Diese Seite verwendet Cookies. Wenn Sie das nicht akzeptieren, m├╝ssen Sie Cookies in Ihrem Browser verbieten oder diese Seite verlassen.    OK  
 leselupe.de
Werbung
 Meine Leselupe

Mitglieder:   5437
Themen:   92193
Momentan online:
65 Gäste und 3 Mitglieder
Username:
Passwort:
Registrieren
Passwort vergessen?


Leselupe.de > Ungereimtes
Brennwert
Eingestellt am 31. 12. 2005 18:46


Autor
Ein neues Thema ver├Âffentlichen.     Antwort ver├Âffentlichen.
ENachtigall
Foren-Redakteur
???

Registriert: Nov 2005

Werke: 209
Kommentare: 4053
Die besten Werke
 
Email senden
Hier klicken, um ENachtigall eine Online-Nachricht zu senden  Online-Nachricht
Profil

Brennwert

Irrlichtgeschwind huscht ein Klang
ins muschelgew├Âlbte Portal,
verharrt den Drehmoment einer Pirouette lang,
ignoriert geflissentlich Pikschwarz und Haarfein des scheinbar endlosen Flures
und rast atemlos
mit dem Kopf
aus hohen spitzen T├Ânen
gegen die Wand aus Trommelfell.

Selbstvergessen schmausen noch die Ohren
am hutschenreutherlichen Pattschirrr,
w├Ąhrend die Nase (diese Verruchte!)
- schon schwefell├╝stern im Cumulonimbus vergraben -
den wahren Blitz und Donner wittert.

Die staunenden Augen aber,
suchen den Brennwert aus gebrochener Wut
im Scherbenmosaik auf steinkaltem Boden zu lesen.






(unter Verwendung von Elementen aus "Witterung")

31.12.2005
__________________
Wer Spuren sucht, wird Wege finden.

Bearbeiten/Löschen   ebook  Druckversion


Zarathustra
Routinierter Autor
Registriert: Apr 2003

Werke: 108
Kommentare: 471
Die besten Werke
 
Email senden
Hier klicken, um Zarathustra eine Online-Nachricht zu senden  Online-Nachricht
Profil
MEHRMALS GELESEN

mehrmals gelesen,
und immer wieder war ich erstaunt:

ES IST LYRIK !
Gratuliere.

Brennwert! Was f├╝r ein Titel f├╝r das "Gute St├╝ck"!

Einen guten Rutsch
w├╝nscht Hans
aus M├╝nchen

__________________
Was sind das f├╝r Zeiten, wo ein Gespr├Ąch ├╝ber B├Ąume fast ein Verbrechen ist, weil es ein Schweigen ├╝ber so viele Untaten einschlie├čt! (Bertold Brecht)

Bearbeiten/Löschen    


Fitzberry
Guest
Registriert: Not Yet

Hallo Elke,

quote:
Zarathustra: mehrmals gelesen,
und immer wieder war ich erstaunt:

ES IST LYRIK !

Nat├╝rlich ist es Lyrik. Und was f├╝r welche!
Erstaunt war ich nicht. ;-)

Robert

Bearbeiten/Löschen    


bonanza
Guest
Registriert: Not Yet

ist mir zu adjektivisch.
oder adverbisch.
die gro├če kunst der lyrik und nicht nur der lyrik ist der
bewu├čt sorgsame umgang mit diesen verf├╝hrerischen bestien.
man verbrennt sich schnell die finger.

bon.

Bearbeiten/Löschen    


ENachtigall
Foren-Redakteur
???

Registriert: Nov 2005

Werke: 209
Kommentare: 4053
Die besten Werke
 
Email senden
Hier klicken, um ENachtigall eine Online-Nachricht zu senden  Online-Nachricht
Profil
Danke f├╝r Eure Kommentare!

Euch, Hans und Robert, f├╝r die spontane Anerkennung, die mich nat├╝rlich freut und motiviert.
Dir, bonanza, f├╝r die Anregung zur selbstkritischen "Nachlese". Sie hat mich nachdenklich gestimmt und zu folgenden Ergebnissen gef├╝hrt:

"Adjektivisch" finde ich meinen Text nach wie vor nicht, da ich die attributiven und adverbialen Beiworte - wenn auch gro├čz├╝gig - im Zusammenspiel mit anderen sprachlichen Elementen verwendet habe, um ein Thema auszugestalten.
Die "gro├če Kunst der Lyrik" steht ohnehin weit genug von meinen kleinen Gesch├Âpfen entfernt, dass ich, um meine Grenzen auszuloten (und als Hypotonikerin ;-)), gerne ein paar angebruzelte Finger in Kauf nehme bei meinen literarischen ├ťbungen.

Trotzdem nehme ich Deinen Eindruck ernst und werde ihn sicherlich irgendwo im Hinterkopf gut aufbewahren.


Meine schmunzelnden Gr├╝├če

Elke
__________________
Wer Spuren sucht, wird Wege finden.

Bearbeiten/Löschen    


Zur├╝ck zu:  Ungereimtes Ein neues Thema ver├Âffentlichen.     Antwort ver├Âffentlichen.


Leselupe-Bücher



Amazon



Facebook


Werde Fan der Leselupe auf Facebook!