Diese Seite verwendet Cookies. Wenn Sie das nicht akzeptieren, müssen Sie Cookies in Ihrem Browser verbieten oder diese Seite verlassen.    OK  
 leselupe.de
Werbung
 Meine Leselupe

Mitglieder:   5471
Themen:   92998
Momentan online:
321 Gäste und 12 Mitglieder
Username:
Passwort:
Registrieren
Passwort vergessen?


Leselupe.de > Veröffentlichungen unserer Autoren
Buchauszug:"Die missbrauchten Götter"
Eingestellt am 21. 07. 2003 18:56


Autor
Ein neues Thema veröffentlichen.     Antwort veröffentlichen.
bamark
Festzeitungsschreiber
Registriert: Jul 2003

Werke: 55
Kommentare: 23
Die besten Werke
 
Email senden
Profil

....Credo ergo sum, spielte wohl am Anfang der kultisch-religiösen Entwicklung von Glaubensgemeinschaften nicht die entscheidende Rolle.
Jedoch wären, ohne der ständigen Suche nach den letzten Wahrheiten, den Zweifeln, ob des Sinnes eines Bekenntnisses zu einem Schöpfer und Beweger allen Seins, die gewaltigen Errungenschaften aber auch die fatalen Irrungen der Menschheit, nach heitigem Verständnis undenkbar.
Die Religionen, und hier im besondern die 3 monotheis-tischen Weltreligionen, waren dabei in oft einigender, aber viel zu häufig in zerstörerischer Weise beteiligt, Kulturgemeinschaften zu formen und wieder zu vernichten.

Ab der Zeit, als sich der GLAUBE als kultischer Baustein des Menschseins immer mehr zu RELIGIONEN uniformierte, war der Eintritt und der Siegeszug der irdischen Götter in die Glaubenswelt, eine logische Folge menschlichen Eroberungsdranges.
Diese, dem menschlich-immanenten Anspruchsverhalten entsprechend entwachsene Spzies des "homo politikus", erkannte die Chance um den Wert der Religionen, um in dessen Namen die Massen in die gewünschten Richtungen zu manipulieren und/oder zu Gunsten so genannter kultureller oder staatlicher Interessen zu missbrauchen.
In den nachfolgenden geschichtlichen Auszügen, soll erinnert werden, wo und wie sich religiöser Fanatismus, in Verbindung mit machtpolitischen Interessen, entwickelte und heute wieder,bis zum aktuellen "wiederauferstandenen Christ" fröhliche Urständ`feiert.

Ein Kurzauszug aus meinem Roman "Die missbrauchten Götter"
bamark,21.7.03
__________________
bamark

Bearbeiten/Löschen   ebook  Druckversion


blaustrumpf
???
Registriert: Mar 2003

Werke: 20
Kommentare: 735
Die besten Werke
 
Email senden
Hier klicken, um blaustrumpf eine Online-Nachricht zu senden  Online-Nachricht
Profil

Hallo, bamark

Bitte hilf mal einer alten Frau über den Informationshighway.

Ich verstehe weder, warum du diesen Text als Erzählung ansiehst, noch weshalb du ihn überhaupt hier so unvermittelt vorstellst. Und wenn ich schon dabei bin, kommt das Ganze noch mal in Frageform: Was willst du sagen, was ist die Quintessenz und warum ist es wichtig, dass ich das weiß, beziehungsweise, dass ich es durch dich erfahre?

Durch deinen Textauszug erschließt sich mir das nämlich nicht.

Schöne Grüße von blaustrumpf
__________________
Dafür bin ich nicht aus dem Schrank gekommen, um mich in eine Schublade stecken zu lassen.

Bearbeiten/Löschen    


gox
Häufig gelesener Autor
Registriert: Jun 2002

Werke: 8
Kommentare: 82
Die besten Werke
 
Email senden
Hier klicken, um gox eine Online-Nachricht zu senden  Online-Nachricht
Profil

Was es nicht gibt, läßt sich schwerlich mißbrauchen ;-)
__________________
Das Unmögliche ist immer denkbar und das Denkbare ist immer möglich

Bearbeiten/Löschen    


Michael Schmidt
Manchmal gelesener Autor
Registriert: Jan 2002

Werke: 45
Kommentare: 1981
Die besten Werke
 
Email senden
Hier klicken, um Michael Schmidt eine Online-Nachricht zu senden  Online-Nachricht
Profil

Hallo bamark,

wir haben ein extra Forum, indem man auch Buchvorstellungen machen kann, daher habe ich dich hierhin verschoben.

Bis bald,
Michael

Bearbeiten/Löschen    


Zurück zu:  Veröffentlichungen unserer Autoren Ein neues Thema veröffentlichen.     Antwort veröffentlichen.


Leselupe-Bücher



Amazon



Facebook


Werde Fan der Leselupe auf Facebook!