Diese Seite verwendet Cookies. Wenn Sie das nicht akzeptieren, m├╝ssen Sie Cookies in Ihrem Browser verbieten oder diese Seite verlassen.    OK  
 leselupe.de
Werbung
 Meine Leselupe

Mitglieder:   5437
Themen:   92199
Momentan online:
408 Gäste und 16 Mitglieder
Username:
Passwort:
Registrieren
Passwort vergessen?


Leselupe.de > Gereimtes
Blickwinkel
Eingestellt am 22. 08. 2009 16:51


Autor
Ein neues Thema ver├Âffentlichen.     Antwort ver├Âffentlichen.
Ternessa
Wird mal Schriftsteller
Registriert: Jul 2009

Werke: 23
Kommentare: 149
Die besten Werke
 
Email senden
Hier klicken, um Ternessa eine Online-Nachricht zu senden  Online-Nachricht
Profil



Blickwinkel



Wo siehst du hin, wie siehst du aus?
Was macht dein Leben anders aus
als meins,was sehen wir denn nicht?
Was leben wir, was uns zerbricht?

Wo gehst du hin, wo kehrst du ein?
Was soll dein Leben so anders sein
als meins mit dir ich eben f├╝hr?
Wo gibst du mich und dich daf├╝r?

Was frage ich, was frag ich nur?
Was kann ich ├Ąndern an dieser Tour,
die doch so anders ist als sonst?
Befangen in mir, wo du noch wohnst.

__________________
Was Du in meinen Texten liest, ist nicht, was andere darin lesen! Und es ist rein gar nicht, was ich damit sage!


Version vom 22. 08. 2009 16:51

Bearbeiten/Löschen   ebook  Druckversion


Walther
Routinierter Autor
Registriert: Sep 2004

Werke: 1535
Kommentare: 9779
Die besten Werke
 
Email senden
Hier klicken, um Walther eine Online-Nachricht zu senden  Online-Nachricht
Profil

Hallo Ternessa,

erst einmal herzlich willkommen in der Lupe! Du hast Dich gleich an einem schwierige Thema mit einer nicht ganz leichten Form versucht.

Die vielen Fragen, die Enjambements in den Versen 2 und 3 in den Stropen 1 und 2, da kann man sich verheddern. Ebenso steht das Wort "so" in S1 allein dreimal im Weg herum, weil sonst das Metrum nicht aufgehen will. S3Z4 ist unvollst├Ąndig geblieben, will sonst der Vers nicht aufgeht und die eigentliche Botschaft nicht transportiert wird.

Als Vorschlag gebe ich Dir mir, einmal ein Silbenbild unter Dein Gedicht zu legen, mit dem gro├čen "X" f├╝r betonte und dem kleinen "x" f├╝r unbetonte Silben. Du wirst feststellen, da├č an einigen Stellen Holperer drin sind, besonders dort, wo der Satz ├╝ber die Verse hinwegreicht (Enjambement). Das kommt in solchen F├Ąllen leicht vor, ich spreche aus Erfahrung, weil ich das auch gerne falsch mache.

Insgesamt ist der Text wegen seines Themas interessant, aber es mu├č noch einiges daran umgearbeitet werden, bis das Werk "so richtig flutscht".

Frohes Dichten und Werken.

Gru├č W.
__________________
Walther
"Gelegenheit.Macht.Dichtung"

Bearbeiten/Löschen    


Ternessa
Wird mal Schriftsteller
Registriert: Jul 2009

Werke: 23
Kommentare: 149
Die besten Werke
 
Email senden
Hier klicken, um Ternessa eine Online-Nachricht zu senden  Online-Nachricht
Profil

Hallo Walther,
danke f├╝r die nette Begr├╝├čung und deine vielen Hinweise an meinen Text.
In den n├Ąchsten Tagen werde ich mich noch einmal ├╝ber meine "Blickwinkel" hermachen.

Liebe Gr├╝├če
Ternessa
__________________
Was Du in meinen Texten liest, ist nicht, was andere darin lesen! Und es ist rein gar nicht, was ich damit sage!

Bearbeiten/Löschen    


Ternessa
Wird mal Schriftsteller
Registriert: Jul 2009

Werke: 23
Kommentare: 149
Die besten Werke
 
Email senden
Hier klicken, um Ternessa eine Online-Nachricht zu senden  Online-Nachricht
Profil

Hallo Walther,

ich wei├č noch nicht wirklich, ob diese Variante nun das ist, was meinen Blickwinkel in die Endfassung bringt.

du hast so Recht- irgendwo fehlt noch was.

Was mein Kern ist, wollte ich so verstanden haben- wir sehen die Welt alle anders, doch eine Gemeinsamkeit muss es doch geben.

Komm nenne mir die Gemeinsamkeit oder das Anderssein an dir.......so mein Gedanke,meine Intention.
Wobei ich dabei nicht nur zwei Menschen meine in ihren Gemeinsamkeiten, sondern einfach auch das DU, eben den Anderen, der doch mal seinen Winkel nur mal ├Ąndern soll/te.....eben durch das viele fragen.

LG Ternessa
__________________
Was Du in meinen Texten liest, ist nicht, was andere darin lesen! Und es ist rein gar nicht, was ich damit sage!

Bearbeiten/Löschen    


Walther
Routinierter Autor
Registriert: Sep 2004

Werke: 1535
Kommentare: 9779
Die besten Werke
 
Email senden
Hier klicken, um Walther eine Online-Nachricht zu senden  Online-Nachricht
Profil

Lb. Ternessa!

Hier das Silbenbild:

quote:
Wo siehst du hin, wie siehst du aus?
xXxXxXxX
Was macht dein Leben anders aus
xXxXxXxX
als meins, was sehen wir denn nicht?
xXxXxXxX
Was leben wir, was uns zerbricht?
xXxXxXxX

Wo gehst du hin, wo kehrst du ein?
xXxXxXxX
Was soll dein Leben so anders sein
xXxXxxXxX
als meins mit dir ich eben f├╝hr?
xXxXxXxX
Wo gibst du mich und dich daf├╝r?
xXxXxXxX

Was frage ich, was frag ich nur?
xXxXxXxX
Was kann ich ├Ąndern an dieser Tour,
xXxXxxXxX
die doch so anders ist als sonst?
xXxXxXxX
Befangen in mir, wo du noch wohnst.
xXxXxxXxX
Das aber behandelt nur die offensichtlichen Metrenprobleme. Darunter gibt es weitere, die ich mal blau markiert habe, weil in diesen Verse die Sprache einfach nicht mehr "sch├Ân" ist.

Ich hoffe, das hilft Dir weiter.

LG W.
__________________
Walther
"Gelegenheit.Macht.Dichtung"

Bearbeiten/Löschen    


3 ausgeblendete Kommentare sind nur f├╝r Mitglieder und nur mit eingeschaltetem Javascript erreichbar.
Zur├╝ck zu:  Gereimtes Ein neues Thema ver├Âffentlichen.     Antwort ver├Âffentlichen.


Leselupe-Bücher



Amazon



Facebook


Werde Fan der Leselupe auf Facebook!