Diese Seite verwendet Cookies. Wenn Sie das nicht akzeptieren, müssen Sie Cookies in Ihrem Browser verbieten oder diese Seite verlassen.    OK  
 leselupe.de
Werbung
 Meine Leselupe

Mitglieder:   5437
Themen:   92194
Momentan online:
140 Gäste und 7 Mitglieder
Username:
Passwort:
Registrieren
Passwort vergessen?


Leselupe.de > Ungereimtes
Bösartige Nörgelei an die Adresse von George Bush und Konsorten
Eingestellt am 10. 01. 2004 14:35


Autor
Ein neues Thema veröffentlichen.     Antwort veröffentlichen.
Inu
Häufig gelesener Autor
Registriert: Aug 2002

Werke: 120
Kommentare: 2153
Die besten Werke
 
Email senden
Hier klicken, um Inu eine Online-Nachricht zu senden  Online-Nachricht
Profil

*

CHAOS IM IRAK


Der Irak-Krieg, genannt 'Operation Iraqi Freedom' begann am 20. März 2003.


Der Angriff, an dem sich neben den USA anfangs weitere 48 Staaten beteiligten (gelegentlich „Koalition der Willigen“ genannt), erfolgte am 20. März 2003.

Die Länder der Koalition begründeten den Krieg sicherheitspolitisch, u. a. mit angeblich im Irak vorhandenen Massenvernichtungswaffen bzw. dem angeblich fehlenden Nachweis der Vernichtung von Massenvernichtungswaffen. Auch wurden in einigen der beteiligten Staaten die Massenmorde an Kurden und Schiiten durch das irakische Regime, welche zum größten Teil über ein Jahrzehnt zurücklagen, thematisiert. Ebenso wurde eine angebliche Unterstützung des Terrornetzwerks Al-Qaida durch den Irak als weiterer Kriegsgrund benannt.

Beweise für eine Existenz irakischer Massenvernichtungswaffen sind weder vor, während des Krieges oder später erbracht worden. Auch klare Hinweise auf eine Unterstützung der Al-Qaida durch das irakische Regime wurden nicht gefunden. Die Stichhaltigkeit der genannten Gründe für den Krieg wird daher von vielen angezweifelt.

Viele, hauptsächlich Kritiker des Krieges, sehen in wirtschaftlichen Interessen der USA die eigentlichen Gründe des Angriffs.

Die meisten Mitglieder des UN-Sicherheitsrates und der Vollversammlung sprachen sich vor Beginn des Krieges gegen eine Intervention und für eine Fortsetzung der Waffeninspektionen aus.

Die Mehrzahl der Länder der Koalition zog sich aus dem Bündnis zurück, nachdem im Irak keine Massenvernichtungswaffen gefunden werden konnten.

Quelle: Wikipedia

----






Chaos im Irak. An George Bush und Konsorten.
geschrieben im Januar 2004



(6 Senryu )

Bush hat die Büchse
der Pandora geöffnet
Weh über die Welt

-------

Die Schuld liegt bei euch.
Grundlos den Krieg begonnen
habt ihr Verbrecher!

*

Krüppel geschaffen,
tausend Leben vernichtet,
wer zahlt nun dafür!

*

Die Struktur zerbombt,
Stolz eines Landes zerstört.
Blöde Barbaren.

*

Nun euer Verdienst:
tief verzweifelte Seelen,
Hass weltumspannend.

*

Vor ein Tribunal
stellt man heut Staatshalunken.
Warum nicht auch euch?

*




Copyright Irmgard Schöndorf Welch

Version vom 10. 01. 2004 14:35

Bearbeiten/Löschen   ebook  Druckversion


Duisburger
Häufig gelesener Autor
Registriert: Nov 2002

Werke: 82
Kommentare: 2116
Die besten Werke
 
Email senden
Hier klicken, um Duisburger eine Online-Nachricht zu senden  Online-Nachricht
Profil

Um es kurz zu sagen: Polemik

Auch wenn das meiste wohl richtig ist, so ist allein die Form schon unpassend, da hier nicht die Möglichkeit besteht, zu hinterfragen, zu erklären, die Aussage zu verdeutlichen.
Dem Leser werden sog. "Wahrheiten" ohne jegliche Erklärung als gegeben vorgesetzt. Der leser hat gar keine Möglichkeit, sich innerhalb deines Textes Gedanken zum Gesagten zu machen. Er wird förmlich erschlagen.

lg

Uwe
__________________
Unter den Kastraten ist der eineiige König (unbekannter Gas- und Wasserinstallateur).

Bearbeiten/Löschen    


Inu
Häufig gelesener Autor
Registriert: Aug 2002

Werke: 120
Kommentare: 2153
Die besten Werke
 
Email senden
Hier klicken, um Inu eine Online-Nachricht zu senden  Online-Nachricht
Profil

Hallo Duisburger

Das ist keine Polemik. Es ist ein leidenschaftsloser, in die lyrische Form des Senryu gefasster Zustandsbericht.

Ich habe die Geschichte, die wir alle miterlebt haben und die simplen und allgemeingültigen Gedanken, die man sich darüber machen kann, in sehr kompensierte Formzu fassen gesucht.

Wenn ich auf politische Diskussionen Wert gelegt hätte, so hätte ich es in die Plauderecke gepostet.

Dies sind Senryus. Es ist Lyrik. Oder das habe ich zumindest angestrebt.

Ich grüße Dich und wünsche Dir eine gute Nacht.
Inu

Bearbeiten/Löschen    


Duisburger
Häufig gelesener Autor
Registriert: Nov 2002

Werke: 82
Kommentare: 2116
Die besten Werke
 
Email senden
Hier klicken, um Duisburger eine Online-Nachricht zu senden  Online-Nachricht
Profil

Hallo Inu,

der Dichter muss sich mit dem gesagten in seinem Werk, wenn es denn so entgültig gesagt werden soll, auch auseinandersetzen. Die politische Diskussion muss der Autor mit sich selbst führen, um nicht auf den Leser belehrend zu wirken. Darauf kann er nur verzichten, wenn er das gesagte allein auf sich bezieht ( was ich hier nicht erkennen kann )
Den Hinweis auf eine pol. Diskussion in der Plauderecke hätest du dir sparen können, denn bei genauem Lesen wäre dir aufgfallen, das dies wohl so nicht gemeint war.
Quote: Dies sind Senryus. Es ist Lyrik.
Keine Einwände. Ich kritisierte einzig, das du gerade diese Form gewählt hast (mal ganz unfett gesagt)

lg

Uwe
__________________
Unter den Kastraten ist der eineiige König (unbekannter Gas- und Wasserinstallateur).

Bearbeiten/Löschen    


blaustrumpf
???
Registriert: Mar 2003

Werke: 20
Kommentare: 735
Die besten Werke
 
Email senden
Hier klicken, um blaustrumpf eine Online-Nachricht zu senden  Online-Nachricht
Profil

Hallo, Inu

Du schreibst: "Es ist ein leidenschaftsloser, in die lyrische Form des Senryu gefasster Zustandsbericht".
Bitte, magst du erläutern, wie sich dieser Ansatz mit den Formulierungen "Bösartige Nörgelei", "ihr Verbrecher!", "Blöde Barbaren" vereinbaren lässt?

Grüße von blaustrumpf
__________________
Dafür bin ich nicht aus dem Schrank gekommen, um mich in eine Schublade stecken zu lassen.

Bearbeiten/Löschen    


Zeder
Administrator
Fast-Bestseller-Autor

Registriert: Nov 2001

Werke: 14
Kommentare: 3841
Die besten Werke
 
Email senden
Hier klicken, um Zeder eine Online-Nachricht zu senden  Online-Nachricht
Profil

Hallo Inu,

es handelt sich selbstverständlich nicht um eine "leidenschaftslose" Darstellung von politischen Inhalten sondern um das genaue Gegenteil! Dies zeigen Dir die Kommentatoren ja auch auf.
Warum wehrst Du Dich dagegen? Warum benutzt Du eine Gedichtform, die, wie Duisburger richtig sagt, nur dahin führt, dass sich der Leser belehrt fühlt und belehrt fühlen muss?

Stehe doch zu Deiner Leidenschaft! Wenn Du dabei unsere LL-Regeln beachtest, sehe ich keinen Hinderungsgrund.

Grüße von Zeder

Bearbeiten/Löschen    


Zurück zu:  Ungereimtes Ein neues Thema veröffentlichen.     Antwort veröffentlichen.


Leselupe-Bücher



Amazon



Facebook


Werde Fan der Leselupe auf Facebook!