Diese Seite verwendet Cookies. Wenn Sie das nicht akzeptieren, m├╝ssen Sie Cookies in Ihrem Browser verbieten oder diese Seite verlassen.    OK  
 leselupe.de
Werbung
 Meine Leselupe

Mitglieder:   5438
Themen:   92211
Momentan online:
263 Gäste und 6 Mitglieder
Username:
Passwort:
Registrieren
Passwort vergessen?


Leselupe.de > Kurzprosa
Borderline
Eingestellt am 19. 05. 2001 15:22


Autor
Ein neues Thema ver├Âffentlichen.     Antwort ver├Âffentlichen.
DarkJuly666
Wird mal Schriftsteller
Registriert: Jan 2001

Werke: 16
Kommentare: 25
Die besten Werke
 
Email senden
Profil

Nicht zu wissen, was morgen geschieht,
nicht zu ahnen wie es weitergeht,
nur ein kleiner Gedanke,
der alles bedeuten kann,
nur eine Stimme,
die immer nach dem einen verlangt,
nicht zu f├╝hlen ob hin oder her,
nicht zu merken ob man f├Ąhrt verkehrt,
ich wei├č es gibt nur ganz oder garnicht,
nur gut oder b├Âse,
nur recht oder schlecht,
aber kann das Gef├╝hl auch tr├╝gen?
Ist es wahr das ich mich damit
nur selbst bel├╝ge?
Ich will verstehen was um mich herum passiert,
und weitermachen wie bisher.
Doch steh ich am Anfang oder am Ende,
ist es Lust oder Frust was mich blendet?
Ich denke dar├╝ber nach jede Stund,
wann werde ich denn endlich wieder gesund?
__________________
"Mit Gr├╝├čen an die Unterwelt!!"

Bearbeiten/Löschen   ebook  Druckversion


DarkJuly666
Wird mal Schriftsteller
Registriert: Jan 2001

Werke: 16
Kommentare: 25
Die besten Werke
 
Email senden
Profil
HI Sanne.....

ich leide selbst unter dem Borderline-Syndrom...und wei├č da├č das eine Belastung f├╝r jeden umliegenden ist. Mein Gl├╝ck ist nur das ich selbst erkannt habe das es an mir liegt und mich behandeln lasse. Ich wei├č es wird ein langer weg mit vielen dunklen L├Âchern aber ich habe die Hoffung noch nicht ganz aufgegeben, ich kann nur jedem raten sich helfen zu lassen, bevor es zu sp├Ąt ist......
__________________
"Mit Gr├╝├čen an die Unterwelt!!"

Bearbeiten/Löschen    


DarkJuly666
Wird mal Schriftsteller
Registriert: Jan 2001

Werke: 16
Kommentare: 25
Die besten Werke
 
Email senden
Profil
hi

ja ich stehe mittlerweile zu meiner Krankheit.
Es ist besser dazu zu stehen als es ewig zu verleugnen. F├╝r Dich hoffe ich, das es Dein Partner auch noch einsieht und ihr gl├╝cklich bleibt.
La├č Dich nicht unterkriegen!
July
__________________
"Mit Gr├╝├čen an die Unterwelt!!"

Bearbeiten/Löschen    


Zur├╝ck zu:  Kurzprosa Ein neues Thema ver├Âffentlichen.     Antwort ver├Âffentlichen.


Leselupe-Bücher



Amazon



Facebook


Werde Fan der Leselupe auf Facebook!