Diese Seite verwendet Cookies. Wenn Sie das nicht akzeptieren, mĂĽssen Sie Cookies in Ihrem Browser verbieten oder diese Seite verlassen.    OK  
 leselupe.de
Werbung
 Meine Leselupe

Mitglieder:   5438
Themen:   92257
Momentan online:
221 Gäste und 3 Mitglieder
Username:
Passwort:
Registrieren
Passwort vergessen?


Leselupe.de > Gereimtes
Blasphemie
Eingestellt am 27. 09. 2007 13:15


Autor
Ein neues Thema veröffentlichen.     Antwort veröffentlichen.
Walther
Routinierter Autor
Registriert: Sep 2004

Werke: 1537
Kommentare: 9781
Die besten Werke
 
Email senden
Hier klicken, um Walther eine Online-Nachricht zu senden  Online-Nachricht
Profil

Blasphemie


Ich träume mich auf eine Insel,
Weil rund sind diese, kunterbunt.
Die Dichter sind halt Einfaltspinsel,
Im Kopf nicht klar und nicht gesund.

Auf dieser Insel geh ich wandeln,
Ich wandle kreuz und nachher quer.
So FuĂź an FuĂź das Gras verschandeln:
Auch das erfreut den Dichter sehr.

So einsam ist’s, da kann man denken,
Was wie wohl wär, wenn’s anders wär.
Man kann sein ganzes Sinnen lenken
Auf Welt und Sein. Was braucht man mehr!

So wandle ich, bin ganz im Sinnen,
Da setzt ein Minchen meinem FuĂź
Sich in den Weg, bringt zum Gerinnen
Den rollenden GedankenfluĂź:

Selbst auf 'ner Insel liegt die ScheiĂźe
Auf Wiesen rum und auf 'nem Stein.
Und wenn ich das nicht Schicksal heiĂźe,
Dann nenn ich’s eben hundsgemein,

Mich aus den Träumen aufzuschrecken,
Aus Denken und Philosophie.
Der Mist soll mich am Arsche lecken.
Schon der Gestank ist Blasphemie.

__________________
Walther
"Gelegenheit.Macht.Dichtung"

Bearbeiten/Löschen   ebook  Druckversion


9 ausgeblendete Kommentare sind nur fĂĽr Mitglieder und nur mit eingeschaltetem Javascript erreichbar.
ZurĂĽck zu:  Gereimtes Ein neues Thema veröffentlichen.     Antwort veröffentlichen.


Leselupe-Bücher



Amazon



Facebook


Werde Fan der Leselupe auf Facebook!