturen ├╝bernehmen, falls Ihr dieses oder andere Gedichte trotzdem laut gelesen haben solltet...
__________________
Andrehrich
Parkplatzsorgen ? Kenn ich nicht !
Ist stets ein Radweg doch in Sicht!

Bearbeiten/Löschen   ebook  Druckversion


Penelopeia
Autorenanw├Ąrter
Registriert: Nov 2002

Werke: 149
Kommentare: 1962
Die besten Werke
 
Email senden
Profil

Genialer Gedanke, die "feuchte" Seite der Lyrik so herauszustellen! Sehr am├╝sant... Am Rhythmus k├Ânnte man noch ein bi├čchen feilen, aber ich will auch nicht metrischer als das Meterma├č sein.

Liebe Gr├╝├če

Pen.

Bearbeiten/Löschen    


LuMen
H├Ąufig gelesener Autor
Registriert: Jan 2003

Werke: 291
Kommentare: 699
Die besten Werke
 
Email senden
Profil
spritzig

Hallo Andreas,

gar nicht so ├╝bel, wenn die Spucke auch ein bi├čchen weit hergeholt ist! Auch die Metrik stimmt - bis auf die mit "oder" beginnende Zeile. Aber gerade mit dem "oder" haben die meisten Reimer ihre Probleme. Manchmal kann man es durch "vielleicht" ersetzen, was auch hier m├Âglich w├Ąre, aber "vielleicht" trifft es nicht 100%ig den Punkt.

Gru├č
LuMen

Bearbeiten/Löschen    


Zeder
Administrator
Fast-Bestseller-Autor

Registriert: Nov 2001

Werke: 14
Kommentare: 3841
Die besten Werke
 
Email senden
Hier klicken, um Zeder eine Online-Nachricht zu senden  Online-Nachricht
Profil

"Dieses Werk ist fl├╝ssig ... zu lesen" bekommt hier eine ganz eigene Bedeutung ;-)

Statt "Oder" oder "vielleicht" k├Ânnte man auch "wenn┬┤s sein muss auf dem Bildschirm hier" verwenden.

Viele Gr├╝├če,
__________________
"Die Ceder ist ein hoher Baum, oft schmeckt man die Citrone kaum" (Wilhelm Busch)

Bearbeiten/Löschen    


Andrehrich
Festzeitungsschreiber
Registriert: Jul 2003

Werke: 6
Kommentare: 48
Die besten Werke
 
Email senden
Hier klicken, um Andrehrich eine Online-Nachricht zu senden  Online-Nachricht
Profil
Hallo Penelopeia

Ja mit der Metrik habe ich es wirklich nicht so.
Sch├Ân, dass es Dir trotzdem gefallen hat !
Viel Spa├č noch beim Lesen und Schreiben Deiner eigenen sch├Ânen Gedichte w├╝nscht Andreas
__________________
Andrehrich
Parkplatzsorgen ? Kenn ich nicht !
Ist stets ein Radweg doch in Sicht!

Bearbeiten/Löschen    


Andrehrich
Festzeitungsschreiber
Registriert: Jul 2003

Werke: 6
Kommentare: 48
Die besten Werke
 
Email senden
Hier klicken, um Andrehrich eine Online-Nachricht zu senden  Online-Nachricht
Profil
Hallo LuMen

Danke f├╝r die netten und aufmunternden Worte, gerade wegen der Metrik. Ich betrachte da dann zum Beispiel oft Deine Werke und sie lesen sich in der Tat recht flie├čend ( um das Wort "fl├╝ssig" zu vermeiden ) und sch├Ân. Ich denke mal ├╝ber Deine konkrete Anregung nach

Mit vielen flie├čenden Gr├╝├čen Andreas
__________________
Andrehrich
Parkplatzsorgen ? Kenn ich nicht !
Ist stets ein Radweg doch in Sicht!

Bearbeiten/Löschen    


Andrehrich
Festzeitungsschreiber
Registriert: Jul 2003

Werke: 6
Kommentare: 48
Die besten Werke
 
Email senden
Hier klicken, um Andrehrich eine Online-Nachricht zu senden  Online-Nachricht
Profil
Hallo Zeder

Tja, da ich schon gemerkt habe, dass so separate Antworten eine gewisse Aufmerksamtkeit in der Leserquote erreichen, kriegst Du jetzt auch eine separate, die aber um nichts weniger dankbar ist....

Statt Wenn┬┤s sein muss..." suche ich mir doch lieber eine andere Formulierung, weil es so einen etwas anderen Inhalt ergeben w├╝rde, da ich doch gerade am Bildschirm wirklich gerne Gedichte lese. Gerade wenn sie noch dazu wie in Deinem "Untertitel" von Wilhelm Busch kommen....
Also eher in die Richtung "Und gern auch auf dem Bildschirm hier", aber ob das nun metrisch einwandfrei w├Ąre...
H I L F E ! ... Und schon mal Danke vorweg !

Die Idee kam mir auch un├╝bersehbar bei excellenten Dichterlesung vor kurzem, wo der Vortragende teilweise richtige Blasen vor dem Mund von Speichel hatte, die etwa bei dem "Zauberlehrling" sich ├╝ber die erste Reihe ergossen.
Zumindest suggerierte das Scheinwerferlicht dies grotesk ├╝berzogen... und ich mu├čte an Menschen ohne richtig funktionierenden Mundschlu├č denken......

Aber lass Dir das Wochenende nicht verderben durch solche Gedanken, wenn der Mundschlu├č sauber funktioniert, gibt es nat├╝rlich nichts sch├Âneres als gute Gedichte laut zu lesen.
Deine etwa...
und nun habe ich mich genug eingeschleimt und w├╝nsche ein wundersch├Ânes Wochenende Andreas
__________________
Andrehrich
Parkplatzsorgen ? Kenn ich nicht !
Ist stets ein Radweg doch in Sicht!

Bearbeiten/Löschen    


Zur├╝ck zu:  Gereimtes Ein neues Thema ver├Âffentlichen.     Antwort ver├Âffentlichen.


Leselupe-Bücher



Amazon



Facebook


Werde Fan der Leselupe auf Facebook!