Diese Seite verwendet Cookies. Wenn Sie das nicht akzeptieren, müssen Sie Cookies in Ihrem Browser verbieten oder diese Seite verlassen.    OK  
 leselupe.de
Werbung
 Meine Leselupe

Mitglieder:   5438
Themen:   92241
Momentan online:
406 Gäste und 9 Mitglieder
Username:
Passwort:
Registrieren
Passwort vergessen?


Leselupe.de > Ungereimtes
Bruchstücke
Eingestellt am 06. 10. 2005 18:10


Autor
Ein neues Thema veröffentlichen.     Antwort veröffentlichen.
Dorothea
Häufig gelesener Autor
Registriert: Jul 2004

Werke: 33
Kommentare: 294
Die besten Werke
 
Email senden
Hier klicken, um Dorothea eine Online-Nachricht zu senden  Online-Nachricht
Profil

Wird Licht nicht gebrochen,
gewinnt es nie Farbe.
Aufbrechen möcht' ich
zu hellem Schein,
doch nicht zerborsten sein
zum Zerrbild.

Bruchstücke nur
und nur im Licht
fügen sich neu
zum Bild.


__________________
Dorothea Gebauer
----------------------
Sein ist mehr als Haben.

Bearbeiten/Löschen   ebook  Druckversion


Vera-Lena
Routinierter Autor
Registriert: Oct 2002

Werke: 671
Kommentare: 10342
Die besten Werke
 
Email senden
Hier klicken, um Vera-Lena eine Online-Nachricht zu senden  Online-Nachricht
Profil

Liebe Dorothea,

inhaltlich spricht mich Dein Text an. Physikalisch ist er aber meines Wissens unrichtig. Ungebrochenes Licht bleibt weiß.

Ich weiß nicht, ob die Aussage für Dich noch dieselbe ist, wenn da stünde:

Wird Licht nicht gebrochen,
bleibt es farblos


Liebe Grüße von Vera-Lena
__________________
Der Mensch ist sich selbst das größte Geheimnis, ein unverzichtbarer Blutstropfen im Universum, ein Spiegel allen Seins.

Bearbeiten/Löschen    


Dorothea
Häufig gelesener Autor
Registriert: Jul 2004

Werke: 33
Kommentare: 294
Die besten Werke
 
Email senden
Hier klicken, um Dorothea eine Online-Nachricht zu senden  Online-Nachricht
Profil

Liebe Vera-Lena,

herzlichen Dank für die Arbeit an meinem Text. Es mag die Bildkraft eines Gedankens wohl schmälern, wenn etwas physikalisch Unsinniges behauptet werd. Irgendwie dachte ich an ein schwarzes Loch, in das Licht versinken kann, aufgesaugt, vernichtet. Auch daran, dass nur die Ablenkung, Spiegelung des Lichstrahls etwas sichtbar macht. Wobei es mir dann sprachlich nicht wichtig war, genau zwischen Spiegelung und Brechung zu unterscheiden. Wichtig ist mir, das Gebrochene im Menschlichen als nichts völlig Wertloses zu sehen.

Was hältst Du von folgender Veränderung?

Wird Licht nicht gebrochen,
gewinnt es nie Farbe.


Herzliche Grüße, Dorothea.
__________________
Dorothea Gebauer
----------------------
Sein ist mehr als Haben.

Bearbeiten/Löschen    


Vera-Lena
Routinierter Autor
Registriert: Oct 2002

Werke: 671
Kommentare: 10342
Die besten Werke
 
Email senden
Hier klicken, um Vera-Lena eine Online-Nachricht zu senden  Online-Nachricht
Profil

Liebe Dorothea,

so wie Du es jetzt ändern möchtest, finde ich es sehr gut. Die Aussage bleibt bestehen und der physikalische Sachverhalt ist nun auch ok. Energie wird von schwarzen Löchern aufgesaugt, ob es dabei zu Lichtbrechungen kommt, weiß ich nicht. Jedenfalls ist das durch ein Prisma gebrochene Licht die landläufigere Vorstellung von Lichtveränderung, weil man es ja auch, sofern man möchte, ständig beobachten kann und beim Regenbogen ist es ja genauso, wie auch in jedem Wassertropfen.

Dein Text macht eine starke Aussage.

Er spricht von einer Leidensbereitschaft, einer Hinnahme dessen, was erfahren werden kann, sofern für den Erlebenden deutlich wird, dass er hier für sich eine Veränderung zum Positiven, in etwas Lichtvolles hinein mit bewirken kann.

Gefällt mir sehr gut!
Liebe Grüße von Vera-Lena
__________________
Der Mensch ist sich selbst das größte Geheimnis, ein unverzichtbarer Blutstropfen im Universum, ein Spiegel allen Seins.

Bearbeiten/Löschen    


Dorothea
Häufig gelesener Autor
Registriert: Jul 2004

Werke: 33
Kommentare: 294
Die besten Werke
 
Email senden
Hier klicken, um Dorothea eine Online-Nachricht zu senden  Online-Nachricht
Profil

Liebe Vera-Lena,

Danke, ich habe es jetzt geändert und freue mich sehr darüber, dass "rüberkommt", was ich ausdrücken wollte.

Ein schönes wochenende wünscht Dir,
__________________
Dorothea Gebauer
----------------------
Sein ist mehr als Haben.

Bearbeiten/Löschen    


Suse
Manchmal gelesener Autor
Registriert: Jul 2002

Werke: 47
Kommentare: 118
Die besten Werke
 
Email senden
Hier klicken, um Suse eine Online-Nachricht zu senden  Online-Nachricht
Profil
sehr schöne metapher!

die metapher mit dem gebrochenen licht finde ich ganz klasse! allerdings empfinde ich die zweite strophe als etwas zu umständlich. Ich würde folgendermaßen ändern:

quote:
Bruchstücke nur
und nur im Licht
fügen sich neu
zum Bild.

...wie immer nur als vorschlag gedacht. ansonsten gefällt es mir sehr!

liebe grüße,
suse
__________________
Suse
Kürbiseis mit ganzen Früchten?!

Bearbeiten/Löschen    


Dorothea
Häufig gelesener Autor
Registriert: Jul 2004

Werke: 33
Kommentare: 294
Die besten Werke
 
Email senden
Hier klicken, um Dorothea eine Online-Nachricht zu senden  Online-Nachricht
Profil

Hallo Suse,

vielen Dank für die Gedanken zu meinem Text. Was Du an der 2. Strophe als zu umständlich erlebst (was ich so durchaus annehmen kann), ist für mich bewusste Gestaltung. Ein ganzes Bild lässt sich nicht neu fügen, sondern eben nur etwas Zerbrochenes. Ohne Licht, oder anders gesagt, ohne die Hoffnung auf Licht aber wäre das Neu-sich-fügen aus den Bruchstücken auch sinnlos.
Das doppelte "nur" soll das besonders betonen, und auch den Rhythmus dieser Zeilen möchte ich bewahren, der duch die Streichungen verloren ginge.

Dir einen schönen Tag.
__________________
Dorothea Gebauer
----------------------
Sein ist mehr als Haben.

Bearbeiten/Löschen    


Zurück zu:  Ungereimtes Ein neues Thema veröffentlichen.     Antwort veröffentlichen.


Leselupe-Bücher



Amazon



Facebook


Werde Fan der Leselupe auf Facebook!