Diese Seite verwendet Cookies. Wenn Sie das nicht akzeptieren, müssen Sie Cookies in Ihrem Browser verbieten oder diese Seite verlassen.    OK  
 leselupe.de
Werbung
 Meine Leselupe

Mitglieder:   5438
Themen:   92225
Momentan online:
70 Gäste und 1 Mitglieder
Username:
Passwort:
Registrieren
Passwort vergessen?


Leselupe.de > Gereimtes
Blödes Herz
Eingestellt am 30. 01. 2009 11:00


Autor
Ein neues Thema veröffentlichen.     Antwort veröffentlichen.
Walther
Routinierter Autor
Registriert: Sep 2004

Werke: 1536
Kommentare: 9781
Die besten Werke
 
Email senden
Hier klicken, um Walther eine Online-Nachricht zu senden  Online-Nachricht
Profil

Blödes Herz


Dieser zarte Liebesreim
Juckt nicht mal ein armes Schwein.
Drum geh ich heim,
Allein zu sein.

Ich hab so darin geschwelgt,
Hab sie aufs Podest gestellt.
Und jetzt verwelkt
Mein schönes Geld,

Ausgegeben, kaufte Rosen,
Perlenschmuck und weißes Gold:
Ein Witz in Dosen,
Herabgeholt

Von der rosa Wolke sieben,
Wo die Lieb am liebsten ist.
Nichts ist geblieben,
Bin angepisst.

Diese zarten Liebesverse
Enden still im tiefen Schmerz.
Und ich verklär se
Noch: Blödes Herz!

__________________
Walther
"Gelegenheit.Macht.Dichtung"

Version vom 30. 01. 2009 11:00
Version vom 30. 01. 2009 11:20

Bearbeiten/Löschen   ebook  Druckversion


Vera-Lena
Routinierter Autor
Registriert: Oct 2002

Werke: 671
Kommentare: 10341
Die besten Werke
 
Email senden
Hier klicken, um Vera-Lena eine Online-Nachricht zu senden  Online-Nachricht
Profil

Lieber Walther,

im Forum "Fingerübungen" in dem Thread "Komische Lyrik" haben wir gerade mit dem Thema Selbstironie begonnen. Dort würde Dein Text auch inhaltlich gut hinpassen, formal natürlich nicht, denn dieses hier ist keine Fingerübung.

Die Strophenform finde ich äußerst gelungen, um immer wieder mit den letzten zwei verkürzten Zeilen die Enttäuschung deutlich zu machen.

Den Schlussreim Liebesverse - verklär se finde ich sehr witzig und er ist die gelungene Pointe zu dem Ganzen.

Irgendwie erinnert mich Dein Text an Zille, aber mir fällt jetzt nicht ein, an welches seiner Werke.

Gefällt mir sehr gut dieser witzige selbstironische Liebesschmerz in dem dann auch noch eine Prise Lamento enthalten ist.

Rasche Wundheilung an das liebeskranke Lyri!

Liebe Grüße
Vera-Lena


__________________
Der Mensch ist sich selbst das größte Geheimnis, ein unverzichtbarer Blutstropfen im Universum, ein Spiegel allen Seins.

Bearbeiten/Löschen    


Walther
Routinierter Autor
Registriert: Sep 2004

Werke: 1536
Kommentare: 9781
Die besten Werke
 
Email senden
Hier klicken, um Walther eine Online-Nachricht zu senden  Online-Nachricht
Profil

Danke, Vera-Lena.

Auf ein kleines Metrumsschlenkerchen möchte ich hinweisen. Diese Strophe wäre korrekt so:

quote:
Ausgegeben, kaufte Rosen,
Perlenschmuck und weißes Gold:
Ein Witz in Dosen,
Runtergeholt
zu schreiben gewesen. Ich habe die obige Form stehen lassen. Man möge mir das nachsehen.

Es ist ja schnoddrig, dieses Gedicht.

Gruß W.
__________________
Walther
"Gelegenheit.Macht.Dichtung"

Bearbeiten/Löschen    


HerbertH
???
Registriert: May 2007

Werke: 860
Kommentare: 6461
Die besten Werke
 
Email senden
Hier klicken, um HerbertH eine Online-Nachricht zu senden  Online-Nachricht
Profil

Lieber Walther,

wie wär's mit

quote:
Ausgegeben, kaufte Rosen,
Perlenschmuck und weißes Gold:
Ein Witz in Dosen,
Herabgeholt

Liebe Grüße

Herbert
__________________
© herberth - all rights reserved

Bearbeiten/Löschen    


7 ausgeblendete Kommentare sind nur für Mitglieder und nur mit eingeschaltetem Javascript erreichbar.
Zurück zu:  Gereimtes Ein neues Thema veröffentlichen.     Antwort veröffentlichen.


Leselupe-Bücher



Amazon



Facebook


Werde Fan der Leselupe auf Facebook!