Diese Seite verwendet Cookies. Wenn Sie das nicht akzeptieren, mĂŒssen Sie Cookies in Ihrem Browser verbieten oder diese Seite verlassen.    OK  
 leselupe.de
Werbung
 Meine Leselupe

Mitglieder:   5437
Themen:   92203
Momentan online:
393 Gäste und 17 Mitglieder
Username:
Passwort:
Registrieren
Passwort vergessen?


Leselupe.de > Gereimtes
Bittersalz
Eingestellt am 04. 03. 2004 23:03


Autor
Ein neues Thema veröffentlichen.     Antwort veröffentlichen.
Nachtigall
HĂ€ufig gelesener Autor
Registriert: Feb 2002

Werke: 118
Kommentare: 664
Die besten Werke
 
Email senden
Hier klicken, um Nachtigall eine Online-Nachricht zu senden  Online-Nachricht
Profil

Bittersalz

Wer vermag
ihn zu sehen,
den Silbervogel?

Unter dem Mond
wachsen ihm Blumen
ins wartende Auge.

Umsonst.






Bearbeiten/Löschen   ebook  Druckversion


Waldemar Hammel
HĂ€ufig gelesener Autor
Registriert: Dec 2002

Werke: 8
Kommentare: 2028
Die besten Werke
 
Email senden
Hier klicken, um Waldemar Hammel eine Online-Nachricht zu senden  Online-Nachricht
Profil
Dieses Poemissimo

gehört zu den besten linear-dynamischen, die ich je las!

Hier wird mittels Bittersalz = Magnesiumsulphat(MgSO4) = einem altbewÀhrten Mittel gegen (auch geistige) Verstopfung, diarrhoe-isch die Obstipation eines ungesehenen Silbervogels beschworen.

Bei diesem Vogel aus Halbedelmetall(Ag) kann es sich um ein dĂŒsen- oder propellergetriebenes Aggregat handeln, wie sie heutzutage ĂŒblich sind. Muss aber nicht, da im Text keinerlei GerĂ€usche ErwĂ€hnung finden.

Die Frage "wer vermag ihn zu sehen?" hebt auf moderne anti-Radar-Techniken ab= "stealth".

Und dieser wundersame Vogel fliegt, richtig beobachtet, "unter dem Mond", denn alternativ wÀre nur noch ein sehr hoher orbit denkbar, von den Lagrange-Punkten usw. einmal abgesehen.

Nehmen wir zur Kenntnis, dass ihm bei seinem Flug Blumen "umsonst" in die GerĂ€te seiner Fernortung ("wartendes, lauerndes Auge") hineingeraten, können wir mit großer Verstehenssicherheit davon ausgehen, dass sich die Maschine oder die automatische Bombe (cruise-missile) nachts im Tiefflug befindet, und sie daher ihre OrtungsfĂ€higkeiten grenzwertig ausreizt, wobei hier und da BodengewĂ€chse die Ortungsechos stören mögen.

Nun sind Flugzeuge oder Tomahawks, die im Tarnkappenmodus nachts im Tiefflug unterwegs sind, als Mittel zu Kriegshandlungen wohlbekannt, weshalb die Autorin mit Fug und Recht erwÀhnt, dass jeder Versuch diese mentale Obstipation einer projektierten und offenbar bereits im Ablauf befindlichen Kriegshandlung mittels der bitteren ("Bittersalz") Schilderung ihrer vorhersehbaren Folgen zu unterbrechen oder gÀnzlich abzuwenden, erfolglos bleiben muss, zumal das FluggerÀt evtl. eine robotische Bombe sein mag.

Da laut Freud'scher Befunde Liebe und Erotik triebig mit der Todessehnsucht gekoppelt sind (und sei es der Tod aus der Luft-Boden-Fernlenkwaffe), ist es auch völlig kohÀrent, dass dieser Text unter der Rubrik "Liebe+Eros" erscheint.

Der scheinbare Widerspruch, dass hier von einem "Silbervogel" geredet wird, den text-intentional jedoch niemand sehen kann, erklÀrt sich aus dem supervisionÀren Aspekt der Dichterin, ihrer angemuteten "höheren Warte" der Observation.

Insgesamt ein sehr gelungener Text, der nicht sagt, was er nicht sagt, also hĂ€lt, was er nicht verspricht, indem die LĂŒcke unter dem Text, selbst fast von TextlĂ€nge, die Aussagebedeutung fĂŒr den bewussten Leser noch einmal ultimativ unterstreicht.

Bearbeiten/Löschen    


Holger
Guest
Registriert: Not Yet

An Kommentar hast Du ja schon genug

Ich kann das auch nicht so wissenschaftlich auf den Punkt bringen. WĂ€rs Dir Recht, wenn ich ganz einfach sage, dass ich es als sehr gut empfinde.

Beste GrĂŒĂŸe
Holger

Bearbeiten/Löschen    


caruso
Guest
Registriert: Not Yet

zu Lieben

Liebe Alma Marie,

kurz, leicht und dennoch sehr aussagekrÀftig ist Dein Gedicht geschrieben.

Wer eine solche Autorin lieben darf und sich auch in ihren Gedichten wiederfindet, darf von 'GlĂŒck' sprechen.

Einen sonnigen FrĂŒhlingstag wĂŒnscht caruso

Bearbeiten/Löschen    


Lonelysoul
Guest
Registriert: Not Yet



liebe alma marie

ein klasse text,
der in mir tausend bilder
und unmengen von gefĂŒhlen weckt.

danke fĂŒrs lesen dĂŒrfen!

mit lieben grĂŒĂŸen

lonelysoul

Bearbeiten/Löschen    


Nachtigall
HĂ€ufig gelesener Autor
Registriert: Feb 2002

Werke: 118
Kommentare: 664
Die besten Werke
 
Email senden
Hier klicken, um Nachtigall eine Online-Nachricht zu senden  Online-Nachricht
Profil
Uiiiiiiiiiiiiiiii

Lieber Waldemar Hammel,

solch einen Kommentar habe ich noch NIE bekommen.

Mit tief nachgedachten und ausgefeilten Formulierungen machst du mich sprachlos.
So kann ich mich nur bei Dir dafĂŒr bedanken.
Ein besonderer Genuss waren fĂŒr mich natĂŒrlich dabei Deine gedanklichen Exkursionen in die technische Welt.
Einen kleinen HĂŒpfer machte mein Herz zudem noch. DU hast sie bemerkt, die LĂŒcke UNTER dem Text.
Das Wochenende ist gerettet (mit und ohne Silbervogel).

Ein LĂ€cheln
Alma Marie

Bearbeiten/Löschen    


ZurĂŒck zu:  Gereimtes Ein neues Thema veröffentlichen.     Antwort veröffentlichen.


Leselupe-Bücher



Amazon



Facebook


Werde Fan der Leselupe auf Facebook!